Test: Kann der Abarth 124 Spider auch Gebrauchtwagen? – Vergleich Mazda MX-5 (2002)

2bbafd7230e54e50b6a1eab3c8657135 - Test: Kann der Abarth 124 Spider auch Gebrauchtwagen? - Vergleich Mazda MX-5 (2002)

Mazda brachte den MX-5 – den heute beliebtesten Gebrauchtwagen – 1989 auf den Markt. Anfangs machte man sich keine Hoffnungen, dass der kleine Roadster so erfolgreich werden kann. Kein Jahr später kamen die Japaner mit der Produktion nicht mehr hinterher. Der Abarth 124 Spider hat seine Wurzeln selbstverständlich woanders. Der italienische Charme von früher bleibt erhalten. Ist der japanische Einfluss beim neuen Abarth 124 Spider auch eine Garantie, später mal zu einem geliebten Gebrauchten zu werden? Schließlich gibt es den 124er schon jetzt nicht mehr als Neuwagen. Wir können selbstverständlich keine 16 Jahre in die Zukunft schauen. Doch wir versuchen einen literarischen Ausblick zu wagen.


Der beste Gebrauchtwagen – Mazda MX-5 (NB)

Ja, man mag es kaum glauben, aber der Mazda MX-5 – ganz gleich welche Baureihe – ist einer der besten Gebrauchtwagen, die man derzeit kaufen kann. In der ADAC Pannenstatistik tauchte der Mazda MX-5 bis heute nie auf.

Abarth 124 Spider Test Fahrbericht AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck Ilona Farsky Stefan Emmerich 718 Boxster Mazda MX 5 LQ 64 750x450 - Test: Kann der Abarth 124 Spider auch Gebrauchtwagen? - Vergleich Mazda MX-5 (2002)
Aggressiv – offensiv – italienisch: Der Abarth 124 Spider hat einen lauten Auftritt – nicht nur akustisch.

Technisch macht der MX-5 anscheinend nie Probleme. Auch unser Testwagen hat inzwischen knapp 150.000 Kilometer auf dem Buckel und es wurden keine außerplanmäßigen Reparaturen durchgeführt.

Abarth 124 Spider Test Fahrbericht AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck Ilona Farsky Stefan Emmerich 718 Boxster Mazda MX 5 LQ 73 - Test: Kann der Abarth 124 Spider auch Gebrauchtwagen? - Vergleich Mazda MX-5 (2002)
Bisschen Rost – ok, aber sonst hat der MX-5 bislang kaum Reperaturbedarf gehabt.

Okay, der Zahn der Zeit nagt an ihm: So haben die Sitze Patina angesetzt und auch die anfälligen Stellen für Rost sind inzwischen von eben jenem befallen. Sieht man von den Zähnen des Marders, der sich den Kupplungsschlauch unseres MX-5 schmecken ließ und den Wartungsintervallen mal ab, haben wir in den MX-5 keinen Cent Geld investieren müssen.

Er fährt jeden Tag ohne murren, bei jedem Wetter. Bilanz nach 16 Jahren: Wir wundern uns nicht warum er in der Pannenstatistik nicht auftaucht.

Sind diese Gene übertragbar? Wir würden es dem Abarth 124 Spider gönnen. Seine Basis ist schließlich der weltweit am meisten verkaufte Roadster.

Abarth 124 Spider vs. Mazda MX-5 (NB) – Gibt es Gemeinsamkeiten?

Der neue Abarth 124 Spider baut auf der Basis des aktuellen Mazda MX-5. Selbstverständlich hat sich in den letzten 16 Jahren zwischen unserem MX-5 NB und dem Abarth 124 Spider vieles weiterentwickelt. Beim Fahren beider Autos merkt man aber, dass diese beiden untrennbar miteinander verbunden sind.

Galerie: Abarth 124 Spider in Wien

Abarth 124 Spider in Wien
Bild 1 von 17

Der kleine Mazda MX-5 NB ist gar nicht so viel kleiner als der Abarth. 12 Zentimeter ist der Abarth länger (4.075 Millimeter gesamt), in der Breite ist der Unterschied noch geringer: 1.740 Millimeter (Abarth) zu 1.680 Millimeter (Mazda) – 6 Zentimeter also. Nun der etwas andere Vorteil: In Sachen Höhe gewinnt oder verliert – je nach Sichtweise – der Mazda, er ist 5 Millimeter höher.

Abarth 124 Spider Test Fahrbericht AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck Ilona Farsky Stefan Emmerich 718 Boxster Mazda MX 5 LQ 75 - Test: Kann der Abarth 124 Spider auch Gebrauchtwagen? - Vergleich Mazda MX-5 (2002)

Die Sitzposition als Fahrer ist gewohnt sportlich – unmittelbar vor der Hinterachse. Auffällig dabei, im Mazda sitzt man gefühlt deutlich höher. Beim Fahren merkt man das aber nicht unbedingt, sofern man zwischen den Fahrten nicht dauernd das Fahrzeug wechselt. Der Fahrtwind ist bei beiden Fahrzeugen im Innern zu spüren – eine Schande wenn nicht, schließlich fahren wir ja Roadster um die äußeren Einflüsse genießen zu können.

Abarth 124 Spider Test Fahrbericht AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck Ilona Farsky Stefan Emmerich 718 Boxster Mazda MX 5 LQ 65 750x450 - Test: Kann der Abarth 124 Spider auch Gebrauchtwagen? - Vergleich Mazda MX-5 (2002)
Wilder Italiener, der Abarth 124. Fahrspaß ist auf jeden Fall garantiert.

Die inneren Werte überzeugen bei beiden

Ja, wir sind angetan von einem Auto, das schon 16 Jahre alt ist. Das Interieur ist für seine Zeit durchdacht und übersichtlich gehalten. Alles ist für den Fahrer bequem zu erreichen. Die Gänge des Schaltgetriebes lassen sich noch immer knackig schalten.

Die Lenkung ist direkt und unglaublich präzise. Toll, dass auch Abarth im 124 Spider dieses Gefühl praktisch übernommen hat. Der kleine Schaltknauf liegt toll in der Hand und die Gänge sind nach kurzen Wegen eingelegt. Das Lenkrad liegt auch – inzwischen mit Multifunktionstasten ausgestattet – ausgesprochen angenehm in den Händen.

Abarth 124 Spider Test Fahrbericht AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck Ilona Farsky Stefan Emmerich 718 Boxster Mazda MX 5 LQ 50 750x450 - Test: Kann der Abarth 124 Spider auch Gebrauchtwagen? - Vergleich Mazda MX-5 (2002)
Offen durch das Frühjahr? Wer jetzt im Winter bisschen Zeit hat, sich sein Cabrio-Traum für das kommende Jahr zu realisieren, sollte auf jeden Fall nach einem Abarth 124 Spider schauen.

Das Popometer damals und heute sitzt in filigran ausgeformten Sportsitzen, die einen guten Seitenhalt bieten. Einziger Wermutstropfen: Das Lenkrad bzw. die Lenksäule lässt sich nach über 16 Jahren Evolution noch immer nicht in der Länge verstellen. Mit der Einführung der 2,0-Liter Variante des neuen Mazda MX-5 wurde dies angepasst. Alle Fiat und Abarth 124 haben diese Möglichkeit aber nicht.

Abarth 124 Spider Test Fahrbericht AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck Ilona Farsky Stefan Emmerich 718 Boxster Mazda MX 5 LQ 39 750x450 - Test: Kann der Abarth 124 Spider auch Gebrauchtwagen? - Vergleich Mazda MX-5 (2002)
Das Cockpit ist auch für die Langstrecke exzellent. Sitze, Sitzposition und Fahrkomfort sind einfach richtig gut.

Selbstverständlich hat sich auf der technischen Seite einiges verändert. Im Abarth 124 Spider arbeiten elektronische Regelsysteme und andere Motorentechnik – im Mazda MX-5 NB muss das ABS noch vom rechten Fuß ausgeführt werden. Genau dieser Unterschied ist es, der dem Abarth vielleicht einmal zum Verhängnis werden könnte um einmal zum beliebtesten Gebrauchtwagen zu werden. Im Mazda gibt es schlicht keine anfällige Technik.

Abarth 124 Spider Test Fahrbericht AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck Ilona Farsky Stefan Emmerich 718 Boxster Mazda MX 5 LQ 33 750x450 - Test: Kann der Abarth 124 Spider auch Gebrauchtwagen? - Vergleich Mazda MX-5 (2002)

Technikvergleich mit dem Abarth 124 Spider

Der Mazda MX-5 NB hat unter seiner Haube eigentlich nichts. Gut, da ist ein Motor, ein Getriebe und die entsprechenden Befehlsüberträger – das wars. Wie schon erwähnt: kein ABS, kein ESP und von ACC mal ganz abgesehen. Einen 1,6 Liter Saugmotor mit gerade 110 PS (in der höchsten Motorisierung waren es 146 PS aus einem 1,8 Liter Benziner), einem 5-Gang Schaltgetriebe und Heckantrieb. Das reicht, um großen Spaß zu haben – nebenbei geht keine Elektronik kaputt und auch die Komponenten sind keinesfalls überlastet, selbst bei einer wilden Drifterei auf abgesperrten Strecken.

Abarth 124 Spider Test Fahrbericht AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck Ilona Farsky Stefan Emmerich 718 Boxster Mazda MX 5 LQ 43 750x450 - Test: Kann der Abarth 124 Spider auch Gebrauchtwagen? - Vergleich Mazda MX-5 (2002)

Der Abarth hat all diese Komponenten auch. Zusätzlich allerdings verfügt er über einen Turbolader, der aus einem 1,4-Liter Vierzylinder 170 PS herausholt und eben jene elektronischen Helferlein, die wir alle schätzen und das ein oder andere auch für notwendig erachten. Aber, jedes technische Teil das an die Belastungsgrenzen seines Materials kommt, ist anfälliger; jedes elektrische Bauteil mehr kann auch eine Fehlerquelle mehr sein. Ob der Abarth 124 Spider also nach 16 Jahren und 150.000 Kilometern noch immer so reibungslos fahren wird wie der Mazda MX-5 NB, wird sich zeigen. In rund 16 Jahren.

Fazit – Abarth 124 Spider vs. Mazda MX-5 NB

Wir würden uns freuen, wenn wir in 16 Jahren genauso positiv über den Abarth berichten können wie aktuell über den Mazda. Persönliche Anmerkung: Wir stellen uns auch gerne als Testfahrer zur Verfügung.

Abarth 124 Spider Test Fahrbericht AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck Ilona Farsky Stefan Emmerich 718 Boxster Mazda MX 5 LQ 85 750x450 - Test: Kann der Abarth 124 Spider auch Gebrauchtwagen? - Vergleich Mazda MX-5 (2002)

Ja, der Abarth 124 Spider überzeugt uns genauso wie der Mazda MX-5 NB. Er macht Spaß beim Fahren, bietet den – heute – gewohnten Komfort und ist in gewissem Maße auch alltagstauglich.

Preislich liegt der Abarth natürlich dank der Inflation deutlich oberhalb des damaligen Preisniveaus. Mit einem Grundpreis von 33.000 Euro aber durchaus in einem bezahlbaren Rahmen. Auf dem Gebrauchtwagenmarkt werden derzeit Fahrzeuge ab 24.000 Euro gehandelt.

Möchte man Oben-ohne-Fahrspaß für weniger Geld, sollte man sich bei den gebrauchten Mazda MX-5 Modellen umschauen. Ein MX-5 NB in gutem Zustand und „wenig“ Laufleistung (90.000 km) sollte ab 5.000 Euro zu haben sein.

Stefan Emmerich

Um über Automobile zu schreiben, ist es keine zwingende Voraussetzung, sich von Klein auf dafür zu interessieren. Doch bei Stefan Emmerich war das eben so. Sein Technisches Studium - Automobil-affin - ergänzt sein großes Interesse an Mobilien jeglicher Art und weiß die Bedeutung hinsichtlich Neuheiten und ihrer Details zu beurteilen.

AUTOmativ.de verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen