Nissan Juke (2012)

Auf dem Genfer Autosalon wurde 2009 eine seriennahe Studie Nissan Qazana präsentiert, die Markteinführung des Nissan Juke in Deutschland war am 9. Oktober 2010. Der Nissan Juke ist ein Crossover und basiert auf der B-Plattform der Renault-Nissan-Allianz, die auch alsGrundlage für Renault Modus, Renault Clio III, Renault Twingo II, Nissan Micra, Nissan Note, Dacia Logan und Dacia Sandero verwendet wird. In Deutschland ist der Nissan Juke zu einem Grundpreis ab 15.690 Euro erhältlich.


Preis und Verbrauch

Das Basismodell Nissan Juke Visia kostet mit 1,6-Liter-Benziner (117 PS) mindestens 15.690 Euro, mit 1,5-Liter-Common-Rail-Diesel (110 PS) sind es mindestens 18.440 Euro. Für den Nissan Juke Acenta werden je nach Motorisierung zwischen 17.990 (1,6-Liter-Benziner, 117 PS) und 20.990 Euro (1,6-Liter-Turbo mit 190 PS) fällig. In der Premium-Ausstattungsvariante Nissan Juke Tekna kostet der Crossover zwischen 19.690 und 25.140 Euro.

Galerie: Nissan Juke (2012)

Nissan Juke (2012)
Bild 1 von 6

In Bezug auf Verbrauch- und Emissionswerte zeigt sich der 110-PS-Common-Rail-Diesel am sparsamsten, laut Hersteller verbraucht das Fahrzeug 4,9 Liter Dieselkraftstoff auf 100 Kilometer, pro Kilometer werden 129 Gramm Kohlenstoffdioxid emittiert.

Je nach Leistung der Benziner verbraucht der Nissan Juke zwischen 6,0 (1,6-Liter-Benziner mit 117 PS) und 7,6 Liter (1,6-Liter-Turbo mit 190 PS) gemäß kombiniertem EU-Normverbrauch auf einer Strecke von 100 Kilometern, dabei werden zwischen 139 und 175 Gramm Kohlenstoffdioxid (CO2) pro Kilometer verursacht.

Motor und Antrieb

Alle Nissan Juke verfügen über einen serienmäßigen Vorderradantrieb, allerdings ist beim Nissan Juke 1.6 DIG-T (Turbo) ein Allradantrieb optional erhältlich. Der Crossover von Nissan kann mit einem 1,6-Liter-Benziner (117PS), einem 1,6-Liter-Benziner mit Turbolader (190 PS) oder einem 1,5-Liter-Common-Rail-Diesel (110 PS) in jeweils drei Ausstattungsvarianten erworben werden (Visia, Acenta, Tekna).

Während der 1,6-Liter-Basismotor Nissan Juke Visia mit einem manuellen 5-Gang-Schaltgetriebe ausgestattet ist, kann man die Dieselmotoren und den Benziner mit Turbolader ausschließlich mit einem manuellen 6-Gang-Schaltgetriebe kombinieren. Auch gibt es optional Automatikgetriebe für alle Modellvarianten.

Fahrleistungen

Die Spitzengeschwindigkeit des Nissan Juke liegt zwischen 170 (1.6 Automatikgetriebe) und 215 km/h (1.6 DIG-T Turbolader). Für den Sprint von 0 auf 100 km/h werden je nach Motorisierung zwischen 8,3 (1.6 DIG-T Turbolader) und 11,8 Sekunden (1.6 Automatikgetriebe) benötigt.

Fazit: Nissan Juke

Der Nissan Juke versteht sich als klassischer Crossover, ist also ein Fahrzeug der Mittelklasse mit leicht erhöhter Geländegängigkeit und erhöhtem Fahrwerk. Allerdings handelt es sich dabei keineswegs um einen reinrassigen Offroader, der Hersteller macht hier einen Kompromiss aus Limousine und SUV. Die umfangreiche Motorenpalette und drei Ausstattungsvarianten, die wiederum individuell anpassbar sind, lassen viel Spielraum für eine passgenaue Konfiguration.

Weblinks: Nissan Juke

Ein Gedanke zu „Nissan Juke (2012)

  • 23. Februar 2015 um 20:23
    Permalink

    Was kostet der Nissan JUKE Geländewagen 1.6 Visia neu überführung nach Österreich
    Lg. Okrogelnik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen