Hallo SUV Citroen C3 Aircross – Tschüss, Picasso!

a0a81c5f27e1409899977177d4923995 - Hallo SUV Citroen C3 Aircross - Tschüss, Picasso!

Der Citroen-Automobilbau war schon immer äußerst kreativ, pragmatisch in seinen Detaillösungen und frisch im Design. Diese Philosophie soll sich jetzt in den Aircross-Modellen fortsetzen. Was einmal der Picasso darstellte, ist seit neuestem mit dem Aircross-Emblem versehen. Der B-SUV Citroen C3 Aircross ist mit 90 verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten am Exterieur und fünf Paketen im Interieur zu haben.


Galerie: Citroën C3 Aircross (2018)

Citroën C3 Aircross (2018)
Bild 1 von 9

Citroën C3 Aircross (2018)

Citroen C3 Aircross mit 4,15 Metern Länge

Der kleine C-Segment SUV ist mit 4,15 Metern Länge, 1,76 Meter Breit und 1,64 Höhe relativ übersichtlich und handlich. Die ausgeprägte Sitzposition und die erhöhte Karosserie verstärken diese Eigenschaften.

Optisch ist er an der robusten Front- und Heckschürze, den relativ großen Rädern und den Kotflügelverbreiterungen aus Kunststoff zu erkennen. Darüber hinaus gibt es grafische Elemente wie die farbigen Akzente an der Dachreling und an den hinteren Seitenscheiben.

Der B-SUV Citroen C3 Aircross ist mit 90 verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten am Exterieur und 5 Paketen im Interieur zu haben.

Große Praktikabilität im Innenraum

Vorne sollen die breiten Sitze ein hohes Komfortniveau garantieren. Die Rückbank lässt sich um 150 Millimeter längs verschieben, sodass ein Kofferraumvolumen von 410 bis 520 Litern entsteht. Darüber kann man den Beifahrersitz zusammenklappen, um Gegenstände bis zu einer Länge von 2,40 Metern zu transportieren.

Für das Raumgefühl verantwortlich ist das große Panorama-Schiebedach, das den Innenraum mit Licht durchflutet. Viele Ablagemöglichkeiten und -fächer sollen das pfiffige und durchdachte Interieurdesign abrunden.

Assistenzsysteme, wie zum Beispiel das Head-up-Display, die Active Safety Brake, ein Fernlichtassistent, Geschwindigkeitsbegrenzung durch Verkehrsschildererkennung sowie im Alltag nützliche Technologien wie Park Assist und das Navigationssystem Citroën Connect, sind ebenfalls an Bord.

Drei Benzin- zwei Dieselmotoren

Für den Citroen C3 Aircross stehen drei Benzinmotoren zur Wahl: als leistungsstärkste Variante wird der PureTech 130 mit manuellem Sechsgang-Schaltgetriebe angeboten. Der PureTech-Benzinmotor 110 ist wahlweise an ein Fünfgang-Schaltgetriebe oder an das Sechsgang-Automatikgetriebe EAT6 gekoppelt. Die Basisversion ist die Motorisierung PureTech 82 mit manuellem Fünfgang-Schaltgetriebe.

Es stehen zwei Dieselmotoren zur Wahl: der BlueHDi 120 mit manuellem Sechsgang-Schaltgetriebe und der BlueHDi 100 mit manuellem Fünfgang-Schaltgetriebe.

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 27 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft bei Prof. Dr. Diez. Danach wechselte er an die Universität Wien, wo er Publizistik- und Kommunikationswissenschaften studierte und mit dem akademischen Grad 'Magister der Philosophie' abschloss. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de sowie zahlreichen weiteren Plattformen zum Ausdruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen