Paris 2012: Die wichtigsten Neuheiten im Überblick

1d769fcc76d74f128ec62302eacc45ad - Paris 2012: Die wichtigsten Neuheiten im Überblick

Newsticker: Der Autosalon Paris öffnet heute die Türen für die Presse. Zahlreiche Welt- und Europapremieren werden ab Samstag für die den kommenden zwei Wochen für das Publikum zu sehen sein. Die wichtigsten Neuheiten des Pariser Autosalon 2012 zeigen wir hier im Überblick.


Jaguar-F-Type

Jaguar-F-Type
Bild 1 von 28

Abarth 695 Fuori Serie

Abarth 695 Fuori Serie  Der 180 PS starke Abarth 695 Fuori Serie ist ein echter Eye-Catcher, bei dem sich die Designer zum Ziel gemacht haben, den beliebtesten Individualisierungswünsche Ihrer Kunden bereits ab Werk in einem Auto umzusetzen. Damit beweist Abarth erneut, das sie nicht nur schnelle Autos auf Basis von Fiat Fahrzeugen bauen können, sondern auch eine besonders Geschick beim Design an den Tag legen.

 

Audi RS 5 Cabrio

Audi RS 5 CabrioAls neues offenes Topmodell der Baureihe bringt Audi im Frühjahr 2013 das RS 5 Cabriolet. Der hochdrehende 4,2-Liter-V8-Saugmotor leistet 331 kW / 450 PS und beschleunigt den Viersitzer in 4,9 Sekunden von null auf 100 km/h. ie Höchstgeschwindigkeit ist auf 250 km/h begrenzt, auf Kundenwunsch hebt Audi sie auf 280 km/h an. Im Mittel verbraucht der Motor 10,9 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer

 

Audi A3 Sportsline

Audi A3 Sportsline  Nach der Neuauflage des Audi A3 folgt jetzt auch der überholte A3 Sportsback. Ab Februar 2013 beginnt die deutsche Markteinführung des Premium-Kompakt-Fahrzeuges. Noch sind nicht alle Preise bekannt, klar ist bisher, dass der Audi A3 Sportsline mit 1,2 TFSI-Motor bei rund 22.500 Euro starten wird.

 

 

Audi SQ5 TDI Exclusive

Audi SQ 5 Exclusive (2013)Mit dem SQ5 TDI Exclusive zeigt Audi das neue Topmodell der Baureihe. Der Preis der Sonderedition wird bei voraussichtlich 92.000 Euro liegen. Die Markteinführung ist für Frühjahr 2013 geplant, die Stückzahl ist auf 50 Einheiten im ersten Quartal limitiert.

 

 

Audi S3

Audi S3 (2013)Audi zeigt den neuen S3, der ab kommendem Jahr für einen Preis von 38.900 Euro zu kaufen sein wird. Die dritte Generation der Sportversion des Audi A3 wird von einem 300 PS (221 kW) starken Vierzylinder Motor angetrieben. Der 2.0 TFSI bringt ein sattes Drehmoment von bis zu 380 Newtonmeter auf den Asphalt und beschleunigt den neuen S3 in 5,1 Sekunden auf Tempo 100 km/h.

 

Audi crosslane coupé

Audi crosslane coupéAudi überrascht auf dem Pariser Automobilsalon mit dem Crosslane Coupé. Das 4,21 Meter lange Konzeptfahrzeug ist ein Plug-in-Hybrid mit zwei Elektromotoren und einem eigens entwickelten 1,5 Liter Dreizylinder-TFSI mit 95 kW / 130 PS Leistung und 200 Nm Drehmoment. In Kombination mit den beiden E-Maschinen ergibt sich eine Systemleistung von 130 kW / 177 PS und ein Kraftstoffverbauch von nur 1,1 Liter pro 100 km und CO2-Emission von lediglich 26 Gramm pro Kilometer.

 

BMW Concept Active Tourer

BMW Concept Active Tourer  BMW vollzieht in Sachen Antrieb und Fahrzeugsegment einen Wandel. Der BMW Concept Active Tourer wird ein Van mit Vorderradantrieb, beides war bislang undenkbar für BMW gewesen. Als Antrieb plant man einen Plug-in-Hybrid mit einer Gesamtsystemleistung von etwa 190 PS.

 

 

Chevrolet Trax

Chevrolet TraxDer Chevrolet Trax ist baugleich zum Opel Mokka und es gibt nur wenige Differenzierungsmerkmale zum europäischen Pendant, welche auch nur rein optischer Natur sind. Die Motorenpalette umfasst zur Markteinführung insgesamt drei Motoren. Einen 1,4 Liter Benzin-Saugmotor und zwei Turbomotoren, jeweils einen Benziner und einen Diesel.

 

Citroen Eylsee

Citroen EylseeCitroen stellt eine neue Stufenhack Limousine auf dem Pariser Autosalon vor. Sie soll vor allem auf den wichtigen Wachstumsmärkten China, Russland und rund um das Mittelmeer neue Kunden für die Marke begeistern. Der Citroen Elysee ist baugleich zum Citroen 301 und hatte seine Weltpremiere auf dem Automobilsalon Istanbul, der zunehmend an Bedeutung gewinnt.

 

Citroen DS3 Cabrio

Citroen DS3 CabrioBereits der geschlossene DS3 von Citroen, war ein designmäßiger Erfolg. Jetzt, auf dem Pariser Autosalon 2012, folgt die offene Variante und die steht dem geschlossenen Derivat in keiner Weise nach. Die Konkurrenten Mini Cabrio und  Fiat 500 C können sich warm anziehen, denn das neue Citroen DS3 Cabrio wird sicher viele Interessenten finden. Wie teure der oben offene Spaß wird ist noch unklar.

 

 

Fiat Panda 4x4 (2013)Fiat Panda 4×4

Es ist schon eine richtige Tradition geworden, den Kleinstwagen Fiat Panda mit Allrad Antrieb auszustatten. Auf dem Pariser Autosalon zeigt der italienische Autobauer die dritte Generation des Fiat Panda 4×4, dessen Allradantrieb in diesem Fahrzeugsegment seines Gleichen sucht. Das sparsamste Modell wird von einem Zweizylinder-Twinair-Motor mit Turboaufladung angetrieben, er leistet 85 PS.

 

Hyundai Santa Fe

Hyundai Santa Fe (2013)Der Hyundai Santa Fe gehört in Europa zu den beliebtesten Modellen des asiatischen Herstellers . Die aktuelle Modellpflege steht dem neuen Hyundai Santa Fe mehr als gut zu Gesicht. Neben den optischen Überarbeitungen hat Hyundai sich auch an eine neue Motorenpalette gemacht und den Santa Fe eine bessere Leistung bei geringerem Verbrauch spendiert.

 

Jaguar F-Type

Jaguar F-TypeSchon lange in den Medien angekündigt, wird er jetzt endlich Wirklichkeit. Der neue Jaguar F-Type feiert seine Weltpremiere auf dem Pariser Autosalon 2012. Die maximale Höchstgeschwindigkeit wird mit Tempo 300 km/h angegeben. Mit diesem Jaguar braucht man keinen Porsche oder Ferrari fürchten.

 

Jeep Wrangler Moab

Jeep Wrangler MoabJeep hat zwar kein neues Modell im Gepäck nach Paris, zeigt aber immerhin drei Sondermodelle. Eines davon ist der Wrangler Moab, der in auffälligem rot und schwarz zumindest ein optischer Blickfang ist. Dicker Rohre unter den Schwellern lassen den Offroad-Einsatz zumindest noch vermuten, vom puristischen Allradfahrzeug ist er jedoch weit entfernt.

 

Jeep Grand Cherokee SRT Limited Edition

Jeep Grand Cherokee SRT Limited EditionDer neue Jeep Grand Cherokee SRT Limited Edition wird in der Farbe Bright White ausgestellt. Die Limited Edition unterscheidet sich vom normalen SRT durch viele farbliche Details. Dazu gehören unter anderem die 20 Zoll Räder und Radnabenkappen in Chrom. Im Innenraum laden Rennsportpedalen zum zackigen Fahren ein.

 

Jeep Compass Overland

Jeep Compass OverlandEr feiert auf dem Pariser Autosalon seine Europapremiere, der Jeep Compass Overland. Der Overland ist das neue Topmodell der Baureihe und trumpft vor allem mit multimedialen Spielereien voll auf. Von außen erkennt man den Compass Overland an 18 Zoll Rädern mit polierten Alurädern.

 

 

Kia Carens

Kia CarensAuf dem Pariser Autosalon 2012 stellt Kia den Carens aus. Er wird seine Weltpremiere auf der letzten wichtigen Automesse in 2012 in Europa feiern. Bei der neuen Generation des Kia Carens handelt es sich um eine völlige Neuentwicklung, die dank des langen Radstandes Platz für bis zu sieben Personen bieten kann. Hier finden Sie ein Video zum neuen Kia Carens.

 

Kia Pro Cee´d

Kia Pro Cee´dKia feiert mit dem neuen Kia pro Cee´d eine zweite Weltpremiere auf dem Parser Autoslaon. Der dreitürige pro Cee´d ist voll auf Sport getrimmt, teilt sich die Antriebstechnik aber mit dem bereits im Markt befindlichen Kia Cee´d. Über den Preis und die Markteinführung ist noch nichts bekannt.

 

 

Kia Sorento

Kia SorentoKia feiert auf dem Pariser Autosalon die Europapremiere des überarbeiteten Sorento. Das Fahrzeug kommt im Oktober in den Handel und weist neben einem Facelift eine völlig neue Plattform auf. Effizientere Motoren und Verbesserungen bei Fahrkomfort und Handling sowie zusätzliche Komfort- und Sicherheitselemente sind weitere Merkmale der neuen Modellgeneration.

 

Land Rover Range Rover

Land Rover Range RoverDer neue Range Rover hat einen Genrationswechsel vollzogen und zwar eine der sich gewaschen hat. Rund 420 Kilogramm leichter als sein Vorgänger ist der aktuelle Range Rover, was sich deutlich in den Fahrleistungen und Verbrauchswerten niederschlägt.

 

 

Lexus LF-CC

Lexus LF-CCLexus zeigt auf dem Pariser Salon (29.9.-14.10.2012) mit dem Lexus LF-CC erstmals ein Mittelklasse Concept Coupé. Der kompakte, heckgetriebene Vollhybrid LF-CC greift zahlreiche Designmerkmale des LF-LC auf und dokumentiert zugleich erstmals, in wie weit Konzeptfahrzeuge künftige Lexus Modelle beeinflussen könnten.

 

Mazda 6

Mazda 6Der neue Mazda6 Kombi feiert seine Weltpremiere auf dem Pariser Automobilsalon (29. September bis 14. Oktober 2012). Daneben präsentiert der japanische Autobauer auch die neue Mazda6 Limousine, die derzeit auf der Motor Show in Moskau als Weltpremiere zu sehen ist. In Deutschland erlebt der neue Mazda6 seine Handelspremiere als Limousine und Kombi mit allen verfügbaren Motorisierungen am 2. Februar 2013.

 

MC Laren P1

MC Laren P1McLaren Automotive wird sein Debüt auf einer internationalen Automobilausstellung nutzen, um der Öffentlichkeit einen Vorgeschmack auf seinen ultimativen Supersportwagen der nächsten Generation zu geben: den McLaren P1, dessen Technik und Design weitestgehend von der Rennsportabteilung des Unternehmens inspiriert wurden. Der McLaren P1 verfolgt ein einfaches Ziel: er will der beste Sportwagen der Welt sein, der im Alltag und auf der Rennstrecke das ultimative Fahrerlebnis bietet.

 

Mercedes CLS Shooting Brake

Mercedes CLS Shooting Brake

Der Mercedes-Benz CLS Shooting Brake kann ab sofort bestellt werden. Die Preise beginnen bei 61 761 Euro für den 250 CDI Blue Efficiency. Zum Marktstart am 6. Oktober 2012 wird auch das Topmodell, der CLS 63 AMG Shooting Brake, verfügbar sein.

 

 

Mini Paceman

Mini Paceman

 

Die Motorenpalette wird zum Modellstart des Mini Paceman von 112 PS (82 kW) bis 184 PS (135 kW) reichen. Alle Modelle sind wahlweise mit Sechs-Gang-Schaltgetriebe oder Sechs-Gang-Automatikgetriebe bestellbar. Drei Modelle des Mini Paceman werden auch als Allradantrieb angeboten.

 

Nissan Terra

Nissan TerraDie SUV-Studie bündelt die Kompetenz der Marke beim Bau sportlicher Geländewagen und Elektrofahrzeugen. Der Nissan Terra ist ein Brennstoffzellenfahrzeug mit Allradantrieb. Auch wenn dieser Nissan noch den Status einer Konzeptstudie besitzt, ist sein elektrischer Allradantrieb auf Basis von mit Wasserstoff gespeisten Brennstoffzellen keinesfalls nur Zukunftsphantasie.

 

Opel Adam

Opel AdamDer Kleinstwagen Opel Adam ist einer der wichtigsten Hoffnungsträger des angeschlagenen Rüsselsheimer Autobauers. Das freche Design und der moderate Einstiegspreis von rund 11.500 Euro könnten für regen Absatz sorgen und eine wichtige Stütze im Kampf um das Überleben der traditionsreichen Automarke sein.

 

 

Peugeot 2008 Concept

Peugeot 2008 ConceptDer kleine Crossover ist 4,14 Meter lang und wurde von Konstrukteuren und Designern aus Europa, China und Lateinamerika gemeinsam entwickelt. Angetrieben wird der 2008 Concept vom weiterentwickelten Dreizylindermotor: Das 1,2-Liter-Turboaggregat mit Direkteinspritzung leistet 81 kW / 110 PS.

 

 

Peugeot 208 GTi

Peugeot 20 GTiSeine Sportlichkeit signalisiert der Peugeot 208 GTi mit vielen Details: 17-Zoll-Carbonfelgen, rot lackierte Bremssättel und der verchromte Doppelauspuff in Trapezform unterstreichen die Dynamik. Verchromte untere Fensterleisten ziehen sich stromlinienförmig nach hinten und münden auf der hinteren Seitenpartie in einem Dekor, das eine Referenz an den 205 ist.

 

Peugeot Onyx

Peugeot OnyxEin V8-Dieselhybridantrtieb, 3,7 Liter Hubraum und 441 kW / 600 PS Leistung – das sind die technischen Kerndaten des Peugeot Onyx, den Peugeot auf dem Pariser Automobilsalons präsentieren wird. Das Concept Car ist 4,65 Meter lang und rollt auf 20-Zoll-Rädern.

 

 

Porsche 911 Carrera 4

Porsche 911 Carrera 4Der neue Allrad-Elfer kommt in vier Varianten – 911 Carrera 4 und 911 Carrera 4S, jeweils als Coupé und Cabriolet – auf den Markt. Sie bringen die identischen Gene wie die heckgetriebenen Varianten mit: Leichtbau-Karosserie und -Fahrwerk sowie Motoren und Getriebe sind bis auf allradspezifische Änderungen gleich.

 

 

Porsche Panamera Sport Turismo

Porsche Panamera Sport TurismoDas Konzeptfahrzeug mit 306 kW / 416 PS Spitzenleistung ist darauf ausgelegt, rein elektrisch bis zu 130 km/h schnell und über 30 Kilometer weit zu fahren. Auch nach NEFZ-Norm bleibt der Sport Turismo sparsam: Der Verbrauch liegt unter 3,5 Liter auf 100 Kilometer, die CO2-Emissionen bei unter 82 Gramm pro Kilometer. Weitere Informationen zum Panamera Sport Turismo finden Sie hier.

 

Porsche Cayenne S Diesel

Porsche Cayenne S DieselDas neue Top-Dieselmodell ist auch äußerlich ein Cayenne S ohne Abstriche und trägt die typischen Merkmale der Achtzylinder-Varianten. So ist die Bremsanlage entsprechend der Leistung dimensioniert, erkennbar an den silbernen Bremssätteln. Die schwarzen Lamellen am Bug betonen die offenen Lufteinlässe.

 

Seat Leon

Seat LeonSeat startet den Vorverkauf des neuen Seat Leon. Der Einstieg beginnt bei 15 390 Euro für den 1.2 TSI (63 kW/86 PS) und liegt damit um 200 Euro unter dem Vorgängermodell. Zur Effizienzsteigerung wurde das Fahrzeuggewicht um bis zu 100 Kilogramm verringert. Markteinführung ist am 24. November 2012.

 

Skoda Rapid

Skoda RapidSkoda wird seine neue Kompakt-Limousine Skoda Rapid in Deutschland in der Basisversion für 13 990 Euro anbieten. Diesen Preis gab das Unternehmen heute auf der Motorshow in Paris bekannt. Verkaufsstart ist am 20. Oktober 2012. Bestwerte in seiner Klasse weist der Rapid bei Kofferraumvolumen (550 Liter) sowie Kopf- und Beinfreiheit auf.

 

Smart Forstars

Smart ForstarsSmart feiert auf dem Autosalon in Paris die Weltpremiere seines Konzeptfahrzeugs Smart Forstars. Das 3,55 Meter lange und zweisitzige Coupé hat unter gläsernen Heckklappe eine großzügige Ladefläche und wird vom 60 kW / 82 PS starken Elekromotor aus dem neuen Smart Brabus Electric Drive angetrieben.

 

SsangYong e-XIV

Ssangyong e-XIVSsangyong wird auf dem Pariser Automobil Salon 2012 das Elektro-Konzeptfahrzeug Ssangyong e-XIV vorstellen. Das Kürzel steht für „electric Excellent User Interface Vehi­cle. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um die elektrisch angetriebene Version der Konzeptstudie XIV, einem Crossover aus dem B-Segment.

 

Toyota Auris

Toyota Auris
Toyota bringt als Weltneuheit die nächste Generation des Toyota Auris zum Automobilsalon i n Paris mit. Der Kompaktwagen soll dynamischer, besser ausgestattet und günstiger im Unterhalt sein als der Vorgänger. Die Höhe schrumpfte um 55 Millimeter, was sich unter in einem cW-Wert von 0,28 niederschlägt. Das Fahrzeuggewicht sank um bis zu 40 Kilogramm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen