Top 10 der autofreundlichsten Städte in Deutschland!

fbf1cb1ce8964eb38ef61a6d0bfd43e1 - Top 10 der autofreundlichsten Städte in Deutschland!

Während man in Deutschland’s Großstädten, wie beispielsweise Hamburg oder München oftmals viel Zeit bei der Parkplatzsuche verliert, geht es andernorts deutlich schneller und günstiger. Auch kilometerlange Staus oder mit 30 Km/h durch die City müssen nicht überall sein. Eine Studie von CosmosDirekt wertete die autofreundlichsten Städte in Deutschland aus. Wir stellen die Top 10 vor und sagen Ihnen, welche deutsche Stadt Sie am Besten mit dem Auto besuchen sollten!


Top 10: Köln

Die höchste Zahl der zugelassenen PKW unter allen Top 10 Städten besitzt die Karnevals-Hochburg Köln. Insgesamt sind hier über 480.000 PKW angemeldet. Die durchschnittlichen Parkgebühren halten sich im Rahmen und auch das Verkehrsaufkommen (Stau) ist mit 25 Prozent überschaubar. Insgesamt also eine für Autofahrer eher freundliche Stadt.

Top 9: Düsseldorf

Die verfeindete Nachbargemeinde ist noch ein bisschen freundlicher zu Autofahrern. Neben Bielefeld (Platz 3) hat Düsseldorf die höchste PKW-Dichte pro Einwohner. Die Staugefahr ist etwas niedriger – die Parkgebühren mit durchschnittlich 1,23 Euro ebenfalls.

Top 8: Dresden

Eine der prächtigsten Städte in unserem Land kommt ebenfalls unter die Top 10 der autofreundlichsten Städte in Deutschland: Dresden. Die überschaubare Metropole an der Elbe punktet mit einer geringen PKW-Dichte sowie eine daraus resultierende geringe Anzahl an Unfällen. Auf der anderen Seite gibt es überdurchschnittlich viele Werkstätten. Es muss tatsächlich aber auch erwähnt werden, dass die durchschnittlichen Kraftstoffkosten sowie Parkgebühren über dem Mittel liegen.

Top 7: Bremen

Die Stadt an der Weser hat mit 30 Prozent zwar das höchste Verkehrsaufkommen aller Top 10 Städte, punktet aber mit niedrigen Parkgebühren und einer relativ niedrigen Diebstahlrate. Bremen ist also günstig und sicher!

bild beliebteste staedte data - Top 10 der autofreundlichsten Städte in Deutschland!

Top 6: Essen

Die meisten Werkstätten, gleichzeitig aber die höchsten Parkgebühren unter den Top 10 Städten gibt es in Essen. Die Stadt im Pott hat aber ein relativ niedriges Verkehrsaufkommen und eine unterdurchschnittliche Anzahl an Unfällen.

Top 5: Bochum

Bochum hat als eine der kleineren (Groß)Städte in Deutschland eine sehr hohe PKW-Dichte pro Einwohner. Trotzdem ist das Verkehrsaufkommen deutlich unter Schnitt. Es gibt genug Werkstätten und die Parkgebühren sind niedrig. Klingt nach einer sehr autofreundlichen Stadt, oder?

Top 4: Duisburg

Auch wenn sich jetzt kaum einer freiwillig nach Duisburg verirren wird: Wer da ist, kann mit seinem Auto relativ gut agieren. Relativ wenig Verkehr und ebenso relativ niedrige Parkgebühren lassen die Stadt ziemlich gut dastehen.

Top 3: Bielefeld

Absolut betrachtet ist Bielefeld die Stadt der Top 10 Städte mit den wenigsten Autos – jedoch mit einer hohen PKW-Dichte pro Kopf. Trotzdem ist das Verkehrsaufkommen extrem gering – die Unfallrate sowie die Parkgebühren sind gleichzeitig niedrig.

Top 2: Dortmund

Wenig Verkehr, relativ niedrige Kraftstoffkosten an der Tankstelle – dafür aber hohe Parkgebühren: Dortmund zeichnet sich durch Freundlichkeit zu Autofahrern, nicht zu Autoparkern aus. Also bloß nie stehen bleiben! Indiz für diesen Tipp: Mit durchschnittlich fast 89 Km/h kommt man von der Innenstadt zum Flughafen – das ist Top-Wert unter den 10 Städten.

Top 1: Leipzig

Sieger der Liste ist die kreative Stadt im Osten Leipzig. Nicht nur ist es in den Sommermonaten dort ein Genuss durch die Gassen zu schlendern – auch Autofahrern wird das Leben nicht unverhältnismäßig schwer gemacht. Reisende oder auch dort wohnende genießen ein relativ geringes Verkehrsaufkommen, relativ geringe Parkgebühren und wenige Unfälle. Dort lohnt es sich auf jeden Fall, mit dem Auto hinzufahren!

Was ist mit Hamburg, Berlin oder Stuttgart?

Auffällig ist, dass die Hauptstädte eher selten in der Top 10 Liste auftauchen. Stuttgart verweilt immerhin auf Platz 13, Frankfurt, München, Berlin und Hamburg bekommen die Plätze 15 bis 18 zugeteilt. Ein überdurchschnittlich hohes Verkehrsaufkommen, teure Parkgebühren, viele Unfälle und – im Falle von Berlin – eine hohe Diebstahlquote lassen diese Städte eher unten in der Liste auftauchen.

Methodik der Studie

Zu den elf ausgewerteten Faktoren der Studie von 18 untersuchten deutschen Städten gehören beispielsweise das generelle Verkehrsaufkommen (Zulassungszahlen und Pkw-Dichte), die Kosten für Kraftstoffe (Benzin, E10 und Diesel) und Parkgebühren, die Verfügbarkeit von Werkstätten sowie das erlaubte Durchschnittstempo.

Außerdem wurden jährliche Verkehrsunfalldaten und Autodiebstahlquoten ausgewertet. Stauaufkommen und stockender Verkehr aufgrund von vorübergehenden Baustellen wurden nicht berücksichtigt. Daraus ergibt sich für jede Stadt und jeden Faktor eine bestimmte Punktzahl. Das Ranking der analysierten Stadt ergibt sich aus der Addition all dieser Werte.

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 29 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft bei Prof. Dr. Diez. Danach wechselte er an die Universität Wien, wo er Publizistik- und Kommunikationswissenschaften studierte und mit dem akademischen Grad 'Magister der Philosophie' abschloss. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de sowie zahlreichen weiteren Plattformen zum Ausdruck.

AUTOmativ.de verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen