Der Bugatti Chiron kam zum ersten Mal nach Wien!

aee39083e6e641b88597b2909be4411c - Der Bugatti Chiron kam zum ersten Mal nach Wien!

Wir waren schon bei seiner Premiere auf dem Genfer Automobilsalon diesen März ganz nah dran und nahmen sogar kurz Platz. Im Rahmen des 37. Wiener Motorensymposiums nahm Bugatti-Präsident Wolfgang Dürheimer das ultimative Hypercar in die österreichische Hauptstadt mit – und wir waren beim Besuch des Bugatti Chiron natürlich auch dabei.


Sieht er nicht einfach unglaublich beeindruckend aus? Wir wissen, der Chiron polarisiert - doch nicht so stark wie der Veyron
Sieht er nicht einfach unglaublich beeindruckend aus? Wir wissen, der Chiron polarisiert – doch nicht so stark wie der Veyron

Bugatti ChironNeue technische und physikalische Dimensionen beim Bugatti Chiron

Der Bugatti Chiron stößt in ganz neue Dimensionen vor – und das spürt man auch, wenn man direkt vor dem Boliden in nahezu freier Wildbahn steht: die Oberflächenspannung der Karosserie bringt das Blech fast zum Bersten; die umlaufende Chrom-Linie stellt ein noch nie dagewesenes Fahrzeug-Design dar und das Heck weckt automatisch Emotionen, die einfach unbeschreiblich sind.

Definitiv sehen wir hier eine Ikone des Automobilbaus mit technischer und optischer Relevanz, die noch mehrere Jahrhunderte Bestand haben wird.

Das Heck des Bugatti Chiron ist deutlich breiter und stämmiger als das des Veyron - absolut gelungen!
Das Heck des Bugatti Chiron ist deutlich breiter und stämmiger als das des Veyron – absolut gelungen!

1.500 PS Leistung und ein Drehmoment von 1.600 Nm bei 2.000 bis 6.000 U/min stellt der 8,0 Liter große W16-Motor zur Verfügung. Das muss erst einmal jemand zähmen können und fahrbar machen. Und Bugatti hat das offensichtlich geschafft.

Bugatti-Chiron-auf-dem-Wiener-Motorensymposium-Supercar-Hypercar-Volkswagen-Chiron-Benjamin-Brodbeck-AUTOmativ.de-Autoblog-Autosalon-Genf-2016-Bugatti-das-schnellste-Auto-der-Welt-450-Kmh-1.500PS

25 Prozent mehr Leistung als Bugatti Veyron

Um ein Leistungsplus von rund 25 Prozent gegenüber dem Vorgänger(motor) des Veyron zu ermöglichen, wurde der bestehende Sechzehn-Zylindermotor komplett überarbeitet und zum Beispiel mit vier noch größeren Turboladern ausgestattet.

Zudem verfügt der Chiron über eine gegendruckreduzierte Abgasanlage, eine optimierte Ladeluftkühlung und eine Duplex Kraftstoffeinspritzung mit sage und schreibe 32 Einspritzventilen.

Galerie: Bugatti Chiron

Bugatti Chiron
Bild 1 von 15

Bugatti Chiron

Und das hat seinen Preis

Wenn im Herbst die ersten Chirons zu ihren Kunden rollen, haben diese mindestens 2,4 Millionen Euro bezahlt. Mit Sonderausstattung und Extrawünschen ist man hier aber auch mal schnell 100.000 Euro teurer.

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 27 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft bei Prof. Dr. Diez. Danach wechselte er an die Universität Wien, wo er Publizistik- und Kommunikationswissenschaften studierte und mit dem akademischen Grad 'Magister der Philosophie' abschloss. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de sowie zahlreichen weiteren Plattformen zum Ausdruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen