Kia Sorento Facelift (2013)

9f5be25976e143cf9ab045986b082e38 - Kia Sorento Facelift (2013)

Der Kia Sorento wird bereits seit 2009 in zweiter Generation gebaut. Jetzt, nach drei Jahren Produktionszeit, verpasst der Hersteller dem beliebten SUV ein Facelift und verbesserte Motoren. Von vorne ist das neue Modell an den geänderten Scheinwerfern und dem modifizierten Kühlergrill zu erkennen.


Sie spiegeln das neue Markengesicht des koreanischen Autobauers wider. Hinten wurde eine neue Heckklappe samt neuen Heckleuchten mit LED-Technologie verbaut. Optisch kann das neue Modell überzeugen und auch beim Verbrauch hat Kia den Sorento gegenüber dem Vorgänger deutlich verbessert.

Galerie: Kia Sorento Facelift (2013)

Kia Sorento Facelift (2013)
Bild 1 von 18

Preis und Verbrauch

Vier Ausstattungsvarianten (Attract, Edition 7, Vision & Spirit) werden für den neuen Kia Sorento angeboten. Der Basispreis für das Einstiegsmodell (Kia Sorento Attract) mit 2,4 Liter Benzinmotor beginnt bei 29.900 Euro. Mit Dieselmotor kostet der Sorento bei gleicher Ausstattung 32.290 Euro, also 2.300 Euro mehr. Das Spitzenmodell (Ausstattungslinie Spirit) beginnt bei 39.900 Euro für den Benziner bzw. 42.290 Euro für den Sorento mit Dieselmotor.

Der Verbrauch des modifizierten Dieselmotors liegt jetzt bei 5,8 Litern und damit rund 0,7 Liter unter dem Verbrauch des Vorgängermodells. Der Benziner ist seit dem Facelift ein Direkteinspritzer, was den Verbrauch von 8,9 Litern zwar nicht senkt, die Leistung aber um 18 PS gegenüber dem Vorgänger erhöht.

Motor und Antrieb

Der 2,4 Liter Benzindirekteinspritzer hat eine Leistung von 192 PS (141 kW). Das maximale Drehmoment wird bei 4.250 Umdrehungen pro Minute erreicht und beträgt 242 Newtonmeter (Nm).

Der Dieselmotor bleibt der gleiche Basismotor. Der 2.2 Liter große und 197 PS (145 kW) starke Selbstzünder hat seit dem Facelift eine Abgasrückführung, sie senkt den Verbrauch um bis zu 0,7 Liter im Durchschnitt.

Fahrleistungen

Der Diesel benötigt für den Sprint von 0 auf 100 km/h nur 9,3 Sekunden, die maximale Höchstgeschwindigkeit wird bei Tempo 190 erreicht. Die Werte gelten für das manuelle Schaltgetriebe. Wer sich für das Automatikgetriebe entscheidet, muss sich bei dieser Disziplin etwa 0,6 Sekunden länger gedulden.

Der etwas schwächer motorisierte Benziner braucht 9,8 Sekunden, um die Marke von 100 km/h zu erreichen. Mit Automatikgetriebe dauert es fast eine Sekunde länger.

Fazit: Kia Sorento

Der Kia Sorento verkauft sich bereits seit vielen Jahren sehr gut und hilft Kia dabei, den Wachstumskurs in Europa beizubehalten. Der neue Sorento hat das Zeug dazu, diesen Weg weiter zu führen. Das man es bei einem neuen Benzinmotor versäumt hat, den Kraftstoffverbrauch zu reduzieren und dafür lieber 18 PS mehr Leistung spendiert, ist ein Manko, zeigt aber, dass die Autobauer nach wie vor lieber mit einer verbesserten Leistung werben, als konsequent den Kraftstoffverbrauch zu reduzieren. Das hätte man beim Benziner besser machen können.

Weblinks: Kia Sorento Facelift

LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen