Alle, die den neuen VW ID.3 in Schwarz bestellen, sind Langweiler!

Neulich in Wolfsburg: Der neue ID.3 fährt als Breitenerprober im Stau neben uns. In Schwarz. Volkswagen findet dafür sicherlich wieder eine super kreative Namensgebung. Wahrscheinlich „Black Oak Black“ oder „Deep Black Nero Metallic“. Wie auch immer: Neben der Tatsache, dass mich der Elektrowagen mit seinen dünnen Räderchen und seinem zusammengestauchten Heck doch mehr an den Audi A2 erinnert, als ich dachte, sieht das Heck in Schwarz einfach nur totlangweilig aus.


VW ID3 auf der Strasse 2 750x450 - Alle, die den neuen VW ID.3 in Schwarz bestellen, sind Langweiler!
Nun, die Formen am Heck und die gesamte Oberflächenspannung ist – vor allem gegenüber der des neuen Golf – eher 2D als 3D. Irgendwie scheinen die Formen nicht so stämmig und stilvoll definiert. Der Golf bleibt nach wie vor die ästhetische Nummer eins.

Also: Trotz Beliebtheit der Lackierung „Schwarz“ in Deutschland freue ich mich über viele farbenfrohe ID.3, die auf die Straße kommen.

.. da gibt es ein schönes Makena Türkis ..

Mia Iannotta

Mia ist seit Mitte 2015 das italienische und - viel wichtiger - weibliche Herz von AUTOmativ.de. Ohne ihre unregelmäßigen Artikel wäre das Magazin lebloser und langweiliger. Mia lebt die meiste Zeit des Jahres im Großraum Rom, den Rest verbringt sie irgendwo anders. Warum sie manchmal über Automobile schreibt? Nun, als wir sie auf der Mille Miglia beobachteten, wie sie sich um die Alfisti kümmerte, konnten wir einfach nicht widerstehen.

AUTOmativ.de verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen