Die neue Alpine A110 R: Geht es noch radikaler?

29825a99f6b74c53b62a9a82a7b5788a - Die neue Alpine A110 R: Geht es noch radikaler?

Die neue Alpine A110 R kommt mit weniger Gewicht, mehr Downforce und mehr Höchstgeschwindigkeit. Die auf 100 Exemplare limitierte Sonderserie wiegt mit 1.082 Kilogramm nochmals 34 Kilogramm weniger als das bisherige Spitzenmodell A110 S. Ein neues Frontend mit integrierter Spoilerlippe, ein optimierter Diffusor und ein Heckflügel mit Schwanenhals-Stützen sorgen für größtmögliche Fahrstabilität bei hohen Geschwindigkeiten und verringern im Vergleich zur A110 S mit Aero Kit gleichzeitig den Luftwiderstand um fünf Prozent. Als Ergebnis spurtet die 300 PS starke A110 R in nur 3,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erlaubt 285 km/h Spitze. Die A110 R ist seit dem 5. Oktober über die Alpine App reservierbar. 

neue Alpine A110 R 100 Exemplare limitiert AUTOmativ.de 4 750x450 - Die neue Alpine A110 R: Geht es noch radikaler?

Bei der Entwicklung der Alpine A110 R war das Ziel – laut Renault – ein optimales Gleichgewicht zwischen Anpressdruck und Luftwiderstand zu erreichen. Hierfür statteten sie das Frontend der A110 R mit der gleichen Spoilerlippe aus Kohlefaser wie beim Aero Kit der A110 S aus und integrierten außerdem Lufteinlassöffnungen, die an der Front zusätzliche 14 Kilogramm Downforce produzieren. Gleichzeitig sollen sie den Luftwiderstand reduzieren und so zur höheren Endgeschwindigkeit beitragen. 

Technische Daten Alpine A110 R

Motor1,8-Liter-Reihenvierzylinder mit Turboaufladung und Vierventiltechnik
Leistung300 PS
Leistungsgewicht3,6 kg/PS
Beschleunigung von 0 auf 100 km/h3,9 s
Maximaldrehmoment340 Nm von 2.400-6.000 1/min
Höchstgeschwindigkeit285 km/h
Fahrwerkneu kalibrierte Querstabilisatoren, um 10% steifere Schraubenfedern, Stoßdämpfer mit verstellbarer Zug- und Druckstufe, um 10 mm abgesenkter Aufbau, weitere 10 mm Absenkung auf der Rennstrecke möglich
Leergewicht1.082 kg
BremsenBrembo® Hochleistungsbremsen
ReifenMichelin Pilot Sport Cup 2 Semi-Slicks 215/40 R 18 vorne und 245/40 R18 hinten
Felgen18-Zoll-Kohlefaserfelgen 
SitzeSabelt® Track Schalensitze mit Höhen- und Längsverstellung auf der Fahrerseite sowie Microfaserpolsterung in Karbon-Schwarz mit grauen Ziernähten

Auch der breitere Diffusor wurde komplett aus Kohle- und Glasfaser gefertigt und reduziert somit das Fahrzeuggewicht. Darüber hinaus bewirkt dies einen schnelleren Luftstrom und damit mehr Unterdruck unterhalb des Fahrzeugs. Vertikale Flaps sollen – wie die innenliegende Verkleidung der Räder – störende Luftturbulenzen minimieren. Zusätzlich gibt es neugestaltete Unterboden-Finnen und verkleidete Radaufhängungen hinten.

neue Alpine A110 R 100 Exemplare limitiert AUTOmativ.de 13 750x450 - Die neue Alpine A110 R: Geht es noch radikaler?
Der breitere Diffusor der Alpine A110 R wurde komplett aus Kohle- und Glasfaser gefertigt.

Mehr Abtrieb durch modifizierten Heckspoiler

Der Heckspoiler der A110 R ist an sogenannten Schwanenhals-Halterungen befestigt. Die Halterungen sorgen generell für eine höhere aerodynamische Effizienz, indem sie den Auftrieb an der Unterseite des Spoilers verringern. Gegenüber der A110 S soll diese Konstruktion 29 Kilogramm zusätzlichen Anpressdruck bei Höchstgeschwindigkeit bringen. 

Als weitere Aerodynamikmaßnahme vergrößern spezielle Seitenschweller aus Kohlefaser den Unterboden.

neue Alpine A110 R 100 Exemplare limitiert AUTOmativ.de 2 750x450 - Die neue Alpine A110 R: Geht es noch radikaler?
Um die Luftströmung weiter zu beruhigen und so zusätzliche Fahrstabilität zu schaffen, steigt der Schweller im Bereich der Hinterräder an.

Die Abgasanlage der A110 R präsentiert sich ebenfalls im Detail modifiziert. So schirmt eine im 3D-Druckverfahren gefertigte Doppelwand am Endrohr die Umgebung vor der Hitze der Abgase ab. Durch eine geänderte Formgebung und den Wegfall der Auspuffklappe soll das System ein kraftvolles und harmonisches Klangbild erzeugen.

Umfangreicher Einsatz von Kohlefaser

Die neue Alpine A110 R wiegt nur 1.082 Kilogramm (EU). Das ist ein echtes Leichtgewicht. Mit einem Leistungsgewicht von 3,6 kg/PS sprintet sie in 3,9 Sekunden aus dem Stand auf 100 Km/h.

neue Alpine A110 R 100 Exemplare limitiert AUTOmativ.de 11 750x450 - Die neue Alpine A110 R: Geht es noch radikaler?
Die Fronthaube der A110 R besteht komplett aus Kohlefaser.

Die zusammen mit dem französischen Rennprototypenhersteller Duqueine eigens für die A110 R entwickelten Räder sind ebenfalls vollständig aus Kohlefaser gefertigt und 12,5 Kilogramm leichter als ihre Pendants an der A110 S.

neue Alpine A110 R 100 Exemplare limitiert AUTOmativ.de 3 750x450 - Die neue Alpine A110 R: Geht es noch radikaler?

Die Sabelt Sitzschalen der neuen A110 R mit 6-Punkt-Sicherheitsgurten bestehen ebenfalls aus Kohlefaser und senken das Fahrzeuggewicht um weitere fünf Kilogramm. 

300 PS aus dem 1,8-Liter-Vierzylinder

Die neue Alpine A110 R nutzt die bereits aus der A110 S bekannte Leistungsstufe des 1,8-Liter-Turbomotors mit 300 PS bei 6.300 U/min. Der mit einem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe gekoppelte Vierzylinder mobilisiert sein Maximaldrehmoment von 340 Nm bereits bei 2.400 U/min und beschleunigt den Zweisitzer mit Launch Control in nur 3,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Mit 285 km/h setzt die A110 R außerdem eine neue Bestmarke für das A110 Modellportfolio. 

Fahrwerksseitig kommen hydraulisch einstellbare Stoßdämpfer zum Einsatz, mit denen sich der Aufbau im Vergleich zur A110 S exklusiv für den Einsatz auf der Rennstrecke bei abmontierten Rädern manuell um zehn Millimeter absenken lässt. Zugleich können Zug- und Druckstufe der Dämpfer für maximale Performance auf der Rennstrecke per Click-Ring 20-fach variiert werden. Zusätzlich erhöhten die Entwickler die Steifigkeit der Querstabilisatoren vorne um zehn Prozent und hinten um 25 Prozent. Auch die Federn ringsum sind zehn Prozent steifer ausgelegt. 

Für optimale Verzögerung der A110 R sorgt eine Brembo-Hochleistungsbremsanlage mit 320-Millimeter-Verbundstoffscheiben vorne und hinten. Luftleitschaufeln beiderseits der oberen Querlenker vorne und vom Unterboden abzweigende Luftkanäle gewährleisten eine nochmals um 20 Prozent verbesserte Bremskühlung.

neue Alpine A110 R 100 Exemplare limitiert AUTOmativ.de 6 750x450 - Die neue Alpine A110 R: Geht es noch radikaler?

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 33 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft bei Prof. Dr. Diez. Danach wechselte er an die Universität Wien, wo er Publizistik- und Kommunikationswissenschaften studierte und mit dem akademischen Grad 'Magister der Philosophie' abschloss. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de sowie zahlreichen weiteren Plattformen und Unternehmen zum Ausdruck.

Benjamin Brodbeck has 1409 posts and counting. See all posts by Benjamin Brodbeck