Hennessey Venom F5 mit 482 Km/h Topspeed gegen Bugatti Chiron

a24e08bd392845f9b8d994cba8526077 - Hennessey Venom F5 mit 482 Km/h Topspeed gegen Bugatti Chiron

1.600 PS stark und 482 Km/h schnell: das ist die 1,6 Millionen US-Dollar teure Antwort auf den Bugatti Chiron und den AMG Project One. Der Hennessey Venom F5 wird an 24 handverlesene Kunden vergeben. Die Performance des Supersportlers übersteigt dabei nahezu die der Formel 1.


Hennessey Venom F5 3 - Hennessey Venom F5 mit 482 Km/h Topspeed gegen Bugatti Chiron

Hennessey Venom F5 als Nachfolger des GT

Der texanische Hersteller von Superkarossen Hennessey baut seit 2010 massive Turbo-Umbauten in Kombination mit vorrangig extrem leichten Sportwagen. Der Venom GT spielt dabei eine herausragende Rolle.

Hennessey Venom F5 4 - Hennessey Venom F5 mit 482 Km/h Topspeed gegen Bugatti Chiron

Eigentlich sollte der Hennessey Venom F5 schon im Jahr 2016 auf den Straßen erscheinen. Doch Detailentscheidungen zögerten den ursprünglichen Plan hinaus. Doch jetzt ist er da: mit 1.600 PS und 482 Km/h Höchstgeschwindigkeit muss sich selbst der Bugatti Chiron warm anziehen.

In unter 30 Sekunden soll der Venom F5 auf 400 Km/h beschleunigen und wieder bis zum Stillstand abbremsen. Das sind ziemlich unvorstellbare Werte – gelingen soll dies mit der Erreichung der 400 Km/h-Marke in unter 20 Sekunden. Nur so zum Vergleich: der Bugatti Chiron benötigt dafür 32,6 Sekunden – der Koenigsegg Agera RS 26,88 Sekunden.

Bugatti Chiron: Nehmen Sie Platz! Eine Bildergalerie

So schnell auf 300 wie normale Autos auf 100

Normale Autos benötigen rund 10 Sekunden, bis sie auf 100 Km/h beschleunigt haben. Der Hennessey Venom F5 ist in dieser Zeit schon auf 300 Km/h. Damit lässt der Supersportler sogar aktuelle Formel 1-Fahrzeuge hinter sich.

 

Hennessey Venom F5 5 - Hennessey Venom F5 mit 482 Km/h Topspeed gegen Bugatti Chiron

7,4 Liter großer V8 Motor

Diese abnormalen Leistungswerte entspringen einem 7,4 Liter großen V8 Motor, der mit zwei Turboladern zwangsbeatmet wird. Wuchtige 1.760 Nm Drehmoment bringen die Reifen an ihr Limit.

Der bisherige GT baute auf dem Chassis der Lotus Elise auf. Doch das reicht jetzt nicht mehr – eine Eigenentwicklung musste her. Die Karosserie besteht überwiegend aus Carbon – der cW-Wert liegt bei 0,4. Das ist deutlich schlechter, als beispielsweise ein Audi Q5 oder Lexus RX, aber der Hennessey verfügt auch über zehn Mal so viel Anpressdruck. Und trotzdem ist er superleicht: 1.338 Kilogramm bringt er auf die Waage.

 

Hennessey Venom F5 - Hennessey Venom F5 mit 482 Km/h Topspeed gegen Bugatti Chiron

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 27 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft bei Prof. Dr. Diez. Danach wechselte er an die Universität Wien, wo er Publizistik- und Kommunikationswissenschaften studierte und mit dem akademischen Grad 'Magister der Philosophie' abschloss. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de sowie zahlreichen weiteren Plattformen zum Ausdruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen