Der Wintercheck fürs Auto: Reifen, Bremse, Frostschutzmittel kontrollieren

e44e34be5d1b45d68538281594802527 - Der Wintercheck fürs Auto: Reifen, Bremse, Frostschutzmittel kontrollieren

Wenn die Tage kalt und kürzer werden, wenn es stürmt und erstmals schneit – spätestens dann ist es Zeit, den Wintercheck für das Auto vorzunehmen. Mit einer Umstellung auf den Betrieb unter Frosttemperaturen und einer Kontrolle der wichtigsten Funktionsteile wird nicht nur Sicherheit geschaffen, sondern es werden auch unnötige Reparaturkosten zum späteren Zeitpunkt vermieden.


Der Wintercheck fürs Auto: Reifen, Bremse, Frostschutzmittel kontrollieren
Der Wintercheck fürs Auto: Reifen, Bremse, Frostschutzmittel kontrollieren © ADAC Presse

Pkw genau prüfen

Der Wintercheck gehört zu den wichtigsten Aufgaben, die ein Kraftfahrer Jahr für Jahr an seinem Pkw vornehmen sollte. Schließlich kommt es darauf an, sein Fahrzeug umfassend fitzumachen für jene Monate, in den Schnee und Glätte für ungeahnte Gefahren sorgen. Eines der wichtigsten Pkwteile, die saisonal gewechselt werden müssen, ist der Satz Winterreifen. Diesen könnte man auch kostengünstig auf autoteiledirekt.de erwerben.

Mit einem ordentlichen und tiefen Profil liegt jedes Fahrzeug deutlich sicherer auf der Straße und gerät angesichts der massiven Rutschgefahr auch nicht so schnell ins Schlingern wie andere Fahrzeuge. Sommerreifen sollten im Gegenzug gut eingelagert werden, denn wenn sie optimal aufgehängt werden, bewahren sie ihre Form und können im Gegenzug im nächsten Frühjahr wieder gewechselt werden. Egal, ob bei Winter- oder Sommerreifen:

Bremse muss kontrolliert werden

Jene Pkwteile, die unbedingt überprüft werden müssen, zählt auch die Bremse. Die Bremse und insbesondere die Bremsbeläge sind Grundvoraussetzung dafür, dass Bremswege kurz bleiben und Fahrzeugführer auch unter enormen Stresssituationen rechtzeitig reagieren können. Schließlich sollten sich Fahrer in jedem Falle vergewissern, ob die Batterie ausreichend geladen ist und ob sie angesichts der zu erwartenden Frosttemperaturen auch die Wintermonate übersteht. Ältere Batterien sind immer der Gefahr ausgesetzt, dass sie sich entladen und dass gerade bei deutlichen Minusgraden das Auto beim Starten nicht mehr anspringt.

Frostschutzmittel nachfüllen

Schließlich sollte im Rahmen eines Winterchecks ausreichend Frostschutzmittel in die Scheibenwaschanlage gefüllt werden. Die im Handel üblicherweise angebotenen Lösungen sind auch bei Minustemperaturen von mehr als 20 Grad Celsius vor einem Einfrieren geschützt, so dass mit Blick auf die schlechten Straßenverhältnisse und die damit verbundene Beschmutzung der Scheiben Fahrer in jedem Falle sicher sein können, dass ihre Scheibenflüssigkeit auch flüssig bleibt. Außerdem ist es sinnvoll, dass jeder Fahrer noch einmal nachschaut, dass in seinem Bestand ein Warndreieck und eine Weste sowie ein funktionstüchtiger Verbandskasten vorrätig sind. So kann der Fall der Fälle eintreten – und jede Sorge ist dahin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen