Durchzugsstarker Diesel im neuen Mini SD

Mini erweitert seine Modellpalette mit einem neuen Top-Diesel-Motor, der aus dem Hause BMW stammt. Der Zweiliter-Turbodiesel mit 143 PS wird zum ersten Mal auf dem Genfer Autosalon 2011 zu sehen sein. Der Selbstzünder soll in allen Karosserievarianten eingesetzt werden.


Galerie: Durchzugsstarker Diesel Im Neuen Mini Sd

Durchzugsstarker Diesel Im Neuen Mini Sd
Bild 1 von 10

Technische Daten zum neuen Mini SD

Der Vierzylinderdieselmotor erzeugt ein maximales Drehmoment von bis zu 305 Nm und erfüllt die strengen Abgasnormen nach EU-5 Standard. Für die Beschleunigung von 0-100 km/h soll der Mini SD 8,1 Sekunden brauchen und die Höchstgeschwindigkeit ist auf 215 km/h begrenzt.

Der durchschnittliche Verbrauch liegt laut Herstellerangaben bei 4,3 Litern Dieselkraftstoff, dafür sorgen eine bedarfsgerechte Ansteuerung der Nebenaggregate, die elektronische Servolenkung und nicht zuletzt die Start-Stop-Automatik. Der Verbrauch entspricht einer CO-2 Emission von 114 g/km.

Um den starken Diesel sein eigenen nennen zu können muss man mindestens 24.650 Euro über die Ladentheke schieben und damit rund 1.000 Euro mehr als für einen Mini Cooper S. Als Cabrio werden sogar mindestens 28.750 Euro fällig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen