Wohnmobil ABC: Was unterscheidet Teilintegrierte von Vollintegrierten Wohnmobilen?

c381848f68774063b2b1499b2259bb21 - Wohnmobil ABC: Was unterscheidet Teilintegrierte von Vollintegrierten Wohnmobilen?

Wenn man beginnt sich für Wohnmobile zu interessieren, in Kleinanzeigen und Foren zu lesen, dann stolpert man immer wieder über diese beiden Begriffe: Teilintegriert und Vollintegriert. Doch was hat es damit auf sich, worin sind die Unterschiede und wo liegen die Vor- und Nachteile? AUTOmativ.de hat sich der Frage angenommen und die wichtigsten Fakten zum Thema Voll- und Teilintegriert zusammen getragen, um so eine Kaufentscheidung zu erleichtern. Beispiele zu den beiden Ausprägungen finden Sie hier: Teilintegriert / Vollintegriert.


Teilintegriertes Wohnmobil von Westfalia
Teilintegriertes Wohnmobil von Westfalia

Wer sich mit dem Gedanken trägt, ein neues Wohnmobil zu kaufen, wird schnell den Unterschied beider Wohnmobiltypen bemerken, denn es ist wie so oft im Leben der Preis. Ein Vollintegriertes Wohnmobil ist in der Regel deutlich teurer, als ein Teilintegriertes und das ist folgendermaßen begründet.

Unterschied Voll-/Teilintegriert

Während bei einem Teilintegrierten das gleiche Fahrerhaus verwendet wird, wie im serienmäßigen Basisfahrzeug (Bsp. Fiat Ducato, VW T5 oder Mercedes-Benz Sprinter, etc.), wird bei einem Vollintegrierten ein komplett neues Fahrerhaus konstruiert.

Als Basis für ein solches Fahrzeug kommt lediglich ein sogenanntes Windlauffahrgestell zum Einsatz. Bei Windlauffahrgestellen wird ab Werk auf die komplette Außenhaut verzichtet, lediglich die Spritzwand mit Radhäusern und Armaturenbrett sind vormontiert. Das Windlauffahrgestell kann die notwendigen Komponenten wie Motor, Getriebe, Sitze und so weiter aufnehmen

Vor – und Nachteile von Teilintegrierten Wohnmobilen

Der Hauptvorteil bei einem Teilintegrierten Wohnmobil besteht im günstigen Preis. Doch so wie alles im Leben, hat auch diese Medaille ihre Kehrseite. Zwar ist die Wärmeisolierung von Transportern in den letzten Jahren wesentlich verbessert worden, dennoch sind sie prinzipiell nur für den Fahrbetrieb konstruiert.

Dann gibt der Verbrennungsmotor kontinuierlich Wärme, die zum Heizen verwendet werden kann, insofern kann man etwas verschwenderisch mit der heißen Luft umgehen. Selbst bei Minusgraden reicht die vom Motor erzeugte Wärme vollkommen aus, um das gesamte Fahrzeug während der Fahrt aufzuheizen. Doch der Wärmeverlust über die Frontscheibe und die Türflächen ist bei diesen Fahrzeugen enorm.

Wenn man das Fahrzeug abstellt und nur noch mit einer Standheizung arbeitet, vor allem in der Nacht, wenn sie nicht unbedingt kontinuierlich laufen soll, dann kühlt das gesamte Fahrzeug inklusive dem Wohnraum völlig aus. Teilintegrierte Wohnmobile gibt es in verschiedenen Ausprägungen, das kann ein ganz normales Fahrzeugdach sein, ein Hochdach aus Kunststoff oder Aluminium oder ein Alkoven.

Vor- und Nachteile von Vollintegrierten Wohnmobilen

Der Nachteil liegt ganz klar auf der Hand, der hohe Anschaffungspreis und die höheren Folgekosten. Während Fiat, VW, Mercedes-Benz und CO ganze Abteilungen damit beschäftigen, schon während der Entwicklung darauf zu achten, das alle wartungsrelevanten Bauteile eines Transporters gut zu erreichen sind (das senkt auch die Gewährleistungskosten der Hersteller), hat bei einem Wohnmobilsonderbau in Kleinserie kaum einer diesen Aspekt so stark im Fokus.

Vollintegriertes Wohnmobil von Bürstner
Vollintegriertes Wohnmobil von Bürstner

Die Folge längere Arbeitszeiten und damit verbunden höhere Wartungskosten. Wer sich für den Kauf eines vollintegrierten Wohnmobils interessiert, sollte sich vorher beim Fachhändler über die zu erwartenden Folgekosten informieren.

Der klare Vorteil der Königsklasse, wie die Vollintegrierten Wohnmobile umgangssprachlich genannt werden, liegt im hohen Nutzwert. Das hohe Dach im Fahrerhaus und die gute Isolierung sorgen bei jeder Temperatur für ein angenehmes und länger anhaltendes Wärmegefühl.

Alternative: Selbst isolieren

Gerade bei älteren teilintegrierten Wohnmobilen kann man selbst Hand anlegen und mit ein wenig handwerklichem Geschick, den richtigen Materialen und etwa 100 Euro – 150 Euro in Sachen Wärmeisolierung eine Menge selbst erreichen. Wie das geht finden Sie in unserem Ratgeber.

Ein Gedanke zu „Wohnmobil ABC: Was unterscheidet Teilintegrierte von Vollintegrierten Wohnmobilen?

  • 24. Juni 2016 um 21:02
    Permalink

    Seit ca. Zwanzig Jahren Fahre ich gebrauchte Wohnmobile, weil das Geld nie zu einem neuen Fahrzeug gereicht hat. Doch vor sechs Jahren schafften wir uns einen gebrauchten Ford Galaxie mit automatic Getriebe an und waren begeistert. Doch nun hat sich etwas getan, meine Kniegelenke lassen nur unter Schmerzen eine Handschaltung zu und so traue ich mich nicht mehr große Fahrten mit meinem hand geschalteten Wohnmobil zu unternehmen. Darum suche ich ein großes Mobil mit automatischem Getriebe. Da ich Ford angehöriger bin und Ford keine entsprechenden Wohnmobile anbietet, würde ich auch gerne auf andere Firmen zugreifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen