Bugatti Galibier: Preis, Bilder, Video und bisher bekannte technische Daten

23a022c3e1be40ff877338d900807da4 - Bugatti Galibier: Preis, Bilder, Video und bisher bekannte technische Daten

Bugatti wird eine zweite Baureihe produzieren, es wird zum zweiten Mal ein Auto der Superlative: Super teuer, super schnell und super stark. Der Bugatti Galibier ist im Gegensatz zum Bugatti Veyron kein reinrassiger Sportwagen, sondern eine auf Reisetauglichkeit ausgelegte Sportlimousine.


Während das endgültige Design des Bugatti Galibier noch nicht feststeht verdichten sich die Hinweise auf andere interessante Eckdaten. Der Preis des neuen Bugatti soll bei rund 1,1 Millionen Euro zzgl. MwSt. liegen. Die Markteinführung des Galibier ist für Ende 2012 oder Anfang 2013 geplant. Wer sich schon jetzt eine Vorstellung vom aktuellen Entwicklungsstand und dem bisher bekannten Design des Galibier machen möchte, der findet im hier gezeigten Video wohl die derzeit beste Zusammenfassung.

Galerie: Bugatti Galibier (2012)

Bugatti Galibier (2012)
Bild 1 von 4

1.000 PS limitiert auf 3.000 Exemplare

Der Bugatti Galibier wird in einer auf 3.000 Einheiten begrenzten Stückzahl auf den Markt kommen, bedenkt man den Verkaufspreis ist das einen ganz schön hohe Messlatte die man der VW-Tochter damit gesetzt hat.

Technische Daten des Bugatti Galibier

Die Limousine wird eine Leistung von 1.000 PS auf die Straße bringen und von einem 16-Zylinder Motor befeuert. Das 8-Liter-Hubraummonster wird zusätzlich mit einer zweistufigen Kompressor Aufladung für Spitzenwerte in der Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit sorgen. Exakte technische Daten sind zum heutigen Zeitpunkt nicht bekannt, wirft man einen genauen Blick auf die Bilder des Bugatti Galibier, lässt sich eine 390 km/h Marke im Armaturenbrett erkennen – zwar nur eine Spekulation – aber durchaus im Bereich des möglichen.

Medienberichten zur Folge soll der Bugatti 16 C Galibier, so die genaue Typenbezeichnung des künftigen Modells, wird man den Bugatti wahlweise mit einem Motor anbieten der Bio-Ethanol-Kraftstoff verträgt. Auch eine Variante mit zusätzlichem Elektromotor, also ein Hybridauto, kommt dem Bericht der Auto-Moto-Sport nach zur Folge in Betracht.

Interessante Links zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen