Lamborghini Huracan Evo Spyder als offenes 640 PS starkes Biest

Eines meiner absoluten Lieblingsautos dieser Erde – im Moment – verliert zum Genfer Automobilsalon sein Dach: der Lamborghini Huracan Evo Spyder entsteht und wird so zum offenen Straßen-Kampfjet. Atemberaubende V10-Akustik kann somit ungefiltert in die menschlichen Gehörgänge gelangen. Was für eine Traumvorstellung!


Lamborghini Huracan Evo Spyder 3 750x450 - Lamborghini Huracan Evo Spyder als offenes 640 PS starkes Biest

Der Spyder übernimmt die bereits für das Coupé entwickelte Fahrdynamiksteuerung und Aerodynamik der nächsten Generation. Der 5,2-Liter-V10 Saugmotor von Lamborghini wurde für eine höhere Leistungsausbeute optimiert und mit Titan-Einlassventilen ausgestattet.

Lamborghini Huracan Evo Spyder 750x450 - Lamborghini Huracan Evo Spyder als offenes 640 PS starkes Biest

Der Huracán EVO Spyder liefert 640 PS bei 8.000 U/min und ein Drehmoment von 600 Nm bei 6.500 U/min. Mit einem Trockengewicht von 1.542 kg erreicht das Fahrzeug ein Leistungsgewicht von 2,41 kg/PS, beschleunigt in 3,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h und in 9,3 Sekunden von 0 auf 200 km/h. Der Bremsweg bei einer Verzögerung von 100 auf 0 km/h beträgt 32,2 m, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 325 km/h.

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 30 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft bei Prof. Dr. Diez. Danach wechselte er an die Universität Wien, wo er Publizistik- und Kommunikationswissenschaften studierte und mit dem akademischen Grad 'Magister der Philosophie' abschloss. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de sowie zahlreichen weiteren Plattformen zum Ausdruck.