BMW auf der IAA 2015: Schock und Faszination nah beieinander

BMW wird die IAA 2015 nicht so schnell vergessen. Der Start der Pressekonferenz am 15. September 2015 verlief alles andere als planmäßig. Zuerst der Schock: BMW-Chef Harald Krüger startet pünktlich die Pressekonferenz, nach wenigen Worten brach er mitten auf der Bühne zusammen. Nach kurzer Zeit rappelte er sich wieder auf und wurde von der Bühne geleitet. Die Konferenz wurde abgebrochen und auf einen Abendtermin verschoben.


Zweiter Versuch nach dem Schock um 19 Uhr

Die Pressekonferenz wurde verschoben, die Faszination und die mit Spannung erwartete Präsentation der neuen Modelle somit auch.

Galerie: BMW auf der IAA 2015

BMW auf der IAA 2015
Bild 1 von 23

BMW auf der IAA 2015

Der zweite Versuch um 19 Uhr fand planmäßig – im Anschluss an die Schließ-Durchsage der Messe – statt. Die Faszination und Spannung konnte BMW aufrechthalten. Die Modelle waren sowie so schon zu sehen und konnten in Ruhe den Tag über in Augenschein genommen werden.

Faszination: Neue BMW Modelle: 7er und X1

Vorallem der neue BMW 7er sorgte im Vorfeld der IAA 2015 für Aufregung. Neben optischen Änderungen erwarteten viele das neue, gestengesteuerte iDrive. Die Fondpassagiere können zudem über ein integriertes Tablet in die Bedienung eingreifen. Ein weiteres Highlight des neuen BMW 7er ist das ferngesteuerte Parken: zum ersten Mal bekommt der Kunde auch die Möglichkeit eine sportliche Version zu fahren, nicht als echte M-Version aber mit M-Sportpaket.

Der X1 wurde rundherum überarbeitet. Optisch bekommt er das neue BMW typische Gesicht der aktuellen Modellgeneration und wurde damit deutlich kantiger und sportiver gezeichnet. Neu ist ebenfalls, dass die kleinsten Motoren nun quer eingebaut sind und die Vorderachse antreiben.

Im Innenraum findet man die Übersichtlichkeit und gewohnt gute Haptik aller Bedienelemente. Erstmals im Angebot: LED-Scheinwerfer und ein Head-Up-Display, das anders als beim 2er Active Tourer direkt auf die Windschutzscheibe projiziert.

Der neue M6 Competition Edition und M6 GT3 auf der IAA 2015

Zur Fastzination trug auch DTM-Pilot und BMW Werksfahrer Martin Tomczyk bei. Er steuerte bei der Pressekonferenz den Nachfolger des Z4 GT3 – den M6 GT3 – auf die Bühne. Optisch abgestimmt kommt eine verschärfte Version des M6 auf den Markt.

Bemerkenswert ist, dass in beiden Fahrzeugen dasselbe Herz schlägt. Beide haben den gleichen Motor. Der Antrieb des Serienmodells BMW M6 Coupé musste für den Motorsport lediglich minimal angepasst werden.

Die Faszination ging dank toller Show auf der IAA 2015 nicht verloren

Auch nach dem Schock zeigte BMW Abends auf der IAA 2015 eine schöne Show. Harald Krüger lies mitteilen, dass es ihm nun besser ginge und es nur eine Kreislaufschwäche war. Als einziger Hersteller der IAA lies BMW seine Modelle durch die Messehalle fahren.

Stefan Emmerich

Um über Automobile zu schreiben, ist es keine zwingende Voraussetzung, sich von Klein auf dafür zu interessieren. Doch bei Stefan Emmerich war das eben so. Sein Technisches Studium - Automobil-affin - ergänzt sein großes Interesse an Mobilien jeglicher Art und weiß die Bedeutung hinsichtlich Neuheiten und ihrer Details zu beurteilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen