Rüsselsheim: Probephase für Opels Kleinwagen-Elektroantrieb eingeläutet

210efb40f0d444f7a5640dcb1a4a8442 - Rüsselsheim: Probephase für Opels Kleinwagen-Elektroantrieb eingeläutet

Wie kürzlich bekannt wurde, plant der Rüsselsheimer Automobilkonzern Opel einen Kleinwagen, der mit einem reinen Elektromotor angetrieben werden soll. Laut offiziellen Angaben könnte das sich derzeit in der Probephase befindliche Projekt bereits in drei Jahren zur Serienproduktion bereit sein. Ohne zusätzlichen Range Extender, einem Benzinmotor, welcher den Elektromotor bei Bedarf während der Fahrt auflädt, soll ein emissionsfreies und nahezu geräuschloses Fahren schon in naher Zukunft möglich sein.


opel meriva elektroauto4 650x4901 - Rüsselsheim: Probephase für Opels Kleinwagen-Elektroantrieb eingeläutet
Opel Meriva meRegio - Elektroauto für den Stadtverkehr

Opel Meriva dient als Basis für Entwicklung und Forschung

Die Technologie wird derzeit von Opel in drei umgebauten Opel Meriva im Rahmen des Forschungsprojektes MeRegio in Stuttgart und Karlsruhe eingesetzt und getestet. Die Probephase soll Aufschlüsse über die Alltagstauglichkeit, Reichweite und Zuverlässigkeit des neuen Antriebes liefert und die Entwicklung und Forschung beschleunigen.

Laut Opel soll das System erstmals in einem neuen Opel-Modell, welches als Kleinstwagen unterhalb des Opel Corsa angesiedelt sein wird, zum Einsatz kommen. Das Modell mit bisher unbekanntem Namen wird schon gegen Ende nächsten Jahres erwartet, allerdings vorläufig nur mit klassischem Verbrennungsmotor, da die Entwicklung des reinen Elektromotors noch nicht abgeschlossen sei, so ein Opel-Sprecher.

Die Meriva-Prototypen, die derzeit im Einsatz sind, verfügen über einen Elektromotor mit 60 kW (82 PS), kurzfristig stehen sogar 80 kW (109 PS) zur Verfügung. Der Spurt von 0 auf 100 km/h gelingt in zirka elf Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit ist auf 130 km/h limitiert. Durch Akkumulatoren mit einer Gesamtkapazität von 16 kWh wird eine Reichweite von 64 Kilometern ermöglicht, danach muss das Fahrzeug zum Aufladen an eine konventionelle Steckdose, eine Schnellladung dauert zirka 90 Minuten.

Fazit: Sauberer Antrieb mit viel Potenzial

Das Konzept von Opel klingt vielversprechend und gewährt Eindrücke in die Visionen zur emissionsarmen Fortbewegung der Rüsselsheimer. Es bleibt abzuwarten, ob Forschung und Entwicklung innerhalb des Zeitrahmens bleiben oder ob sich der Einsatz des neuen Systems in Serienfahrzeugen verzögern wird. Konkrete Messwerte zur aktuellen Probephase lassen aber optimistisch in die Zukunft blicken.

Bildergalerie

Galerie: Opel Meriva Elektroauto 2011

Opel Meriva Elektroauto 2011
Bild 1 von 6

Ein Gedanke zu „Rüsselsheim: Probephase für Opels Kleinwagen-Elektroantrieb eingeläutet

  • 8. Juli 2011 um 10:49
    Permalink

    Meine Frau und ich fahren eigentlich nur in der Stadt, wenn ich sage das wir 10.000 kilometer im Jahr fahren, dann ist das schon sehr fiel.
    Für uns währe ein Elektro Auto das optimalle.
    Ich habe bei mehreren Autohändler vorgesprochen, doch keiner wahr in der Lage
    mir korekte Angaben über Preis,Modele oder Probefahrten zu geben.
    Können Sie uns weiter helfen?.
    Denn je eher wier ein Elektroauto bekommen, wirt es besser für die Umwelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

AUTOmativ.de verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen