Der Sin R1 GT ist ein Supersportwagen für 88.000 Euro.

d6fc473d232f4ddbb212f222b3de7c11 - Der Sin R1 GT ist ein Supersportwagen für 88.000 Euro.

In der Vergangenheit gab es einige kleine Unternehmen, die – erfolgsbedingt – nur für eine sehr begrenzte Zeit Supersportwagen gebaut haben (falls es überhaupt zur Produktion kam). Möglicherweise lag es am dürftig ausgebauten Händlernetz, vielleicht aber auch an den hohen Preisen. Denn Grundpreise jenseits der halben Million waren keine Seltenheit. Das Exemplar des Sin R1 GT kostet hingegen nur 88.000 Euro und verspricht sowohl die Optik als auch die Fahrleistungen eines Supersportwagens zu haben – auch wenn das Heck jetzt nicht so wirklich ästhetisch aussieht, aber diese Beurteilung lassen wir das Auge des Betrachters entscheiden.


Das Beste ist der 6.2 Chevrolet V8 aus der Corvette!

Noch besser als der Chevy LS3 6.2-Liter-V8-Mittelmotor aus der Corvette ist die Kraftübertragung: ein manuelles und offenes Sechsgang-Schaltgetriebe bringt die 450 PS Leistung (bei 8.250 U/min) und – leider nur – 430 Nm Drehmoment (bei 6.500 U/min) auf die Hinterachse. Auf Wunsch bekommt man aber auch ein sequenzielles oder semi-automatisches Getriebe.

Damit schafft der 1.150 Kilogramm leichte (2,67 Kilogramm pro PS) Sin R1 GT den Sprint von 0 auf 100 Km/h in 3,5 Sekunden; bei 200 Km/h ist er in 9,7 Sekunden – langsam ist anders, denn bei über 300 Km/h ist erst Schluss.

Galerie: Der Sin R1 GT

Der Sin R1 GT
Bild 27 von 27

Der Sin R1 GT

Das geringe Gewicht schafft er übrigens mit vielen Carbonteilen sowie einer Fahrgastzelle in Monocoque-Bauweise. Die Gewichtsverteilung hingegen scheint auf den ersten Blick nicht ganz so optimal zu sein: rund 41 Prozent auf der Vorderachse zu 59 Prozent auf der Hinterachse. Und so haben die Kollegen von Auto-Motor-und-Sport auch noch ein paar Kritikpunkte bezüglich der Fahrstabilität und Karosseriesteifigkeit.

Der Ami-V8 hat aber auch so seine Nachteile…

Neben den nicht optimalen Drehmoment-Werten bei – eigentlich erst zu hohen Drehzahlen (auch wenn wir die genaue Leistungskurve nicht kennen) – verbraucht der Motor doch recht viel: bei kombinierten 15 Litern/100 Kilometer soll sich die Nadel einpendeln. Wobei: man hat ja auch einen im Anschaffungspreis zumindest günstigen Supersportwagen, da kann man sich die 100-Liter-Tankfüllung locker leisten.

Wie groß ist der Sin R1 GT?

Der Sin R1 GT hat eine Länge von 4.830 mm, eine Breite von 2.000 mm (ohne Spiegel) und eine Höhe von 1.285 mm. Der Radstand beträgt 2.760 mm.

Wer oder was ist Sin überhaupt?

Sin ist eine britische Firma, die sich auf den Bau von GT Fahrzeugen für seinen eigenen Rennstall spezialisiert hat. Der Chef – Rosen Daskalov – fährt in der GT Cup Championship seinen eigenen Rennwagen, den GTB. Derzeit wird an einem GT4-Auto auf Basis des GT R1 entwickelt, das voraussichtlich nächstes Jahr an Klassenrennen teilnehmen wird – vielleicht zusammen mit der Rennversion des Porsche Cayman GT4?

Wann kann man den Sin R1 GT kaufen?

Für ein Auto mit einer Vollcarbon-Karosserie ist der Grundpreis von 88.000 Euro recht günstig. Dass dann die Lüftungsdüsen im Interieur vom Audi TT, die Türöffner vom Mini und die Außenspiegel vom Opel Corsa kommen, sollte dann dabei kein Problem sein. Rund 100 Einheiten sollen pro Jahr produziert werden – ab wann genau, steht noch in den Sternen. Aber so schnell wie möglich.

Weiterführende Links

Sin Cars Spezifikationen

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 29 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft bei Prof. Dr. Diez. Danach wechselte er an die Universität Wien, wo er Publizistik- und Kommunikationswissenschaften studierte und mit dem akademischen Grad 'Magister der Philosophie' abschloss. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de sowie zahlreichen weiteren Plattformen zum Ausdruck.

Ein Gedanke zu „Der Sin R1 GT ist ein Supersportwagen für 88.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

AUTOmativ.de verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen