VW Up (2011)

7f5bade6aeeb4fcca9a52d506447a819 - VW Up (2011)

Volkswagens lang erwarteter Kleinstwagen VW up! soll im Dezember 2011 erstmals ausgeliefert werden. Erste Tests bescheinigen dem neuen Cityflitzer überzeugenden Komfort und gute Motoransprache bei insgesamt niedrigem Verbrauch, wobei der VW up Preis je nach Motorisierung und Ausstattung variieren wird. Ein Auto für Preisbewusste, die auch beim Kleinstwagen Wert auf Qualität und Komfort legen.


VW Up (2011)

Preis und Verbrauch

Der VW up! Preis liegt zwischen ca. 9500 Euro für ein freilich etwas karg ausgestattetes Basismodell mit 60 PS/44 kW und reicht bis mindestens ca. 13.500 Euro hinauf (up! White mit 75 PS/55 kW) – genauere Informationen zum VW up! Preis stehen wohl erst beim Marktstart zur Verfügung. Der Verbrauch des VW up! liegt bei 4,5 beziehungsweise 4,7 Litern pro 100 Kilometern im kombinierten Fahrbetrieb; die CO2-Emissionen betragen durchschnittlich 111 Gramm pro Kilometer. Somit sind beim VW up! Preis, Verbrauch und Emissionen gleichermaßen niedrig einzustufen.

Galerie: VW up Test

VW up Test
Bild 1 von 8

Erste Tests bescheinigen dem neuen Cityflitzer überzeugenden Komfort und gute Motoransprache bei insgesamt niedrigem Verbrauch,

Motor und Antrieb

Zwei neu entwickelte Dreizylindermotoren mit jeweils einem Liter Hubraum sorgen für den Antrieb des VW up!. Die Benziner leisten wahlweise 60 PS (44 kW) oder 75 PS (55 kW) und sind serienmäßig mit einem Fünf-Gang-Schaltgetriebe gekoppelt, das die Motorleistung auf die Vorderräder überträgt. Alternativ steht auch ein Automatikgetriebe gegen Aufpreis zur Verfügung.

Fahrleistungen

Im Test zeigte der 75 PS starke VW up! deutlich, dass seine Stärken im Stadtverkehr liegen: 13,2 Sekunden vergehen, bevor der up! auf einhundert Stundenkilometer beschleunigt, und oberhalb von 140 km/h fällt die Beschleunigung Stundenkilometern ausgesprochen zäh aus. Die Höchstgeschwindigkeit des VW up! beträgt 171 km/h; das maximale Drehmoment von 95 Newtonmetern steht im Drehzahlbereich zwischen 3000 und 4200 Umdrehungen zur Verfügung.

Fazit

Der VW up! liefert solide Fahrleistungen und für seine Klasse überzeugenden Komfort, der sich unter anderem in einer exzellenten Geräuschdämmung und einer gut abgestimmten Federung bemerkbar macht, wobei das Platzangebot im Fond konstruktionsbedingt spärlich bleibt – klein ist eben klein. Der neu entwickelte Dreizylinder-Motor zeigt sich ausgesprochen alltagstauglich und zeichnet sich durch gute Ansprache aus.

Ein Gedanke zu „VW Up (2011)

  • 16. Oktober 2011 um 10:44
    Permalink

    Sehr geehrte Damen/Herren,

    mit Interesse habe ich die Entwicklung des VW up verfolgt.

    Leider kann ich im neuen VW up keine technologischen Fortschritt erkennen.

    Ich fuhr viele Jahre den VW Lupo 3L mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 3.3-3.5 Liter Diesel pro 100 km.
    Man sollte meinen das aufgrund der zuneige gehenden Ölvorkommen
    der Focus auf einen immer geringeren Kraftstoffverbrauch ausgerichtet sein sollte.
    Das 1-Liter-Auto ist technisch möglich, es wird nur nicht gebaut, weil die
    Konzerne auch weiterhin den Verbraucher für dumm verkaufen.

    Baut endlich zeitgemäße Fahrzeuge sonst haben die heutigen Automobilkonzerne
    keine Zukunft. Wann geht das endlich in die Köpfe der Bosse rein. Die Zukunft hat doch
    schon längst begonnen. Werde Sie auch das wieder verschlafen?

    Mit freundlichen Grüßen

    Jürgen Stöcklein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen