„Nationale Plattform Elektromobilität“ überreicht Zwischenbericht an die Bundesregierung

6b666c0aa12d4dab8596f0ab754b74cc - "Nationale Plattform Elektromobilität" überreicht Zwischenbericht an die Bundesregierung

Elektromobilität hat für die Industrienation Deutschland einen hohen Stellenwert. Doch damit sich Hybrid- und Elektroautos durchsetzen müssen Milliarden investiert werden. Um den Vorsprung der Asiaten aufzuholen, arbeiten Politik und Industrie in insgesamt sieben Arbeitsgruppen zusammen.


%C3%9Cbergabe zwischenbericht nationale plattform elektromobilit%C3%A4t1 - "Nationale Plattform Elektromobilität" überreicht Zwischenbericht an die Bundesregierung


Vorsitzender des Lenkungskreises „Nationalen Plattform Elektromobilität“ überreicht Zwischenbericht an die Bundesregierung | Bild © BMBW (Bundeswirschaftsministerium)

Startschuss für die Initiative war vor exakt einem halben Jahr, am 30. Mai 2010. Heute zogen die Beteiligten die erst Zwischenbilanz und überreichten der Bundesregierung den ersten Zwischenbericht mit Erkenntnissen der Arbeitsgruppen.

Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Rainer Brüderle, und Dr. Peter Ramsauer, Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, haben den Bericht stellvertretend für die ganze Bundesregierung in Empfang genommen.

Konkrete Handlungsvorschläge sollen erarbeitet werden

Die Arbeitsgruppen stellen darin die bis dato erarbeiteten Ergebnisse zu Themen Batterie- und Antriebstechnologie vor und machten Vorschläge zur Normung und Ladeinfrastruktur für Elektromobile. Bis heute fehlt es an einheitlichen Standards bei Batterieanschlüssen, sowohl im Auto als auch an Stromtankstellen für Elektroautos. Außerdem gilt es konkrete Ideen für die Ausbildung und Qualifizierung von Werkstattmitarbeitern zu entwickeln, zudem sind offene Fragen für den Bereich Recycling zu lösen. Das erklärte Ziel der Initiative ist es, bis zum Jahr 2020 eine Millionen Elektroautos auf den deutschen Straßen zu zählen.

Bereits im Frühjahr 2011 soll der zweite Zwischenbericht an die Bundesregierung übergeben werden. Bis dahin will man vor allem die Rahmenbedingungen für die Ladeinfrastruktur in Deutschland konkretisieren. Die Nationale Plattform Elektromobilität hat also noch genug zu tun, um dieses Ziel zu erreichen. Letztendlich werden der Preis und die Verfügbarkeit von Ladesäulen darüber bestimmen, wie sich die Mobilität von morgen entwickelt.

Ein Gedanke zu „„Nationale Plattform Elektromobilität“ überreicht Zwischenbericht an die Bundesregierung

  • 12. April 2011 um 15:10
    Permalink

    Ich finde es toll, dass sich immer mehr Menschen für das Thema Elektromobilität interessieren. Von der aktuellen Regierung würde ich mir allerdings wünschen, dass sie Firmen noch stärker unterstützen, was nachhaltige Innovation unterstützt. Bis jetzt können sich fast nur große Firmen leisten, in nachhaltige Innovationen zu investieren. Siemens hat bspw. erst vor kurzem eine neue Kampagne gestartet: Siemens DE: Elektromobilität und andere Firmen wie GE oder IBM setzen ebenfalls bereits auf den ‚grünen Trend‘.

    Wenn wir jetzt zur richtigen Zeit investieren, können wir viele Arbeitsplätze in Deutschland schaffen und vor allem für die Zukunft sichern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

AUTOmativ.de verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen