Alfa Romeo Giulietta (2012)

Der Alfa Romeo Giulietta gehört erst seit 2010 zum Sortiment des italienischen Herstellers und bekleidet das Kompaktklassen-Segment in einer optisch auffälligen Weise. Im Jahr 2012 unterzieht Alfa Romeo dieser Baureihe einer ersten Modellpflege, die sich vor allem auf Design und Ausstattung auswirkt, in den Leistungswerten jedoch die gewohnte, vielfältige Bandbreite beibehält.


Alfa Romeo Giulietta (2012).zip
Alfa Romeo Giulietta (2012).zip

Preis und Verbrauch

In seiner Grundausstattung ist auch der Alfa Romeo Giulietta weiterhin ab 19.990 Euro zu haben, verschiedene Sonderausstattungen sind möglich und mit einem entsprechenden Aufpreis verbunden. In dieser Basisvariante bringt das Modell einen durchschnittlichen Verbrauch von 4,1 Litern Diesel auf 100 km mit sich, der Wert lässt sich bei einer verstärkten Nutzung außerorts auf 3,7 Liter absenken – die CO2-Ausstoß liegt bei durchschnittlich 114 g/km. Als 2.0 JTDM werden 4,5 Liter kombiniert bzw. 4,0 Liter außerorts verbraucht, die Emissionswerte erreichen 119 g/km im Durchschnitt.

Galerie: Alfa Romeo Giulietta (2012).zip

Alfa Romeo Giulietta (2012).zip
Bild 1 von 10

Motor und Antrieb

In seiner Basisversion bietet der Alfa Romeo Giulietta einen Reihen-Vierzylinder mit 1.598 ccm Hubraum, der Kompaktwagen erreicht hiermit 105 PS (77 kW) bei 4.000 U/min. Das Drehmoment dieses Derivats liegt bei 280 Nm bei 1.500 Umdrehungen maximal. Als 2.0 JTDM liegt die Leistung bei 170 PS (125 kW), das maximale Drehmoment bei 350 Nm.

Fahrleistungen

In der Basisversion wird eine Spitzengeschwindigkeit von 185 km/h und ein Hochbeschleunigen von 0 auf 100 km/h in 11,3 Sekunden geboten. Als 2.0 JTDM liegt die Spitzengeschwindigkeit bei 218 km/h, das Hochbeschleunigen erfolgt in 7,9 Sekunden.

Fazit: Alfa Romeo Giulietta

Der Giulietta zählt zu den jüngsten Modellen bei Alfa Romeo, wird jedoch im allgemeinen Aufbruch des italienischen Herstellers im Jahr 2012 wie alle Baureihen einer grundlegenden Überholung unterzogen. In der vielfältigen Motorisierung wirkt sich dies nicht aus, so dass weiterhin auf eine große Bandbreite zwischen klassischer Stadtkarosse und flexiblem Reisefahrzeug gewählt werden kann. Mit den ansprechenden Verbrauchs- und Emissionswerten sowie kleinen Nachbesserungen im Innenraum kann sich der neue Guilietta dennoch sehen lassen.

Weblinks: Alfa Romeo Giulietta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen