Mercedes G-Klasse Sondermodell zum 35-jährigen Jubiläum.

853ca2396e584b2588de2c40bf9197a5 - Mercedes G-Klasse Sondermodell zum 35-jährigen Jubiläum.

Und einer besonderen individuellen Geschichte, die mit einem extremen Beispiel stellvertretend veranschaulicht, wie robust, haltbar und flexibel einsetzbar die G-Klasse ist. Sie ist sogar so flexibel, dass sie für einige als Reisemobil über viele Jahre, sogar Jahrzehnte dient. Anlässlich einer 26-jährigen Weltumrundung durch 216 Länder und 900.000 gefahrenen Kilometer, gestaltete Mercedes-Benz ein Sondermodell zum 35-jährigen Bestehen der G-Klasse. Preise starten bei rund 100.000 Euro.


Eine beeindruckende Geschichte für das Guinnessbuch der Rekorde.

Es ist erstaunlich und beeindruckend, wie gut Mensch und Maschine in manchen Lebenslage zusammenarbeiten. Gunther Holtorf und seine Frau Christine kauften sich im Jahr 1988 einen Mercedes-Benz 300 GD mit dem gewagten Ziel, möglichst alle Länder dieser Erde zu bereisen. Die G Klasse war damals gerade einmal zehn Jahre auf dem Markt. Rund 26 Jahre, knapp 900.000 Kilometer und 215 bereiste Länder später, kehrte das Abenteuer-Paar zurück nach Hause, wo sie von Dr. Dieter Zetsche – Chef des Daimler-Konzerns – in Empfang genommen wurden.

Galerie: Das Mercedes G-Klasse Sondermodell.

Das Mercedes G-Klasse Sondermodell.
Bild 1 von 33

Das Mercedes G-Klasse Sondermodell.

Rund 250.000 der knapp 900.000 Kilometer legte der 300 GD fast immer überbeladen auf Schotter- und Wellblechpisten, im Schlamm, auf Schlaglochstrecken oder felsigen Kletterpassagen im Hochgebirge zurück. Zusammen mit Expeditionsausrüstung und Lebensmitteln, Reservekanistern, Betriebsmitteln, Werkzeug, Bergeausrüstung, Ersatzteilen und Reserverädern, brachte das Expeditionsmobil rund 3,3 Tonnen auf die Waage, gut 500 Kilogramm mehr als das zulässige Gesamtgewicht. Allein 400 Kilogramm bekam der Geländewagen aufs Dach geladen.

Für Fahrwerk und Chassis entspricht diese Belastung Mercedes zu Folge rund 2,5 Millionen Kilometer unter normalen mitteleuropäischen Bedingungen. Zudem kam der Offroader zwangsläufig durch extrem heiße und kalte Regionen. Bis auf verstärkte Dämpfereinheiten entspricht das Fahrzeug dem Serien- und Originalzustand.

G-Klasse Sondermodell. Luxus an Stelle von Robustheit.

Seit 35 Jahren gibt es die Mercedes G-Klasse. Optisch blieb sie weitestgehend unangetastet, die inneren Werte haben sich mit der Zeit aber deutlich geändert. Um dies erneut zu verdeutlichen, gibt es zum Jubiläum das exklusive Sondermodell Edition 35 für die Modelle G 350 BlueTEC und G 500. Die 18-Zoll-Leichtmetallräder im 5 Speichen-Design kommen in Schwarz glänzend, Front- und Heckstoßfänger, Radlaufverkleidungen, Außenspiegel und das Dach in Obsidianschwarz Metallic. Zusammen mit den Lackierungen ‚designo mysticweiß bright’ oder ‚Palladiumsilber Metallic’ ergibt sich so ein spannungsgeladener Kontrast.

Wer es dezenter mag, wählt für die Karosserie ebenfalls die Lackierung Obsidianschwarz Metallic. So fügen sich die exklusiven Designelemente harmonisch in das Gesamt-Erscheinungsbild. Das serienmäßige Sport-Paket, unter anderem mit AMG Kotflügelverbreiterung und beim G 500 mit Sportabgasanlage, sowie ein Chrom-Paket mit Chromeinlagen im Kühlergrill, Chromrahmen um Sitzverstellschalter und Lautsprecher oder die Einstiegsleiste im Kofferraum mit Schriftzug „Mercedes-Benz“ setzen zusätzliche Akzente.

Zwar ist diese Version der G-Klasse mehr ein schöner Hingucker als ein robustes Expeditionsmobil, jedoch wäre es auch dieser neuen Version der G-Klasse möglich, solch eine Reise zu absolvieren. Lediglich sollten die 18-Zoll Felgen gewechselt werden..

Im Innenraum herrscht Leder-Atmosphäre.

Der Innenraum jedoch wäre wirklich zu schade, um damit 26 Jahre lang auf den staubigsten Wegen dieser Erde dahinzugleiten, denn passend zum Exterieur steht der Innenraum der Edition 35 Modelle mit wahlweise zwei hochwertige Lederausstattungen zur Verfügung – entweder in zweifarbigem designo porzellan/schwarz oder einfarbigem designo schwarz. In beiden Fällen unterstreichen rote Kontrastziernähte die sportliche Note des Sondermodells. Zusammen mit einer belederten Instrumententafel, AMG Performance Lenkrad und designo Zierelementen in schwarzem Klavierlack sowie dem Innenhimmel in Mikrofaser ergibt sich ein luxuriöses Interieur. Die verstellbaren Multikontursitze mit Klimatisierung erhöhen den Komfort und garantieren das markentypische Wohlfühlambiente an Bord.

Ab 101.031 Euro sind die beiden Mercedes G-Klasse Sondermodelle zu haben.

Die beiden Sondermodelle sind ab einem Preis von 101.031 Euro für den G350 BlueTEC bzw. 112.812 Euro für den G500 ab sofort bestellbar.

Die G-Klasse als Expeditionsmobil – 26 Jahre lang. Zusammenfassung.

Dauer 26 Jahre
Gesamtkilometer 897.000, entspricht rund 22 Erdumrundungen
Davon Kilometer offroad 250.000
Bereiste Länder 215
Grenzübertritte 410 (außerhalb Europas)
Seeweg / Containerverschiffungen 41
Hochseefährpassagen 113
Höchster Punkt Base Camp Mount Everest 5.200 Meter üNN
Tiefste Punkte Totes Meer / Death Valley, beide Orte liegen rund

150 Meter unter dem Meeresspiegel

Kältepol der Reise Bei Irkutsk, Sibirien, -27 Grad Celsius
Hitzepol der Reise Australisches Outback nahe Alice Springs,

+50 Grad Celsius

Sonstige statistische Daten Die reine Gesamtfahrzeit lag bei 3,5 Jahren
Leiterrahmen mit aufgeschraubter Karosserie,

Station Wagen lang

5-Zylinder-Reihen-Dieselmotor

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 26 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft. Momentan befindet er sich in seinem Magister für Publizistik an der Universität Wien. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de zum Ausdruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen