Schneller als Clubsport S: Honda Civic Type R mit neuem Nordschleifen-Rekord!

e284554f28784511a6c4b836e0a22cac - Schneller als Clubsport S: Honda Civic Type R mit neuem Nordschleifen-Rekord!

Der Rekord für frontgetriebene Fahrzeuge auf der Nordschleife des VW Golf GTI Clubsport S hat nicht lange gehalten. Der neue Superstar ist ganze vier Sekunden schneller und heißt Honda Civic Type R! Bereits auf dem Genfer Autosalon haben wir das optisch extrovertierte Fahrzeug statisch bestaunt. Auch dynamisch scheint es der 320 PS starke Japaner faustig hinter den Ohren zu haben.


Honda Civic Type R auch schneller als Audi R8 V10 5.2

Laut eigenen Angaben und dem „Beweisvideo“ oben, soll der Honda Civic Type R am 3. April 2017 die Strecke in 7 Minuten und 43,8 Sekunden absolviert haben. Das sind rund 4 Sekunden weniger, als der Hauptkonkurrent und bisheriger Rekordhalter für frontgetriebene Fahrzeuge VW Golf GTI Clubsport S.

Die Rundenzeit wurde in der Endphase des Modell-Testprogramms erzielt, auf trockener Strecke bei optimaler Umgebungstemperatur für beste Reifen- und Antriebsperformance. Die neue Zeit stellt natürlich auch eine Verbesserung von fast sieben Sekunden gegenüber der des Civic Type R Vorgängermodells dar.

In unserer Nordschleifen-Rekordtabelle sortiert er sich damit zwischen Porsche 911 GT3 RS von 2003 und 2006 (schneller) und Pagani Zonda C12 S sowie Audi R8 V10 – allerdings das Vorgängermodell von 2009 – ein (langsamer). Verdammt beeindruckend.

2017 HONDA CIVIC TYPE R SETS NEW FRONT-WHEEL DRIVE LAP RECORD AT

320 PS aus einem 2.0 Vierzylinder

Der Honda Civic Type R verfügt über einen kleinen Vierzylinder mit 2.0 Litern Hubraum. Das kleine Aggregat stemmt eine Leistung von 320 PS und 400 Nm Drehmoment auf die Vorderachse. Geschaltet wird über ein manuelles Sechsgang-Schaltgetriebe. Gefeilt wurde auch an der Aerodynamik: das Aero-Paket garantiert extrem viel Anpressdruck und trägt so zu höheren Kurvengeschwindigkeiten bei.

Darüber hinaus ist das 2017er Modell des Civic Type R 16 Kilogramm leichter als sein Vorgänger. Die Verwindungssteifigkeit wurde um 38 Prozent gesteigert. Inwiefern der integrierte Überrollbügel, der im Serienfahrzeug nicht vorhanden ist, zu der Bestzeit beigetragen hat, können wir nicht beurteilen. Honda sagt natürlich, dass dieser Überrollbügel aus Sicherheitsgründen verbaut worden ist und nicht zur Karosseriesteifigkeit beigetragen hat. Das zusätzliche Gewicht des Überrollkäfigs wurde durch die Entfernung des Infotainmentsystems und der Rücksitze kompensiert. Das Fahrzeug nutzte straßenzugelassene Reifen für den Rennstreckeneinsatz.

Wer das neue Gewinnerfahrzeug haben möchte, kann ich jetzt schon bestellen. Produktionsstart ist diesen Sommer.

2017 HONDA CIVIC TYPE R SETS NEW FRONT-WHEEL DRIVE LAP RECORD AT2017 HONDA CIVIC TYPE R SETS NEW FRONT-WHEEL DRIVE LAP RECORD AT2017 HONDA CIVIC TYPE R SETS NEW FRONT-WHEEL DRIVE LAP RECORD AT

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 27 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft bei Prof. Dr. Diez. Danach wechselte er an die Universität Wien, wo er Publizistik- und Kommunikationswissenschaften studierte und mit dem akademischen Grad 'Magister der Philosophie' abschloss. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de sowie zahlreichen weiteren Plattformen zum Ausdruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen