Kia Stinger GT mit 370 PS und Heckantrieb auf der Detroit Auto Show!

Das Ding ist: das hier ist ein Kia. Hätten wir jemals gedacht, dass wir uns eines Tages die Wunden nach einem Kia lecken würden? Zwar war unser kürzlich getesteter Kia Niro ein zufrieden stellendes und qualitativ hochwertiges Auto, doch als emotional konnte man es eher nicht beschreiben. Das, was die Südkoreaner hingegen morgen auf der Detroit Auto Show vorstellen werden, ist ein Want-Have, wie man es normalerweise bei einem TT RS oder Boxster GTS empfinden würde. Es hört auf den Namen Kia Stinger GT.


3.3 Liter V6-Motor mit 370 PS

Der Kia Stinger GT wird mit einem 3,3 Liter großen Sechszylinder in V-Anordnung und 370 PS kommen. Die Power ist unter anderem auch den beiden Turboladern geschuldet.

Galerie: 2017 Kia Stinger GT

2017 Kia Stinger GT
Bild 1 von 10

2017 Kia Stinger GT

Angetrieben wird die Hinterachse, geschaltet wird über eine Achtstufen-Automatik. Ganz sicher scheint dies wohl noch nicht zu sein, denn bei solch einem sportlichen Modell eine Wandlerautomatik einzubauen, erscheint uns nicht ganz schlüssig.

Kia-Stinger-GT-Serienversion-370PS-Sportwagen-AUTOmativ.de-Benjamin-Brodbeck

Ein manuelles Schaltgetriebe scheint nicht angeboten zu werden. Das ist schade, aber möglicherweise nicht die Endinformation.

Kia Stinger GT in 5,1 Sekunden auf 100 Km/h

510 Nm Drehmoment sollen den Kia Stinger GT in 5,1 Sekunden von 0 auf 100 Km/h beschleunigen.

Wenn morgen der kleine Sportler vorgestellt wird, wird man noch mehr erfahren und vor allem, ob nicht doch ein manuelles Schaltgetriebe oder ein Doppelkupplungsgetriebe verbaut werden wird.

Die Qualität und Verarbeitung ist bei Kia schon jetzt nahezu auf Volkswagen-Niveau. Bei jenem Kia Sportwagen hier dürfte sie also auch fast gleichwertig sein.

Wir freuen uns so unglaublich auf dieses kleine Ding!

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 26 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft. Momentan befindet er sich in seinem Magister für Publizistik an der Universität Wien. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de zum Ausdruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen