Goodyear: Wenn der Reifen das Haftungspotential der Straße erkennt und weiterleitet

733116fadef843deadc1d2281ad35276 - Goodyear: Wenn der Reifen das Haftungspotential der Straße erkennt und weiterleitet

Das könnte ein großer Schritt für das autonome Fahren sein: Goodyear und der Technologiepartner Gatik haben für die Mittelstreckenlogistik ein Konzept für den autonomen Transport erfolgreich testen können. Mittels integrierter Sensoren im Reifen können so in Echtzeit Daten zur Abschätzung des Haftungspotentials unter aktuellen Wetter- und Straßenbedingungen ermittelt werden.

Großes Potential in der Logistik

Eine aktuelle Studie zur autonomen Mobilität der Management- und IT-Beratung MHP prognostiziert, dass sich autonomes Fahren vor allem bei der Langstreckenlogistik in USA durchsetzen wird. Die Studie beschreibt unter anderem Treiber für den Einsatz in den USA. Darunter: „die günstigen, stabilen Wetterbedingungen im Süden der USA“. Weil man bislang davon ausgeht, dass schlechte Wetterbedingungen autonomen Fahrzeugen einen Strich durch die Rechnung machen könnten. Klar, die Sensoren sind einfach noch nicht so weit, dass sie auch bei strömendem Regen genau so gut funktionieren wie bei Sonnenschein.

Technologie erkennt Witterungsbedingungen

Doch das könnte mit der Technik von Goodyear und Gatik jetzt der Vergangenheit angehören – zumindest wenn es um das richtige Grip-Niveau einer Straße geht. Die sogenannte „SightLine-Lösung“ von Goodyear ist erfolgreich in der Lage, Witterungsbedingungen mit geringem Grip wie Schnee oder Eis zu erkennen. Diese Informationen werden der autonomen Flotte von Gatik zur Verfügung gestellt. Dadurch kann die Sicherheit und Leistung im Flottenbetrieb von Gatik im schwierigen Winterklima Kanadas verbessert werden. 

Die SightLine-Technologie wurde entwickelt, um neben den herkömmlichen Funktionen eines Reifendruckkontrollsystem (RDKS) auch Daten zur Abnutzung, Zustand und Haftung des Reifen zu ermitteln. Kombiniert mit Berechnungsmodellen und den Straßenwetterdaten in Echtzeit lässt sich so dazu beitragen, ein ruhigeres, sichereres und nachhaltigeres Fahren zu ermöglichen. Dies sind wichtige Informationen für autonome Fahrzeuge in Bezug auf die Routenplanung und Empfehlungen für sichere Fahrgeschwindigkeit, Fahrzeugbeschleunigungsgrenzen und Fahrzeugfolgeabstände. 

Goodyears intelligente Reifenloesung „SightLine erzielt Durchbruch fuer das autonome Fahren 2 750x450 - Goodyear: Wenn der Reifen das Haftungspotential der Straße erkennt und weiterleitet

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 32 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft bei Prof. Dr. Diez. Danach wechselte er an die Universität Wien, wo er Publizistik- und Kommunikationswissenschaften studierte und mit dem akademischen Grad 'Magister der Philosophie' abschloss. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de sowie zahlreichen weiteren Plattformen zum Ausdruck.