BMW X3 Efficient Dynamics (2005)

8da9b744da9b4838a8a73230306bae7d - BMW X3 Efficient Dynamics (2005)b3cdcdc4fcf64caeb9f2e723518e3727 - BMW X3 Efficient Dynamics (2005)

Hybridauto: Auf der IAA 2005 wurde von BMW der X3 Efficient Dynamics vorgestellt. Das Hybridauto hat eine Besonderheit, denn es besitzt keine Hochvoltbatterie. Die für die E-Maschine benötigte elektrische Energie wurde in sogenannten Super-Caps gespeichert.


Galerie: Bmw X3 Efficient Dynamics 2005

Bmw X3 Efficient Dynamics 2005
Bild 1 von 17

Das sind Kondensatoren, in denen in sehr kurzer Zeit eine verhältnismäßig hohe Energiemenge gespeichert werden kann. Das hat zwar den Nachteil, dass man nicht so große elektrische Reichweiten realisieren kann, wie mit einer großen HV-Batterie im Heck, man spart jedoch eine Menge überflüssigen Ballast, den eine Hochvoltbatterie zweifelsohne erzeugen würde, zudem bringt das eine Menge wertvollen Stauraum für Gepäck.

Der Elektromotor ist voll in das Automatikgetriebe integriert worden und befindet sich, typisch Voll-Hybrid typisch zwischen Getriebe und Verbrenner. Um den E-Motor bedarfsgerecht einzusetzen, wurde eine zweite Kupplung eingesetzt. Eine befindet sich zwischen E-Maschine und Verbrenner, die andere ist zwischen E-Maschine und Getriebe. Beim Boosten werden beide Kupplungen geschlossen und sowohl der E-Motor als auch der Verbrenner geben ihre Kraft direkt an das Getriebe weiter.

Beim Bremsen wird der Verbrenner abgekoppelt und die E-Maschine fungiert als Generator und lädt die Super-Caps auf. Die geben beim nächsten Beschleunigen ihre Energie wieder an den Elektromotor ab. Diese Ausprägung eines Voll-Hybrid-Fahrzeuges nennt man Parallel-Hybrid-Bauweise und wird so auch bei Porsche und Volkswagen eingesetzt.

Ein Hybrid ist nicht langweilig

BMW will mit der Studie von 2005 vor allem eines vermitteln: Das ein Hybridauto alles andere als langweilig sein muss. Der Reihensechszylinder des X3 Efficient Dynamics besitzt einen Hubraum von 3,0 Liter und leistet bei einer Drehzahl von 5.900 Umdrehungen pro Minute 170 kW (227 PS). Der Elektromotor, genauer gesagt ein Synchronmotor, kann ein maximales Drehmoment von 400 Nm beisteuern und beschleunigt den X3 Concept 0,6 Sekunden schneller auf 100 km/h, als das vergleichbare Serienmodell mit konventionellem Motor.

Arbeiten beide Motoren zusammen, steht dem Fahrer eine Gesamtsystemleistung von 600 Nm zur Verfügung und das bereits ab einer Drehzahl von 1500 Umdrehungen pro Minute. Bis heute hat BMW noch keinen Hybrid auf Basis des X3 auf den Markt gebracht, seit 2009 haben die Münchener aber zwei Hybridautos in Serie.

Technische Daten BMW X3 Efficient Dynamics

Preis: —
Verbrauch: —
CO2 Emission: —
Typ: —
Leistung: —
Drehmoment: —
Beschleunigung 0-100 km/h: —
Höchstgeschwindigkeit: —

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

AUTOmativ.de verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen