Initiative C-Kennzeichen für das Wohnmobil und Reisemobil

255628ffcffc4184a8042cd520f32cf3 - Initiative C-Kennzeichen für das Wohnmobil und Reisemobil

Werden Fahrer von historischen Fahrzeugen bevorzugt, weil sie ein H-Kennzeichen haben dürfen und so vielen Regularien aus dem Weg gehen können? Schließlich verändert eine Zulassung auch den Wert eines Fahrzeugs: wenn Wohn- oder Reisemobile mit Euro-4-Zulassung nicht mehr in Städte einfahren dürfen oder höher besteuert werden, wirkt sich dies automatisch auf den Wert aus. Denn: Reisemobile sind Freizeitfahrzeuge, ganz genau so wie Oldtimer. Wenn Sie das auch so sehen, unterschreiben Sie die Initiative C-Kennzeichen!


Initiative C-Kennzeichen für Sonderregelungen für Camper

Fahrverbote? Entzug der Betriebserlaubnis? Massive Wertverluste bei den Euro-4-Fahrzeugen? Nicht mit uns, sagt die Initiative C-Kennzeichen. Stattdessen sind die Initiative-Gründer und eine immer größer werdende Zahl an Reisemobilisten für: Freie Fahrt für Freizeitfahrzeuge!

Die Initiative C-Kennzeichen hat auf seiner Webseite www.c-kennzeichen.de viele Hintergrund-Informationen zum Thema und ihre Ziele übersichtlich aufgeführt. Unter anderem geht es dabei um:

Ÿ  – die Befreiung von Fahrverboten aufgrund erhöhter Emissionswerte

Ÿ  – eine Freie Fahrt durch Umweltzonen

Ÿ  – das Einfrieren des gültigen Kfz-Steuersatzes mit Stand 2017

Dass diese Ziele von Caravaning-Experten für Reisemobilisten formuliert und daher mit Sachkenntnis und Augenmaß erstellt wurden, ist sicher ein Baustein für die breite Unterstützung, welche die Initiative erfährt. Es ist zugleich ein Kernstück der Kampagne, dass sich viele Menschen daran beteiligen.

Schon rund 4.000 Unterzeichner für das C-Kennzeichen

Bislang haben die Initiative nämlich schon rund 4.000 Personen unterzeichnet. Die Organisatoren der Initiative haben die klare Vorstellung, dass die Wohnmobilisten ebenso wie die Oldtimer-Fahrer mit Rechten ausgestattet werden, die ihrer Sonderstellung innerhalb der Fahrzeuggruppen in Deutschland gebührend Rechnung tragen.

Rund 400.000 Oldtimer tragen das H-Kennzeichen. Demgegenüber schauen rund 480.000 Reisemobilfahrer derzeit machtlos zu, wie ihre liebste Freizeitbeschäftigung zunehmend ins Hintertreffen gerät. Ein Faktum, dem mit der Einführung eines C-Kennzeichens für Freizeitfahrzeuge auf klare, transparente und unbürokratische sowie sofort in vernünftiger Weise Einhalt geboten werden kann.

Unterstützt wird die Botschaft dieser Initiative durch den Freizeitfahrzeug-Hersteller Knaus-Tabbert, der für die Aktion ein Kampagnenfahrzeug – einen Weinsberg CaraTour – zu Promotionzwecken zur Verfügung stellt.

Mia Iannotta

Mia ist seit Mitte 2015 das italienische und - viel wichtiger - weibliche Herz von AUTOmativ.de. Ohne ihre unregelmäßigen Artikel wäre das Magazin lebloser und langweiliger. Mia lebt die meiste Zeit des Jahres im Großraum Rom, den Rest verbringt sie irgendwo anders. Warum sie manchmal über Automobile schreibt? Nun, als wir sie auf der Mille Miglia beobachteten, wie sie sich um die Alfisti kümmerte, konnten wir einfach nicht widerstehen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen