Porsche 911 Targa 4 (2011)

Typische Merkmale des Porsche 911 Targa 4 (2011) sind die Panorama-Dachkonstruktion sowie der Allradantrieb mit Porsche Traction Management (PTM). Erhältlich ist das Fahrzeug in Deutschland zu einem Grundpreis von 100.770 Euro, anstatt der manuellen Schaltgetriebes kann man auch das Porsche-Doppelkupplungsgetriebe einbauen, dann kostet der Porsche 911 Targa 4 mindestens 104.280,50 Euro.


Porsche 911 Targa 4 (2011)
Porsche 911 Targa 4 (2011)

Im Vergleich zum Porsche 911 Targa 4S kostet der Porsche Targa 4 zirka 13.000 Euro weniger, muss dafür aber auch mit weniger Leistung auskommen (40 PS / 29 kW weniger). Im Porsche 911 Targa 4 (2011) arbeitet ein 3,6-Liter-Sechszylinder-Heckmotor, welcher maximal 345 PS (254 kW) leistet. Die Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeuges liegt laut Hersteller bei 282 bis 284 km/h, je nach Getriebe. Der Sprint von 0 auf 100 km/h dauert fünf (PDK, Sport+ 4,8 Sek.) bzw. 5,2 Sekunden (Schaltgetriebe).

Galerie: Porsche 911 Targa 4 (2011)

Porsche 911 Targa 4 (2011)
Bild 1 von 10

Preis und Verbrauch

Der Grundpreis für den Porsche 911 Targa 4 (2011) beträgt in Deutschland 100.770 Euro für die Variante mit manuellem Schaltgetriebe, mit Porsche-Doppelkupplungsgetriebe zahlt man mindestens 104.280,50 Euro. Laut Herstellerangaben verbraucht das Coupé mit Targadach und Allradantrieb 10,3 (PDK) bzw. 10,6 Liter auf 100 Kilometer (kombiniert, gemäß NEFZ), pro Kilometer werden 242 bzw. 249 Gramm Kohlenstoffdioxid (CO2) emittiert.

Motor und Antrieb

Das sprichwörtliche Herzstück des Porsche 911 Targa 4 (2011) ist ein 3,6-Liter-Sechszylinder-Heckmotor, dieser leistet maximal 345 PS (254 kW). Die Kraftübertragung erfolgt über alle Räder, der Allradantrieb wird elektronisch gesteuert und durch das Porsche Traction Management (PTM) unterstützt. 390 Nm gibt der Hersteller als maximales Drehmoment an, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 282 bis 284 km/h.

Fahrleistungen

Mit manuellem Schaltgetriebe beschleunigt der Porsche 911 Targa 4 (2011) in 5,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Mit Porsche-Doppelkupplungsgetriebe (PDK, gegen Aufpreis) braucht das Fahrzeug exakt fünf Sekunden, nur im Sport+-Modus wird die Fünf-Sekunden-Marke geknackt (4,8 Sekunden).

Fazit: Porsche 911 Targa 4

Entscheidet man sich für den Porsche Targa 4, spart man gut 13.000 Euro im Vergleich zum Porsche Targa 4S. Dafür muss man auf 0,2 Liter Hubraum und 40 PS verzichten, auch das Drehmoment ist mit 390 Nm um 30 Nm niedriger. Die Beschleunigung sinkt auf 4,8 bis 5,2 Sekunden, was aber noch immer ein guter Wert ist. Von Höchstgeschwindigkeiten nahe an der 300-km/h-Grenze – wie beim Porsche 911 Targa 4S – kann man hier nur träumen, rund 20 km/h liegt man darunter. Insgesamt sollte der Porsche 911 Targa 4 aber die meisten Käufer zufriedenstellen, die nichts mit der Leistung eines Targa 4S anfangen können und dabei noch Geld sparen wollen.

Weblinks: Porsche 911 Targa 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen