Audi S3 (2013)

3133e73ee8714640b97d48f7a23a77a4 - Audi S3 (2013)

Der Audi S3 ist eine feste Größe im Modellprogramm des Ingolstädter Konzerns. Im kommenden Jahr wird der Kompakte A3 in neuer Generation auf den Markt kommen. Pünktlich zum Pariser Autosalon präsentiert der Konzern das neue Topmodell der Baureihe, den Audi S3 im Modelljahr 2013.


Preis und Verbrauch

Ab einem Basispreis von 38.900 Euro wird der neue Audi S3 ab Frühjahr 2013 beim Audi Händler stehen. Der neue S3 ist stärker als je zuvor und dennoch sparsamer als sein Vorgänger. Laut technischen Daten des Herstellers, verbraucht der S3 gerade einmal 6,9 Liter auf 100 Kilometer, was einer CO2-Emission von 159 g/km entspricht. Mit Handschaltung steigt der Verbrauch um 0,1 Liter auf runde 7,0 Liter (162 g/km CO2).

Galerie: Audi S3 (2013)

Audi S3 (2013)
Bild 1 von 6

Motor und Antrieb

Unter der Haube verrichtet ein 2.0 TFSI seine Arbeit. Der Turbo aufgeladene 4-Zylinder-Motor produziert eine Leistung von 300 PS und erzeugt eine maximales Drehmoment von bis zu 380 Newtonmeter. Der Benzindirekteinpritzer reduziert durch den hohen Einspritzdruck von 200 bar die Partikel- und Schadstoffemissionen und hat über den gesamten Drehzahlbereich hinweg ein besseres Ansprechverhalten als der Vorgänger.

Fahrleistungen

Der maximale Ladedruck von bis zu 1,2 bar sorgt für Bestwerte bei den Fahrleistungen in dieser Klasse. Der neue Audi S3 beschleunigt in 5,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die maximale Höchstgeschwindigkeit ist auf Tempo 250 km/h elektronisch begrenzt. Abhilfe wird hier mit Sicherheit eine Tuning vom Spezialisten ABT-Sportsline schaffen, rein von der Motorleistung her, sollte der neue S3 die 300 km/h Marke knacken können.

Fazit: Audi S3 (2013)

In Paris zeigt Audi mit dem neuen Audi S3, was man von einem 38.900 Euro teuren Auto alles erwarten kann. Die dritte Generation des neuen Baureihen-Topmodells ist mit einer Leistung von 300 PS wirklich beachtlich motorisiert. Das man dabei den Verbrauch nicht ganz aus den Augen verloren hat ist schön zu sehen. Mit Spannung kann man auf die ersten Probefahren im kommenden Frühjahr warten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen