Der neue Ford Focus RS wird ein driftendes Biest.

ba88dc41ee8a4439911f1d1b0720b125 - Der neue Ford Focus RS wird ein driftendes Biest.

Am 3. Februar, also in 10 Tagen (!!!) ist es endlich so weit: Ford wird die schärfste Version des Focus präsentieren: den Ford Focus RS. Und weil die ganze Welt es nicht erwarten kann, das Drift-Monster endlich vor die beiden Linsen zu bekommen, verteilt Ford nun munter ein Teaser-Video um die benzindurchströmten Adern jener Fans zum Kochen zu bringen. Und in dem Teaser-Video sieht man ziemlich viel Auto!


Wichtigste Frage: Wird der Ford Focus RS Allradantrieb bekommen?

Das ist schwierig zu sagen, doch eindeutig ist, dass der RS einen starken Drang zum Driften hat. Aber das heißt nicht unbedingt, dass alle vier Räder angetrieben werden – es ist zwar wahrscheinlich, aber nicht hundertprozentig. Denn: mit einem speziellen Frontdifferenzial – wie beispielsweise dem bekannten von Ford entwickelten RevoKnuckle, das Driften mit einem reinen frontgetriebenen Fahrzeug möglich macht – ist auch das technisch machbar. Wenn auch nicht so unglaublich schön anzusehen.

Unser Tipp von AUTOmativ.de ist: bei Testfahrten auf der Nordschleife sieht es so aus, als würde der RS ein wenig über die Vorderachse schieben (unten im Video). Das würde bei einer sportlichen Abstimmung mit Allradantrieb nicht passieren. Wir befürchten daher, dass auch der neue RS mit Frontantrieb kommen wird. Falls nicht, würden wir uns diebisch freuen.

In dem Teaser-Video sieht man ziemlich viel Auto. Wie wird sich der RS vom normalen Focus unterscheiden?

Vor allem im Vergleich zum Teaserfilm von McLaren und deren Sport Series, sieht man in diesem Video ziemlich viel Auto. Was man sagen kann ist, dass Ford den RS noch mal deutlich aggressiver als den ST ausschauen lässt: dazu benötigt es größere Spoiler, größere Räder und breitere Reifen – größere Auspuffendrohre, größere Lufteinlässe und größere Eier, um den RS anständig manövrieren zu können.

Die Kollegen von TopSpeed haben sich einmal eines realistischen Renderings des neuen Focus RS angenommen.

Ford Focus RS (Rendering: TopSpeed)
Ford Focus RS (Rendering: TopSpeed)

Wie viel Leistung wird der Ford Focus RS bekommen?

Man erwartet vom neuen Focus RS deutlich über 300 PS Motorleistung. Sein Vorgänger schon holte aus einem 2.5-Liter-Fünfzylinder 305 PS Leistung heraus, und der neue RS bekommt einen komplett neu entwickelten Motor. Rechnen kann man auf jeden Fall mit rund 330 PS, die möglicherweise aus dem 2.3-Liter-EcoBoost-Motor des neuen Ford Mustang stammen könnten. Sinn würde es allemal ergeben, diesen Motor zu verwenden.

Am 3. Februar wissen wir es! Bis dahin: Teaser-Video auf Dauerschleife.

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 26 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft. Momentan befindet er sich in seinem Magister für Publizistik an der Universität Wien. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de zum Ausdruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen