VW Beetle Cabrio (2013)

953f4266d35846ebbe958d1a829faf61 - VW Beetle Cabrio (2013)

Der Frühlingsanfang steht unmittelbar vor der Tür und Volkswagen eröffnet die Freiluftsaison mit der neuen Generation des Beetle Cabriolet. Die neue Generation soll noch stärker an den Esprit und die Zuverlässigkeit des erfolgreichen VW Käfers anknüpfen. Rein optisch ist das auf jeden Fall gelungen. Automativ.de schaut nach, was der offene 2+2 Sitzer sonst noch zu bieten hat.


VW Beetle Cabrio (2013)
VW Beetle Cabrio (2013)

Preis und Verbrauch

Zur Markteinführung bietet Volkswagen acht vorkonfigurierte Ausstattungsvarianten an, die sich in einem preislichen Rahmen von 21.350 bis 34.675 Euro bewegen. Die Liste mit aufpreispflichtigen Extras ist lang und kann den Preis des Wunschautos nochmals enorm in die Höhe treiben.

Galerie: VW Beetle Cabriolet (2013)

VW Beetle Cabriolet (2013)
Bild 1 von 7

Die Basisversion VW Beetle Cabriolet 1.2 TSI wird von einem kleinen Vierzylinder Benziner angetrieben. Er hat einen durchschnittlichen Verbrauch von 6,1 Litern, was einem CO2-Ausstoß von 142 g/km entspricht.

Am sparsamsten fährt sich der 1.6 Liter TDI. Dank BlueMotion Technologie soll der 105-PS starke Turbodiesel mit nur 4,5 Litern Diesel auf 100 Kilometern auskommen. Alle Motoren erfüllen die Abgasnorm nach EU5 Standard.

Motor und Antrieb

Zur Markteinführung des neuen Beetle Cabriolet bietet Volkwagen vier Benzin- und vier Dieselmotoren an. Drei davon werden in Kombination mit Kraftstoffsparenden Technologien ausgestattet und mit dem Label „BlueMotion“ verkauft.

Benzinmotoren: Den Einstieg bildet der 105 PS starke Vierzylindermotor mit einem Hubraum von 1,2 Litern. Das maximale Drehmoment des kleinen Ottomotors liegt bei 175 Newtonmetern. Dank 6-Gang-Schaltgetriebe lässt sich eine Beetle Cabriolet auch mit dieser Motorisierung bereits recht flott auf der Straße bewegen. Der Topbenziner hat 1,4 Liter Hubraum, leistet 160 PS und ist deutlich agiler.

Dieselmotoren: Auf der Dieselseite steht prinzipiell mehr Power zur Verfügung. Der Basisdiesel ist der eingangs schon erwähnte 1.6 Liter TDI mit 105 PS. Das Diesel-Topmodell bilde der 2.0 TDI-Motor mit einer Leistung von 140 PS und 320 Nm Drehmoment.

Fahrleistungen

Hier trennt sic die Spreu vom Weizen, denn je nach Modell unterscheiden sich die Zeiten für den Sprint von 0 auf 100 km/h um bis zu vier Sekunden. Am schnellsten ist der 1,4 Liter Benziner mit 7-Gang-DSG-Getriebe. Er schafft die Standartdiziplin binnen 8,6 Sekunden. Der schwächere Benziner braucht dafür immerhin 11,7 Sekunden. Auf der Seite der Dieselmotoren bewegen sich die Beschleunigungszeiten zwischen 9,9 und 12,1 Sekunden. Vmax wird je nach Modell bei 178 bis 205 km/h erreicht.

Fazit: VW Beetle Cabrio

Mit dem neuen VW Beetle Cabriolet ist Volkswagen optisch auf jeden Fall ein toller Wurf gelungen. Der Listenpreis von 21.350 Euro geht voll in Ordnung, denn was Ausstattung und Verarbeitung angeht, hat Volkswagen aus den vollen geschöpft. Das preisliche attraktivste Modell ist der VW Beetle Cabriolet 1.2 TSI. Laut ADAC Unterhaltskosten liegen die Kosten für die Strecke von einem Kilometer bei umgerechnet 45,3 Cent, was für so ein Auto durchaus in Ordnung geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen