Neuer Porsche 911 GT3 (992) in Porsche-Video „The Heist“

Das coolste Marketing-Video eines Automobilherstellers seit Langem: Porsche’s Video „The Heist“ – produziert für die legendäre Halbzeit-Pause des Super-Bowls. Aber da ist noch mehr: Porsche zeigt erstmals offiziell die Seitenansicht des neuen Porsche 911 GT3 der Generation 992!


Wilde Verfolgungsjagd durch Schwaben

In dem Video geht es um einen fingierten Museumsraub und eine daraus resultierende Verfolgungsjagd über den Porscheplatz, den Stuttgarter Schlossplatz sowie durch Dörfer im Schwarzwald. Ziel: Den Porsche Taycan stoppen. Alles endet auf einem Staudamm, auf dem wir Bilder für unseren Fahrbericht des Renault Twingo produziert haben. Erkennen Sie es? 😉

Neuer Porsche 911 GT3 (992)

Klar gab es schon einige Bilder von der Nordschleife im Erlkönig-Look. Aber das hier ist das erste offizielle Bild, das wir vom neuen 992 GT3 haben. Im Film steht er im Hintergrund in der Werkstatt des Porsche Museums auf dem legendären Regal, das durch eine Glasscheibe vom Gästebereich des Museums getrennt ist.

Wäre der neue GT3 nicht per Greenscreen in der Post eingefügt worden, hätten Gäste den heiß ersehnten Neuling sogar schon sehen können.

Neuer Porsche 911 GT3 2020 1 750x315 - Neuer Porsche 911 GT3 (992) in Porsche-Video "The Heist"

Wir sehen hier ein neues Raddesign, ein gegenüber dem 991.2 GT3 sowie dem 911 Carrera 992 deutlich verändertes Spoiler-Layout sowie – natürlich – ein tieferes Fahrwerk.

Neuer Porsche 911 GT3 2020 3 750x310 - Neuer Porsche 911 GT3 (992) in Porsche-Video "The Heist"
Der neue Porsche 911 GT3 (992) mit einem veränderten Spoiler am Heck und einem neuen Felgendesign.

Der neue 911 GT3 kommt wahrscheinlich mit einem vier Liter großen Sechszylinder-Saugmotor. Der Hochdrehzahlmotor wird die 500 PS-Marke überschreiten. Am Heck befinden sich mittig angeordnete Endrohre – wie z.B. beim Boxster GTS der Generation 981. Seine offizielle Präsentation wird im März auf dem Genfer Autosalon erwartet (ab dem 6. März). Der Basispreis dürfte sich bei rund 150.000 Euro einpendeln.

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 29 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft bei Prof. Dr. Diez. Danach wechselte er an die Universität Wien, wo er Publizistik- und Kommunikationswissenschaften studierte und mit dem akademischen Grad 'Magister der Philosophie' abschloss. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de sowie zahlreichen weiteren Plattformen zum Ausdruck.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen