Audi A3 e-tron: Ingolstädter Vision eines alltagstauglichen Elektroautos

c005985993994dbc8d34cba42b7d6415 - Audi A3 e-tron: Ingolstädter Vision eines alltagstauglichen Elektroautos

Auf Basis des Audi A3 Sportback stellt Audi eine aktuelle Studie, den Audi A3 e-tron, vor. Das Elektroauto mit Frontantrieb leistet bis zu 100 kW und verfügt über eine Reichweite von bis zu 140 Kilometern. Der A3 e-tron ist Audis Vision einer umweltbewussten und alltagstauglichen Fortbewegungsmöglichkeit im Stadtverkehr und soll darüber hinaus auch für Berufspendler – und das sind nicht weniger als 15 Millionen Menschen in Deutschland – attraktiv sein.


Audi A3 e-tron: Ingolstädter Vision eines alltagstauglichen Elektroautos
Audi A3 e-tron: Ingolstädter Vision eines Elektroautos (Bild: Audi)

Im Audi A3 e-tron kommt ein wassergekühlter Synchronmotor zum Einsatz, dieser leistet 60 kW, bei Bedarf auch kurzzeitig bis zu 100 kW. Das maximale Drehmoment liegt bei 270 Newtonmeter, die Höchstgeschwindigkeit gibt Audi mit 145 Stundenkilometern an. Der Spurt von 0 auf 100 km/h gelingt dem Stromer aus Ingolstadt in 11,2 Sekunden, in 5,3 Sekunden beschleunigt das Fahrzeug von 0 auf 60 km/h.

Lithium-Ionen-Akkus mit hoher Reichweite und ein reduziertes Kofferraumvolumen

Insgesamt 300 Kilogramm wiegen die Lithium-Ionen-Akkumulatoren im Audi A3 e-tron, dadurch wird das Gesamtgewicht des Elektroautos auf 1.592 Kilogramm erhöht. Bestehend aus 30 Modulen mit einer Gesamtkapazität von 26,5 kWh, sind diese unter dem Gepäckraumboden und der Rückbank platziert. Darunter leidet das Kofferraumvolumen, im Vergleich zum Serienmodell wird dieses von 370 auf 265 Liter reduziert. Trotzdem sei die Studie Audi A3 e-tron ein vollwertiges und alltagstaugliches Fahrzeug für den innerstädtischen Verkehr und für Berufspendler, so Audi.

Individuelle Fahrprogramme auf Knopfdruck

Drei Fahrprogramme sollen beim Audi A3 e-tron wählbar sein, je nach Bedarf kann der Fahrer zwischen den Modi „auto“, „dynamic“ und „efficency“ wählen. Ist „auto“ gewählt, ermittelt das System automatisch die optimale Motorleistung. Im Modus „dynamic“ wird die gesamte Leistung von 60 bis 100 kW zur Verfügung gestellt, ist „efficency“ gewählt, so wird die Motorleistung auf 50 kW gedrosselt – dies führt zu einer Reichweite von bis zu 140 Kilometern bei einer auf 110 km/h limitierten Höchstgeschwindigkeit. Darüber hinaus wird der Fahrer durch das „Powermeter“ über den aktuellen Energiefluss informiert.

Derzeit arbeitet Audi an der Weiterentwicklung des Systems, mit der Studie gewährt der Ingolstädter Automobilkonzern allerdings interessante Einblicke in die Welt der alternativen Antriebe bei Kraftfahrzeugen. Interessenten müssen sich jedoch noch ein wenig gedulden, denn über eine Serienproduktion und einen möglichen Preis macht der Hersteller bislang noch keine konkreten Aussagen.

Galerie: Audi A3 e-Tron

Audi A3 e-Tron
Bild 1 von 6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen