Test: Audi A3 Cabriolet 1,8 TFSI

Der Audi A3 gehört zu den beliebtesten Baureihen von Audi und wird mit verschiedenen Motorisierungen auch in einer offenen Variante angeboten. Als 1.8 TFSI Cabrio präsentiert sich das Derivat in einer besonders spritzigen und leistungsstarken Variante und kann es mit etablierten Mittelklasse-Cabrios von BMW und Mercedes mühelos aufnehmen.


Fahrgefühl und Komfort dürfte dabei sämtliche Freunde der Baureihe begeistern, kleine Schwächen zeigen sich im Audi A3 Test des ADAC jedoch bei der Gestaltung des Innenraums und in wirtschaftlicher Hinsicht, z. B. durch den verhältnismäßig hohen Verbrauch und gehobenen Einstiegspreis.

Galerie: Audi A3 Cabriolet

Audi A3 Cabriolet
Bild 1 von 18

Gestaltung und Innenraum

Fahrer und Beifahrer können sich im A3 Cabrio über eine einfacher Bedienung sämtlicher Funktionen des Derivats ebenso wie einen ausreichenden Platz im Inneren des Fahrzeugs freuen. Im hinteren Bereich erweist sich die Gestalt des eher kompakten Mittelklasse-Cabrios als nachteilig für Beifahrer, die Rückbank ist laut A3 Test deutlich zu klein ausgefallen.

Auch Geräumigkeit und Erreichbarkeit des Kofferraums führen zu einer Abwertung und machen das Cabrio für den Ferienausflug mit der gesamten Familie eher ungeeignet. Heizung, Lüftungssystem und ein überschaubarer Pegel an Innengeräuschen sorgen generell für einen ansprechenden Fahrkomfort und hinterlassen insgesamt einen guten Eindruck im Inneren des Fahrzeugs.

Technik und Sicherheit

Die gebotene Leistung des 1.8-Liter-Benziners präsentiert sich gerade beim Hochbeschleunigen als klarer Pluspunkt, auch das Fahren im niedrigen Drehzahlbereich hoher Gänge ist einfach und sicher möglich. Einen guten und bis guten Eindruck hinterlassen Schaltung und Getriebe, die Fahrstabilität gehört zu den positivsten Eindrücken bei den gesamten Fahreigenschaften im Audi A3 Test.

Abstriche müssen hingegen beim Sicherheitsaspekt gemacht werden, hier bemängelt der ADAC vorrangig die Kindersicherheit sowie die Gefährdung für Fußgänger. Von Fahrer und Beifahrer bietet Audi beim A3 hingegen den gewohnten Standard in puncto Insassensicherheit, ein EuroNCAP-Test für dieses explizite Derivat liegt allerdings aktuell noch nicht vor.

Umwelt und Wirtschaftlichkeit

Mit seinen Abgaswerten präsentiert sich das Cabrio beim Audi A3 Test nahezu vorbildlich, lediglich der CO2-Ausstoß ist für die gebotene Motorisierung etwas zu hoch. Die Umwelt dürfte sich zudem nicht über den anfallen Treibstoffverbrauch freuen, der durchschnittlich bei 7,5 Litern ansetzt und im Stadtverkehr schnell die neun Liter übersteigt.

Ähnlich wie die Treibstoffpreise dürften auch die Anschaffungskosten so manchen Liebhaber gemäßigter Cabriomodelle nicht begeistern, 29.000 Euro sind für die Grundversion des Audi A3 Cabrio zu entrichten. In dieser Edition bietet das Fahrzeug weder ein elektrisches Verdeck noch eine Klimaanlage, so dass noch mehr Geld in das wertstabile Modell für eine perfekte Performance in Cabrio-Manier investiert werden muss.

Weblinks: Audi A3 Cabriolet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen