VW Bora Hymotion (2001)

af0583e4c63049c1a590ca88b4eb8c3a - VW Bora Hymotion (2001)

VW arbeitet schon seit Jahren an einem serienreifen Brennstoffzellenfahrzeug. 2001 erschien mit dem VW Bora HyMotion eine erste Ausgabe. Die Grundlage für das Projekt ist der 1998 vorgestellte VW Bora. Schauen wir uns den in die Jahren gekommenen Prototypen näher an.


Galerie: Vw Bora Hymotion 2001

Vw Bora Hymotion 2001
Bild 1 von 4

VW steht für Qualität – wenn schon Brennstoffzelle, dann auch richtig

Damals arbeitete man noch mit Wasserstoff Flüssiggas. Dieses wurde von einer 28 kW Siemens PEMFC Brennstoffzelle in elektrische Energie umgewandelt. Um zügig vom Fleck zu kommen, spendierten die Ingenieure dem VW Bora einen 75-kW-Elektromotor, was einer Leistung von 102 PS entspricht.

Um einen Energiepuffer nutzen zu können, wurde ein Nickel-Metallhybrid-Akku verbaut. Ein verhältnismäßig großer Tank mit einem Volumen von 50 Litern Flüssiggas und einer Temperatur von -253°C bot genügend Treibstoff, um eine Gesamtstrecke von 350 Kilometern hinter sich zu bringen.

Wie bei jedem anderen Fahrzeug auch zählt der Sprint von 0 auf 100 km/h als Indiz für Leistung und Agilität. Der VW Bora schafft dies innerhalb von 12,6 Sekunden, was eher ein durchschnittlicher Wert ist, doch kommt es bei einem Wasserstoffzellenfahrzeug vorrangig nicht auf Motorenwerte an, sondern auf die Effizienz und den Umweltschutz. Da bei einem Wasserstoff betriebenen Fahrzeug nur Wasserdampf aus dem Auspuff strömt, kann man mit ruhigem Gewissen über die Straßen cruisen. Die Spitzengeschwindigkeit liegt bei 140 km/h

Wann geht das Fahrzeug in Serie?

Das lässt sich nur schwer sagen, da die Entwicklung sehr teuer und langwierig ist. Nach der Bekanntgabe des VW Bora HyMotion stellte man die Motoren um und nutzte ab sofort Wasserstoff Druckgas. Das Nachfolgemodell war nicht mehr ein Bora, sondern der VW Touran HyMotion. Auf der Basis des Boras wurde in Zusammenarbeit mit der ETH Zürich ein Prototyp namens VW Bora Hy.Power entwickelt. Hier kommt eine Hochleistungs-Kondensatoreinheit zum Einsatz und arbeitet als Puffer für die Energieversorgung.

Glaubt man den Herstellern, wird die Forschung nicht mehr lange auf sich warten lassen. In einigen Großstädten werden Langzeittests mit ausgewählten Kunden durchgeführt. Mit diesen Informationen will man bereits bestehende Konzepte verbessern und schließlich zur Serienreife bringen.

Technische Daten VW Bora HyMotion

Preis: —
Verbrauch: —
CO2 Emission: —
Typ: Wasserstoffzelle
Leistung: 102 PS
Drehmoment: 240 Nm
Beschleunigung 0-100 km/h: 12,6 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit: 140 km/h

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen