Mit VW geht es auch zur Zeit der Wirtschaftskrise bergauf

Bereits vom Jahr 2010 konnte der Wolfsburger Konzern Volkswagen von einem Rekordjahr sprechen. Trotz der allgemeinen Verschlechterung der Wirtschaftslage konnte VW noch eine weitere Steigerung seiner Unternehmenszahlen für das Jahr 2011 auf seiner Pressekonferenz bekannt geben, wobei sich der Umsatz zum Vorjahr aogar verdoppelt hat. Doch Ausruhen will sich der Automobilhersteller immer noch nicht und plant seinen Weg an die Weltspitze.


VW bringt rekordverdächtige Zahlen für das Jahr 2011

Bei der Pressekonferenz Anfang 2012 gab der Volkswagen Konzern die konkreten Unternehmenszahlen für das vergangene Jahr bekannt. Trotz der allgemeinen Wirtschaftskrise sind diese für VW mehr als positiv: mit 8,3 Millionen weltweit ausgelieferten Fahrzeugen konnte der Konzern 1 Million mehr im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen.

Auch der Umsatz nach Steuern ist um das Doppelte gestiegen: statt den 7,2 Milliarden im Jahr 2010 waren es nur ein Jahr später insgesamt 15,8 Milliarden Euro. Und obwohl die nicht ganz billige Übernahme der Mehrheit an Porsche und MAN im vergangenen Jahr getätigt wurde, ist die Kasse mit gut 17 Milliarden Euro immer noch gut ausgerüstet.

Diese deutliche Gewinnerhöhung kann VW allerdings nicht dem europäischen Markt zuschreiben, denn dieser zeigt eine eher rückläufige Tendenz (Deutschland ausgenommen). Einen großen Teil dazu beigetragen haben vor allen die Wachstumsmärkte wie zum Beispiel Russland und China, welche das globale Interesse am deutschen Automobilhersteller aufzeigen.

VW hat große Pläne bis zum Jahr 2018

Der Volkswagen Konzern ruht sich jedoch nicht auf seinen Lorbeeren aus, sondern setzt sich selbst hochtrabende Ziele für die Zukunft. Bis zum Jahr 2018 möchte VW nicht nur finanziell an der Spitze der weltweiten Automobilbranche gelangen, sondern zudem auch in Sachen Stärke, Fairness und Ökologie die Führung übernehmen.

Der Vorstandsvorsitzende der VW AG Professor Dr. Martin Winterkorn erklärt den geplanten Weg zum ökologischsten Automobilhersteller – neben den geplanten CO2-Ausstoß von nur noch 120g/km im Jahr 2015 wird VW auch weiterhin an alternativen Antrieben, wie zum Beispiel dem Hybrid, arbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen