Peugeot 4007 (2012)

Der Peugeot 4007, Peugeots erstes SUV-Crossover, basiert auf dem Mitsubishi Outlander, dem der französische Hersteller einen neuen Dieselmotor aus eigener Fertigung spendierte. Er zeichnet sich durch ein komfors Platzangebot, hohe Laufruhe, variable Sitzbestückung und serienmäßigen Allradantrieb aus, der auch per Knopfdruck als Frontantrieb fungieren kann.


peugeot 4007 mj2012 img 01 596x447 - Peugeot 4007 (2012)
Peugeot 4007 (2012)

Preis und Verbrauch

Der Einstiegspreis für den fünfsitzigen Peugeot 4007 liegt bei 34.450 Euro; die siebensitzigen Modelle kosten jeweils 38.700 Euro beziehungsweise 40.200 Euro (mit automatischem Doppelkupplungsgetriebe). Im kombinierten Fahrbetrieb benötigt der Peugeot 4007 6,7 Liter Diesel pro 100 Kilometer, innerorts 8,6 Liter und außerorts 5,6 Liter. In Kombination mit einem Doppelkupplungsgetriebe erhöht sich der Verbrauch um 0,4 bis 0,7 Liter. Die CO2-Emissionen liegen zwischen durchschnittlich 175 und 189 Gramm CO2 pro Kilometer.

Galerie: Peugeot 4007 (2012)

Peugeot 4007 (2012)
Bild 1 von 16

Motor und Antrieb

Der Peugeot 4007 wird von einem 156 PS (115 kW) starken Dieselmotor angetrieben, der sein Leistungsmaximum bei 4000 Umdrehungen pro Minute erreicht. Das maximale Drehmoment von starken 380 Newtonmetern steht bei 2000 Umdrehungen pro Minute zur Verfügung. Der Peugeot 4007 ist serienmäßig mit Allradantrieb ausgestattet, der sich in verschiedenen Modi betreiben lässt.

Im normalen AWD-Modus wird die Kraft variabel auf alle vier Räder verteilt, im 2WD-Modus agiert der 4007 als Fronttriebler, und im „Lock“-Modus wird die Kraft gleichmäßig auf beide Achsen verteilt – ein Vorteil zum Beispiel beim Anfahren in Schnee oder Matsch. An Getriebevarianten stehen ein 6-Gang-Schaltgetriebe und ein automatisches 6-stufiges Doppelkupplungsgetriebe zur Verfügung (nur für den Siebensitzer).

Fahrleistungen

Der Peugeot 4007 bringt es auf eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h, die beim Einsatz eines Doppelkupplungsgetriebes geringfügig – auf 198 km/h – abfällt. Den Sprint von null auf 100 Stundenkilometer bewältigt der Peugeot 4007 in 9,9 Sekunden, mit Doppelkupplungsgetriebe in 11,1 Sekunden.

Fazit: Peugeot 4007

Der Peugeot 4007 punktet durch seinen variablen Allradantrieb, sein sehr gutes Platzangebot und den Fahrkomfort, der sich aus der Laufruhe des Motors und dem weich abgestimmten Fahrwerk ergibt – ein komforr Geländewagen mit guten Fahreigenschaften.

Weblinks: Peugeot 4007

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

AUTOmativ.de verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen