Neuer Porsche 718 Cayman GT4 RS mit mega Flügel und neuem Nordschleifen-Rekord!

e5f15deb79a74a5fa7a75d22cf9209d1 - Neuer Porsche 718 Cayman GT4 RS mit mega Flügel und neuem Nordschleifen-Rekord!

(UPDATE, 17. November 2021): Porsche stellt nun auf der Los Angeles Auto Show 2021 den neuen 718 Cayman GT4 RS vor. Der Top-Cayman kommt mit dem Hochdrehzahl-Motor aus dem 992 GT3. Er leistet im GT4 RS 500 PS und 430 Nm Drehmoment. Das gesamte Fahrzeug wurde deutlich erleichtert und wiegt nun 1.415 Kilogramm. Ein Manko hat der Spaß allerdings: Sollte man einen Porsche 718 Cayman GT4 RS überhaupt bekommen, muss man mindestens rund 141.000 Euro auf den Tisch legen.


Porsche 718 Cayman GT4 RS Premiere mit 500 PS Motor aus dem 911 992 GT3 AUTOmativ.de 3 750x450 - Neuer Porsche 718 Cayman GT4 RS mit mega Flügel und neuem Nordschleifen-Rekord!
Wie cool ist das denn: Magnesium-Schmiederäder hatte als erstes der Supersportwagen Carrera GT.

Mehr Leistung, mehr Aero, weniger Gewicht

Hinter den Fenstern für Fahrer und Beifahrer befinden sich beim Porsche 718 Cayman GT4 RS sogenannte „Prozesslufteinlässe“. Sie dienen – an Stelle der serienmäßig normalerweise verbauten Seitenscheiben – der Führung der Ansaugluft. Laut Porsche sollen sie auch gleichzeitig ein beeindruckendes und emotionales Ansauggeräusch erzeugen – und das auf Ohrenhöhe der Insassen. Die charakteristischen Lufteinlässe vor den Hinterrädern sind erhalten geblieben und dienen der Motorkühlung.

Porsche 718 Cayman GT4 RS Premiere mit 500 PS Motor aus dem 911 992 GT3 AUTOmativ.de 6 750x450 - Neuer Porsche 718 Cayman GT4 RS mit mega Flügel und neuem Nordschleifen-Rekord!

Der 718 Cayman GT4 RS bekommt einen großen feststehenden Heckflügel mit Schwanenhalsanbindung (ähnliches Prinzip wie beim 992 GT3) und Flügelstützen aus Aluminium. Gegenüber dem 718 Cayman (Basis) ist die Karosserie um 30 Millimeter abgesenkt. An der Front fallen sofort die Entlüftungen der vorderen Radhäuser auf. Sie führen in Kombination mit der aerodynamisch optimierten Unterbodenverkleidung mit anschließendem Heckdiffusor, dem mehrfach einstellbaren Frontdiffusor und der neuen Buglippe mit umströmten Sideblades zu 25 Prozent mehr Abtrieb im Vergleich zum 718 Cayman GT4 (in der Performance-Stellung).

Wer RS haben will, muss Gewicht reduzieren. Und das hat Porsche auch gemacht: Nach DIN-Norm (vollgetankt und ohne Fahrer) bringt der GT4 RS 1.415 Kilogramm auf die Waage. Das sind 35 Kilogramm weniger als beim 718 GT4 mit PDK. Die Fronthaube und die vorderen Kotflügel sind aus CfK, Leichtbauteppiche sind im Innenraum verlegt und auf Teile des Dämmmaterials wurde verzichtet. Die Heckscheibe besteht aus Leichtbauglas.

Porsche 718 Cayman GT4 RS Premiere mit 500 PS Motor aus dem 911 992 GT3 AUTOmativ.de 8 750x450 - Neuer Porsche 718 Cayman GT4 RS mit mega Flügel und neuem Nordschleifen-Rekord!
Leichtbau-Türverkleidungen mit textilen Öffnerschlaufen und Netzen an den Ablagefächern runden die Suche nach jedem überflüssigen Gramm ab.

Mit dem optional erhältlichen Weissach-Paket sind Frontdeckel, Prozesslufteinlässe, Kühllufteinlassblenden, Deckel der Airbox, Außenspiegel-Oberschalen sowie der Heckflügel sogar in Sichtcarbon ausgeführt. Die Endrohre aus Titan sind optisch an die Auspuffanlage des Porsche 935 angelehnt. Auch der geschraubte Überrollkäfig hinten ist aus Titan. Das Schalttafeloberteil im Interieur ist mit Race-Tex bezogen. In der Heckscheibe ist ein großer Porsche-Schriftzug integriert. Mit dem Weissach-Paket sind gegen Aufpreis 20 Zoll große Magnesium Schmiederäder anstelle der serienmäßigen Aluminium Schmiederäder bestellbar.

Porsche 718 Cayman GT4 RS Premiere mit 500 PS Motor aus dem 911 992 GT3 AUTOmativ.de 1 750x500 - Neuer Porsche 718 Cayman GT4 RS mit mega Flügel und neuem Nordschleifen-Rekord!
Das Fahrwerk binden Kugelgelenke besonders straff an die Karosserie an und sorgen für ein noch präziseres und direkteres Fahrverhalten. Das einstellbare und uneingeschränkt rundstreckentaugliche Fahrwerk erhielt eine RS-spezifische Dämpferabstimmung sowie modifizierte Feder- und Stabilisatorraten.

PDK Serie, Schalter nicht vorgesehen

Die 500 PS aus dem 4,0-Liter-Boxer-Sechszylinder werden serienmäßig über ein Doppelkupplungsgetriebe an die Hinterräder geleitet. Damit beschleunigt der Porsche 718 Cayman GT4 RS in nur 3,4 Sekunden von null auf 100 km/h. Zum Vergleich: Der GT4 mit PDK absolviert diesen Sprint in 3,9 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 315 km/h erreicht. Ein manuelles Schaltgetriebe wird nicht angeboten.

Porsche 718 Cayman GT4 RS Premiere mit 500 PS Motor aus dem 911 992 GT3 AUTOmativ.de 5 750x450 - Neuer Porsche 718 Cayman GT4 RS mit mega Flügel und neuem Nordschleifen-Rekord!

Preise und Marktstart des Porsche 718 Cayman GT4 RS

Und all das hat seinen Preis. Der neue Porsche 718 Cayman GT4 RS kann ab sofort zu einem Grundpreis von 141.338 Euro bestellt werden. Die Auslieferung für den deutschen Markt beginnen schon im Dezember.

Porsche wäre nicht Porsche, wenn es auch eine homologierte Rennversion gäbe. Sie hört auf den Namen Porsche 718 Cayman GT4 RS Clubsport und wird ab 2022 in vielen nationalen und internationalen Rennserien an den Start gehen.

Porsche 718 Cayman GT4 RS Premiere mit 500 PS Motor aus dem 911 992 GT3 AUTOmativ.de 11 750x450 - Neuer Porsche 718 Cayman GT4 RS mit mega Flügel und neuem Nordschleifen-Rekord!
Porsche 718 Cayman GT4 RS Clubsport (vorne) und die „Serienversion“ GT4 RS – ohne den Zusatz „Clubsport“.

(Ursprünglicher Artikel, 20. Oktober 2021) Der Porsche 718 Cayman GT4 RS steht in den Startlöchern. Noch leicht getarnt sehen wir jetzt die ersten offiziellen Bilder des radikalsten Porsche Cayman überhaupt. Mit wahrscheinlich mehr als 450 PS (Serienmodell GT4 verfügt über 420 PS), etwas weniger Gewicht (ca. 1.420 kg), möglicherweise Karosserieteile aus Flachsfasern und Fahrwerks-Komponenten des neuen 911 GT3 bringt der Radikalo wahrscheinlich nicht nur eine Menge Fahrspaß, sondern auch einen neuen Rekord auf der Nürburgring Nordschleife. Wir haben die ersten Infos!

Neuer Porsche 718 Cayman GT4 RS Nordschleife Rekord AUTOmativ.de 8 750x450 - Neuer Porsche 718 Cayman GT4 RS mit mega Flügel und neuem Nordschleifen-Rekord!
Der neue 718 Cayman GT4 RS kommt nicht nur mit mehr Motorleistung, sondern unter anderem auch mit einer deutlich offensiveren Optik mit größeren Lufteinlässen an der Front.

Porsche 718 Cayman GT4 RS nicht nur mit mehr Leistung

Leistung ist das eine, Gewicht das andere – und Aerodynamik sowie Fahrwerksabstimmung wieder etwas anderes. Unter anderem diesen großen Säulen hat sich Jörg Bergmeister, Porsche Entwicklungsfahrer mit rund 500 Stunden gewidmet. Und so kommt der neue 718 Cayman GT4 RS mit schätzungsweise über 450 PS Leistung, einigeen Leichtbau-Komponenten, einem deutlich größeren Heckspoiler mit mehr Abtrieb und natürlich ein noch direkteres Fahrverhalten durch neue Vorderachs-Komponenten, die wahrscheinlich vom neuen 911 GT3 kommen. 

Neuer Porsche 718 Cayman GT4 RS Nordschleife Rekord AUTOmativ.de 9 750x450 - Neuer Porsche 718 Cayman GT4 RS mit mega Flügel und neuem Nordschleifen-Rekord!

Karosseriekomponenten aus Flachsfasern?

Porsche hatte bei Prototypen des 718 Cayman GT4 Clubsport (nur für die Rennstrecke) schon mit Karosseriekomponenten aus Flachsfasern gearbeitet. Materialien aus Flachsfasern kommen noch wenig zum Einsatz, gelten aber als sehr vielversprechend und sind ähnlich zum Leichtbauwerkstoff Carbon. Dabei ist die Flachsfaser aus nachwachsenden Rohstoffen verarbeitet, dabei aber nicht ganz so belastbar und robust wie Carbon.

Neuer Porsche 718 Cayman GT4 RS Nordschleife Rekord AUTOmativ.de 3 750x450 - Neuer Porsche 718 Cayman GT4 RS mit mega Flügel und neuem Nordschleifen-Rekord!

So ist es denkbar, dass möglicherweise Front- und Heckschürze des 718 Cayman GT4 RS ihren Serieneinsatz aus Flachsfasern feiern.

Vorderachs-Konstruktion aus dem neuen 911 GT3?

Als sehr wahrscheinlich gilt es, dass die Vorderachse des 718 Cayman GT4 RS ähnlich der des neuen Porsche 911 GT3 sein wird. Das würde bedeuten: Leichtere Komponenten und ein präziseres Fahrverhalten. Sicher ist, dass die Keramikbremsanlage (PCCB) serienmäßig auf dem GT4 RS montiert sein wird.

Neuer Porsche 718 Cayman GT4 RS Nordschleife Rekord AUTOmativ.de 5 750x450 - Neuer Porsche 718 Cayman GT4 RS mit mega Flügel und neuem Nordschleifen-Rekord!
Porsche Entwicklungsfahrer Jörg Bergmeister setzte auf der 20,832 Kilometer langen Nürburgring-Nordschleife einen neuen Rekord von 7:09,300 Minuten. Die kürzere, früher als Vergleichsmaßstab dienende Variante mit 20,6 Kilometer Länge absolvierte der GT4 RS in 7:04,511 Minuten – exakt 23,6 Sekunden schneller als der kleine Bruder 718 Cayman GT4.

Preise und Exklusivität des 718 Cayman GT4 RS

Und was koscht der Spass? Das fragen wir uns natürlich alle. Sicher wird der Grundpreis im dreistelligen Bereich liegen, denn schon ein „normaler“ GT4 kostet knapp unter 100.000 Euro. Also rechnen wir mal mit einem deutlichen Aufschlag von rund 40.000 Euro sowie einer Limitierung des heißesten 718 aller Zeiten.

Neuer Porsche 718 Cayman GT4 RS Nordschleife Rekord AUTOmativ.de 11 750x450 - Neuer Porsche 718 Cayman GT4 RS mit mega Flügel und neuem Nordschleifen-Rekord!
Macht mit Sicherheit nicht nur auf der Nordschleife Spaß: Der neue Porsche 718 Cayman GT4 RS als Erlkönig in den Alpen.

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 30 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft bei Prof. Dr. Diez. Danach wechselte er an die Universität Wien, wo er Publizistik- und Kommunikationswissenschaften studierte und mit dem akademischen Grad 'Magister der Philosophie' abschloss. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de sowie zahlreichen weiteren Plattformen zum Ausdruck.