Wie teuer ist mein Kleinwagen wirklich – die Top10 der ADAC Autokosten im Preisvergleich

aeebfd0a41fe4ad0b7b50efe3bddac7f - Wie teuer ist mein Kleinwagen wirklich  - die Top10 der ADAC Autokosten im Preisvergleich

Beim Kauf eines Kleinwagens achten die meisten Interessenten ähnlich wie bei anderen Derivaten vorrangig auf zwei Faktoren. Der Kaufpreis eines neuen oder gebrauchten Modells sollte möglichst gering ausfallen, außerdem sollte der Kleinwagen an der Zapfsäule möglichst wenig Geld kosten. Sich alleine an diesen Faktoren zu orientieren, ist jedoch zu kurz gedacht.


TOP 10 der Kleinwagen-Klasse 2013/2014
Platz Modell Kraftstoff Preis Cent/Km
1 Super 8.990 28,7
2 Flüssiggas 9.990 29,0
3 Diesel 13.400 31,0
4 Super 10.990 32,2
5 Super 13.900 32,7
6 Flüssiggas 13.700 32,8
7 Super 13.490 32,9
8

Skoda Fabia 1.2 TDI Greenline (DPF)

Diesel 17.340 32,9
9 Super 10.990 33,3
10 Super 11.250 33,5
Quelle: ADAC Autokosten Oktober 2013

Vom monatlichen Wertverlust bis zu Fix- und Werkstattkosten gibt es weitere Aspekte bei Ankauf zu berücksichtigen, was Laien nicht leichtfällt. Mit der regelmäßigen ADAC Autokostenberechnung wird Klarheit über solche versteckten Kosten geschaffen, die im Oktober 2013 neu aufgelegt wurde und interessante Einblicke für alle Kleinwagen-Liebhaber bietet.

Kaufpreis und Verbrauchskosten beim Kleinwagen nicht immer entscheidend

Anders als in anderen Fahrzeugsegmenten konnten die ersten beiden Plätze durch Kleinwagen eingenommen werden, die auch den geringsten Kaufpreis aufweisen. Der Mitsubishi Space Star mit 8.990 Euro bringt als Testsieger 28,7 Cent pro gefahrenem Kilometer bzw. 359 Euro monatliche Gesamtkosten mit sich, Platz 2 geht an den Dacia Sandero für 9.990 Euro mit 29,0 Cent bzw. 362 Euro monatliche Gesamtkosten

Dieses Derivat ist im Vergleich zum Space Star als klassischer Benziner mit einem Flüssiggas-Antrieb ausgestattet, was auch für den Renault Clio auf Platz 6 der Auswertung mit monatlich 410 Euro gilt.

Weitere günstige Kleinwagen kennen lernen

Der auf Platz 3 eingestufte Kia Rio 1.1 bringt mit 13.490 Euro Einstiegspreis höhere Anschaffungskosten als andere Derivate der Top 10 mit sich, überzeugt jedoch durch geringe Betriebs- und Werkstattkosten.

Der umgekehrte Effekt gilt für Modelle wie den Chevolet Aveo auf Platz 9 oder den Nissan Micra auf Platz 10, die günstiger zu haben sind, jedoch durch höhere Verbrauchskosten die eigene Geldbörse belasten. Weitere Kleinwagen, die in der Top 10 der ADAC Autokostenberechnung anzutreffen sind und zu einer insgesamt lohnenswerten Anschaffung werden, sind der Suzuki Swift, der Peugeot 208 sowie der Toyota Yaris.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen