Ford Focus ST Turnier vs. Skoda Octavia RS Combi: Power-Kombis im Test!

d4ab09114ce84ff3922f8ba65e4d1f18 - Ford Focus ST Turnier vs. Skoda Octavia RS Combi: Power-Kombis im Test!

280 Pferdestärken treten gegen 245 an: Der Ford Focus ST Turnier gegen den Skoda Octavia RS Combi. Unfair? Ganz und gar nicht. Denn beide müssen sich nicht verstecken, weder optisch noch technisch. Doch welcher sieht besser aus? Welcher ist alltagstauglicher? Und vor allem: Welcher vermittelt mehr Fahrspaß? Wir haben beide detailliert unter die Lupe genommen: Statisch, auf der Landstraße und auf der Autobahn.


Mehr Power gibt’s bei Ford

Im Ford Focus ST Turnier ist ein 2,3 Liter großer Vierzylinder verbaut, der unter anderem auch im Einstiegs-Mustang für anständigen Vortrieb sorgt. 280 PS und starke 420 Nm Drehmoment ziehen an der Vorderachse. Sie verfügt – ähnlich wie beim Skoda Octavia RS Combi – über eine elektrohydraulische Vorderachskupplung, die eine hundertprozentige Sperrwirkung zulässt.

Ford Focus ST Turnier vs. Skoda Octavia RS Combi Test Review Fahrbericht Vergleich Power Kombis AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck 69 750x450 - Ford Focus ST Turnier vs. Skoda Octavia RS Combi: Power-Kombis im Test!
280 PS (rechts) aus einem 2,3 Liter Motor beim Focus ST gegen 245 PS aus einem 2,0 Liter Motor beim Octavia RS.

Clever: Eine sogenannte „Anti-Lag-Funktion“ beim Focus ST, die den Ladedruck im Turbolader beim Hochschalten aufrecht erhält. Diese Technik hat Ford aus Rallye-Meisterschaft, WRC, abgeleitet.

Ford Focus ST Turnier vs. Skoda Octavia RS Combi Test Review Fahrbericht Vergleich Power Kombis AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck 2 750x450 - Ford Focus ST Turnier vs. Skoda Octavia RS Combi: Power-Kombis im Test!

Auch haben die Ford Ingenieure eine Launch Control (ja, auch beim Sechsgang-Schalter) hinzugefügt und der Getriebesteuerung eine automatische Drehzahlanpassung beim Herunterschalten gegönnt. Sie kann man auch – sofern man einen schnellen Gasfuß hat – überstimmen und selbst Zwischengas geben. Man braucht es aber nicht.

Ford Focus ST Turnier vs. Skoda Octavia RS Combi Test Review Fahrbericht Vergleich Power Kombis AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck 71 750x450 - Ford Focus ST Turnier vs. Skoda Octavia RS Combi: Power-Kombis im Test!

Der Skoda Octavia RS Combi bekommt den VW-Konzern intern „EA888“ bezeichneten 2,0-Liter-Vierzylinder mit 245 PS, der unter anderem auch im Golf GTI verbaut ist. 370 Nm Drehmoment ziehen die Vorderachse durch die Kurven, das DSG schaltet gewohnt sauber und präzise – ohne Denksekunde.

Knackig abgestimmtes Sechsgang-Getriebe beim Focus ST

Das Fahren mit dem grundsätzlich sportlicher und kompromissloser abgestimmten Ford Focus ST Turnier ist eine Wonne. Die Rückmeldung der Lenkung ist exzellent: Man spürt die Kräfte der Vorderachse in genau richtigem Maß in den Händen. Auch der Widerstand – vor allem im Sport- und Race-Modus – ist angenehm.

Ford Focus ST Turnier vs. Skoda Octavia RS Combi Test Review Fahrbericht Vergleich Power Kombis AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck 20 750x450 - Ford Focus ST Turnier vs. Skoda Octavia RS Combi: Power-Kombis im Test!

Überhaupt fühlt sich alles sehr „stiff“ und direkt an: Die Kupplung kommt mit ordentlich Widerstand und legt ihren besten Punkt gut offen. Die Sechsgang-Schaltbox mit verkürzten Wegen lässt super schnelle und treffsichere Schaltwechsel zu. Der Schaltknauf liegt gut in der Hand. Die gesamte ergonomische Anordnung im Focus ST Turnier ist konsequent auf Sportlichkeit ausgelegt, ohne dabei zu viel an Komfort einbüßen zu müssen.

Dazu kommen noch die Recaro-Sportsitze, die den Oberkörper gut im Zaum halten ohne dabei einschränkend auf die Armarbeit zu wirken.

Ford Focus ST Turnier – Technische Daten
Zylinder/Ventile pro Zylinder4-Zyl./4-Vent., Turbo, Twin-Scroll
Hubraum / Verdichtung2261 cm³ / 9,5:1
Leistung206 kW/280 PS bei 5500 /min
Max. Drehmoment420 Nm bei 3000 – 4000 /min
Getriebe/Antrieb6-Gang manuell mit Schaltwegverkürzung
Vorderradantrieb
Leergewicht1569 kg
Beschleunigung 0-100 km/h5,8 s
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Verbrauch (WLTP)8,1 l/100 km
Preise
Grundpreis38.940 € / UPE: 41.650 €
Testwagenpreis rund 43.000 €

Zusammen mit einem um zehn Millimetern niedrigeren Schwerpunkt und deutlich straffer abgestimmter Stoßdämpfer (Vorderachse um 20 Prozent straffere Kennung, Hinterachse um 13 Prozent steifer) kann man den Vorderwagen des Ford richtig in die Kurven hineindrehen und meist schon vor dem Scheitelpunkt wieder auf 80 Prozent Gas gehen. Die Sperre an der Vorderachse und das Antriebsmanagement zirkeln den Kombi-Sportler mit hoher Querdynamik aus jeder Kurve heraus. Selbst wenn die Straßenbeschaffenheit aus vielen Bodenwellen und kleinen Flicken besteht.

Ford Focus ST Turnier vs. Skoda Octavia RS Combi Test Review Fahrbericht Vergleich Power Kombis AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck 7 750x450 - Ford Focus ST Turnier vs. Skoda Octavia RS Combi: Power-Kombis im Test!
Ford Focus ST Turnier vs. Skoda Octavia RS Combi Test Review Fahrbericht Vergleich Power Kombis AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck 8 750x450 - Ford Focus ST Turnier vs. Skoda Octavia RS Combi: Power-Kombis im Test!
Und dann ist da noch der Sound beim Ford Focus ST Turnier: Da es bis Anfang 2023 wahrscheinlich keinen Focus RS geben wird, muss der ST die Stellung der sportlichen Speerspitze halten. Und das tut er natürlich auch über den Sound. Sieht fast so aus wie Omis abgesägtes Ofenrohr und klingt auch fast so, nur tausend Mal besser. Alles ehrlich: Kein Lautsprecher unter dem Armaturenbrett (wie beim Octavia RS), sondern wohltuender Vierzylinder-Klang mit so manchem Pop-and-Bang beim Hoch- oder Herunterschalten. Stark!

Im Sommer wird der Sportler mit Michelin Pilot Sport 4S Reifen 235/35 R19 ausgeliefert. Er verfügt über gut zupackende und exzellent zu dosierende Doppelkolben-Bremsen mit dem Durchmesser vorne 330 und hinten 302 Millimeter. Der Druckpunkt im Bremspedal ist sehr spitz – am Anfang ungewohnt; auf Dauer super angenehm, weil feinfühlig.

Ford Focus ST Turnier vs. Skoda Octavia RS Combi Test Review Fahrbericht Vergleich Power Kombis AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck 75 750x450 - Ford Focus ST Turnier vs. Skoda Octavia RS Combi: Power-Kombis im Test!

Mehr Variabilität im Skoda Octavia RS Combi

So kompromisslos der Ford Focus ST Turnier abgestimmt ist, so individuell und variabel kann man den Skoda Octavia RS Combi per Multimediasystem selbst abstimmen. Variable Dämpfereinheiten lassen ihn von der Komfort-Limousine mit fast „fliegender-Teppich-Charakteristik“ zu einem adäquaten Sportler werden mit knackiger Dämpferabstimmung. Aber selbst die sportlichste Einstellung des Fahrwerks ist nicht so sportlich wie die nicht veränderbaren Dämpfereinheiten des Ford Focus ST Turnier.

Ford Focus ST Turnier vs. Skoda Octavia RS Combi Test Review Fahrbericht Vergleich Power Kombis AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck 26 750x450 - Ford Focus ST Turnier vs. Skoda Octavia RS Combi: Power-Kombis im Test!
Der Skoda Octavia RS Combi fährt souverän – und ist auch ein sehr gutes Langstreckenauto. Auch – oder gerade deswegen – wenn es ihm ein bisschen an der sportlichen Note fehlt.

Der Skoda Octavia RS Combi macht seine Sache gut: Das Siebengang-DSG schaltet sauber, im Innenraum sitzt man sportlich-komfortabel (die Sportsitze halten einen nicht so gut wie im Focus ST) und der Vorderwagen lässt sich präzise in die Kurven führen. Aber eben alles eine Nummer „normaler“, nicht so kompromisslos sportlich und spaßig wie im ST und auch viel weniger offensiv als die Octavia RS Fahrzeuge der vorigen Generation. Immer mehr scheinen die „RS“-Insignien von Skoda zu verschwimmen und in einer Ausstattungsvariante zu münden.

Ford Focus ST Turnier vs. Skoda Octavia RS Combi Test Review Fahrbericht Vergleich Power Kombis AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck 18 750x450 - Ford Focus ST Turnier vs. Skoda Octavia RS Combi: Power-Kombis im Test!

Diese ist zweifelsohne gut gemacht und schön anzuschauen – man fühlt sich wohl an Bord – aber es ist eben kein „richtiger“ RS mehr.

Und das macht die Alltagstauglichkeit? Kofferraum, Sitzkomfort im Fond oder auch der Verbrauch?

Ford Focus ST Turnier vs. Skoda Octavia RS Combi Test Review Fahrbericht Vergleich Power Kombis AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck 35 750x450 - Ford Focus ST Turnier vs. Skoda Octavia RS Combi: Power-Kombis im Test!
Die Ladekante des Octavia RS Combi ist minimal niedriger als die des Focus ST Turnier. Im Alltag ist dies aber kaum spürbar.

Mehr Kofferraumvolumen im Octavia RS Combi

Mit einer Länge von 4,72 Metern ist der Skoda Octavia RS Combi rund 5 Zentimeter länger als der Focus ST Touring. Das spiegelt sich auch im Gepäckraumvolumen wider: Hier stehen 640 Liter bzw. 1.700 Liter bei vollständig umgeklappter Rückbank 608 Liter bzw. 1.653 Liter beim Focus ST Turnier gegenüber. Und auch die Laderaumbreite und die Ladekante sowie die cleveren Befestigungsmöglichkeiten sind beim Octavia RS Combi ausgefeilter. Bei beiden gibt es eine elektrische Heckklappe.

Ford Focus ST Turnier vs. Skoda Octavia RS Combi Test Review Fahrbericht Vergleich Power Kombis AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck 53 750x450 - Ford Focus ST Turnier vs. Skoda Octavia RS Combi: Power-Kombis im Test!
Skoda Octavia RS Combi – Technische Daten
Zylinder/Ventile pro Zylinder4-Zyl./4-Vent., Turbo
Hubraum1.984 cm³
Leistung180 kW/245 PS bei 5250 – 6500 /min
Max. Drehmoment370 Nm bei 1600 – 4300 /min
Getriebe/Antrieb7-Gang, Doppelkuppl.; Vorderradantrieb
Leergewicht1.553 kg
Beschleunigung 0-100 km/h6,4 s
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Verbrauch (WLTP)6,9 l/100 km
Preise
Grundpreis39.810 €
Testwagenpreis46.265 €
Ford Focus ST Turnier vs. Skoda Octavia RS Combi Test Review Fahrbericht Vergleich Power Kombis AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck 52 1 750x450 - Ford Focus ST Turnier vs. Skoda Octavia RS Combi: Power-Kombis im Test!
Das Heckdesign des Skoda Octavia RS Combi ist präziser, schärfer, brillianter. Das des Ford Focus ST Turnier wirkt etwas in die Jahre gekommen.

Fazit zu den beiden Power-Kombis

Tja, die Qual der Wahl. Man kann nie alles haben. Beide Power-Kombis sehen gut aus, sie machen beide Spaß. Nur sind sie unterschiedlich sportlich – und unterschiedlich konsequent. Wir haben hier das Fazit zu den einzelnen Punkten zusammengefasst:

Abschlussbewertung
Ford Focus ST Turnier (2021)BegründungSkoda Octavia RS Combi (2022)
Optischer Eindruck++++Octavia RS Combi mit klareren und schärferen Kanten, auch überzeugenderer Einsatz von LED-Elementen sowie ein offensiveres Frontdesign+++++
Qualität Karosserie+++Gute Verarbeitung, gleichmäßige Spaltmaße bei beiden Fahrzeugen, Detail-Qualität bei Skoda besser (Türen, Motorhaube, Kofferraumklappe)++++
Lackqualität Karosserie++++Hochwertige Lackierung mit gutem Finish bei beiden Fahrzeugen++++
Qualität im Interieur+++Skoda mit deutlich modernerem Interieur, aufwendigeren Elementen und besseren Materialien, aber deutlich sportlichere (und für uns bessere) Sitze im Focus ST++++
Sitzkomfort Cockpit++++Etwas (zu) hohe Sitzposition im Octavia RS, Ford Focus ST sportlich konsequenter, man sitzt im ST mehr „im“ Auto++++
Sitzkomfort Fonds++++Bisschen mehr Platz im Fond des Focus ST Combi, ordentliche Sitzposition bei beiden, keine gute Übersicht von hinten nach vorne im Octavia RS Combi+++
Digitales Bedienkonzept++Trotz 1, 2 Fehler im System und manchmal komplizierter Bedienung im Octavia RS: Das MIB3.1 System ist um ein Vielfaches moderner und besser als das des Focus ST Turnier++++
Raumangebot (bezogen auf das Segment)++++Gutes Raumgefühl, großer Kofferraum, Kofferraum im Octavia Combi größer+++++
Innenraumgeräusch / Dämmung+++Höhere Abroll- und Windgeräusche im Focus ST (aufgrund sportlicherer Abstimmung normal)++++
Lenkung+++++Wenig Rückmeldung in der Lenkung, zu wenig Widerstand beim Octavia RS, deutlich präzisere Lenkung im Focus ST+++
Spurtreue++++Geradeauslauf bei beiden sehr gut++++
Fahrwerk+++++Ausgezeichnetes Fahrwerk im Focus ST, mehr Präzision bei Skoda wünschenswert+++
Motor+++++Beides gute Motoren, satt laufend, aber der 2,3 Liter Motor ist um ein Vielfaches drehfreudiger, spritziger, satter (und potenter)++++
Getriebeabstimmung+++++Doppelkupplungsgetriebe präzise, Sechsgang-Handschalter ebenso präzise – beides sehr gute Getriebe+++++
Innovation+++Vorsprung bei Assistenz- und Komfortsystemen beim Octavia, gute Bedienung, hochauflösende Displays. Ford mit Lücken in Bedienung und Assistenz. +++++
Preis++++Octavia RS niedriger im Grundpreis, aber deutlich teurere Aufpreisliste, Ford Focus ST mit fairer Aufpreisliste++++
Gesamteindruck++++++++
 +++++ = Maximum

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 30 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft bei Prof. Dr. Diez. Danach wechselte er an die Universität Wien, wo er Publizistik- und Kommunikationswissenschaften studierte und mit dem akademischen Grad 'Magister der Philosophie' abschloss. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de sowie zahlreichen weiteren Plattformen zum Ausdruck.

AUTOmativ.de verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen