Porsche Boxster (2012)

Der Boxster zählt bei vielen Automobilfreunden zum Inbegriff eines Sportwagens und zu den bekanntesten Derivaten aus dem Hause Porsche. Im Mai 2012 bringt der deutsche Sportwagenhersteller eine neue Edition des Boxsters auf den Markt, die natürlich weiterhin auf den klassischen Mittelmotor vertraut und hierbei eine erneut ansprechend abgestimmte Performance zu bieten hat.


Preis und Verbrauch

In der Basisvariante ist der neue Porsche Boxster für ca. 49.000 Euro zu haben, als Boxster S sind fortan ca. 59.000 Euro zu zahlen. Im Vergleich zur vorherigen Edition konnten die Verbrauchswerte erkennbar deutlich abgesenkt werden, für das Einstiegsmodell ist fortan nur noch mit 7,7 Litern auf 100 Kilometer bei kombinierter Nutzung zu rechnen.

Galerie: Porsche Boxster (2012)

Porsche Boxster (2012)
Bild 1 von 3

Der Boxster S bietet mit 8,0 Litern ebenfalls einen abgesenkten Verbrauch. Die CO2-Emissionen des neuen Grundmodells liegen ebenfalls auf einem verhältnismäßig niedrigen Niveau von 180 g/km.

Motor und Antrieb

In seiner Grundvariante bietet der neue Porsche Boxster seinen namensgebenden Boxermotor mit 2.706 ccm Hubraum, hiermit erreicht der Sportwagen eine Leistung von 265 PS (195 kW). Im Vergleich zum Vorgänger wird trotz Verringerung des Hubraums eine stärkere Leistung geboten. Der Boxster S bietet ebenfalls eine stärkere Leistung, mit einem Hubraum von 3,4 Litern sichert das Derivat eine Performance von 315 PS zu.

Fahrleistungen

Mit den neuen Varianten des Porsche Boxster lässt sich in 5,7 bzw. 5,0 Sekunden aus dem Stand auf 100 Stundenkilometer beschleunigen. Die Spitzengeschwindigkeit der neuen Generation setzt bei 264 km/h bzw. 279 km/h an.

Fazit: Porsche Boxster (2012)

Der Boxster ist der Inbegriff eines Sportwagens von Porsche und liegt weltweit in der Beliebtheit noch vor dem 911. In der Neuauflage des Jahres 2012 zeigt sich Porsche am Puls der Zeit und bietet alles, was man sich als Sportwagenfreund wünschen dürfte – eine bessere Performance, die mit einem geringeren Verbrauch sowie einer Absenkung der Emissionswerte einhergehen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen