VW Milano Taxi (2010)

9f5f3206e5654c0fa47b3f17a88f3b3d - VW Milano Taxi (2010)94ce5758dbcd4b83b0c13448427ed4a4 - VW Milano Taxi (2010)

Elektroauto: VW setzt seine Autos unter Strom, wohin die automobile Richtung geht, zeigt der Volkswagenkonzern in seiner auf der Hannover-Messe vorgestellten Fahrzeugstudie VW Milano. Das Elektroauto soll ab dem Jahr 2010 in Serie produziert werden. Taxifahrten im Stadtbereich wären mit diesem E-Auto völlig emissionsfrei.


Galerie: Vw Milano Taxi 2010

Vw Milano Taxi 2010
Bild 1 von 11

Der Name kommt nicht von ungefähr, denn die zweifarbige Lackierung des VW Milan erinnert an die Modemetropole Mailand, dort waren die Taxis einst zweifarbig Grün und Schwarz lackiert. Das Design ist am legendären Samba Bus angelehnt. Die Konzeptstudie passt laut Konzernvorstellungen ideal in Metropolen wie Beijing, Mailand, Berlin, New York, Kapstadt, London, Moskau oder Tokio führen.

Das Elektroauto wird von einem 85 kW (114 PS) starken Elektromotor angetrieben und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von maximal 120 Stundenkilometer. Als Energiespeicher für den Elektromotor nutzen die Wolfsburger Autobauer eine Lithium-Ionen-Batterie, die sich im Boden des Fahrzeuges befindet. Sie hat eine Kapazität von 45 Kilowattstunden (kWh) und solle eine Reichweite von ca. 300 Kilometern ermöglichen.

Aufladen an der Steckdose

Die Hochvoltbatterie soll binnen einer Stunde auf bis zu 80 % ihrer Gesamtkapazität aufgeladen werden können, wenn man die Möglichkeit hat, das Auto an eine Schnellladestation mit Starkstrom anzuschließen. Die Ladebuchse befindet sich hinter dem schwenkbaren VW-Logo auf der Motorhaube, hinter der jetzt das Herz eines Elektromotors schlägt. Das Gesamtgewicht des Fahrzeuges liegt bei 1.500 Kilogramm und ist für ein Auto dieser Größe vergleichsweise gering.

Auch die Politik schmückt sich gerne mit umweltfreundlichen Elektroautos. So ist es kein Wunder, das Angela Merkel in Begleitung des Ministerpräsidenten von Niedersachsen, Christian Wulff, auf ihrem diesjährigen Rundgang auf der Hannovermesse bei VW vorbeischaut. Wulff vertritt das Land Niedersachsen als Großaktionär bei VW.

In 2013 will man laut Konzernangaben gleich mehrere Elektrofahrzeuge auf den Markt bringen, dann dürften auch Modelle wie der VW-Golf oder der Polo mit dabei sein. Es liegt jetzt an der Politik, auch für eine passende Infrastruktur mit Ladestationen zu sorgen. Irland hat gezeigt, wie man die Elektromobilität fördern kann und ein ehrgeiziges Programm aufgelegt, das Käufer von Elektroautos einen finanziellen Anreiz biete.

Zudem will das Land die Infrastruktur weiter ausbauen und zahlreiche Ladestationen auf dem Inselstaat errichten. Wenn Elektroautos wie der Milano sich am Markt durchsetzten sollen, dann ist die durch die Politik geförderte Infrastruktur unerlässlich.

Technische Daten VW Milano Taxi

Preis: —
Verbrauch: —
CO2 Emission: —
Typ: —
Leistung: —
Drehmoment: —
Beschleunigung 0-100 km/h: —
Höchstgeschwindigkeit: —

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

AUTOmativ.de verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen