VW Polo GTI im Alltagstest: Der beste GTI aller Zeiten?

Der VW Polo GTI ist einer der überzeugendsten kleinen Performance-Autos, die derzeit auf dem Markt sind. Nicht nur ist er mit einem Grundpreis rund um die 25.000 Euro preislich fair, sondern kann auch richtig viel. 200 PS entspringen aus dem 2,0 Liter großen Vierzylinder, dessen Architektur auch in den Golf GTI und R-Modellen zum Einsatz kommt. Wenn man einen Quotienten aus den Eigenschaften Preis, ungefilterte GTI-Gene und Fahrfreude bilden würde, ist er dann sogar vielleicht der beste GTI aller Zeiten? Wir finden es heraus!


Jeder Gang sitzt wie ein Maßanzug

Dritter, Zweiter, Erster – gleichzeitig voll auf die Bremse. Jeder Gang sitzt besser als der Anzug von Karl Lagerfeld. Jetzt nach rechts einschlagen – und das ohne übergreifen zu müssen. Mein Gehirn will in dieser Millisekunde noch geradeaus, während mein Fuß das rechte Pedal in der 180-Grad-Spitzkehre in der Nähe von Cortina D’Ampezzo aber schon vor dem Scheitelpunkt Richtung Volllast-Befehl drückt. Per gefühltem Gummizug geht es für meine Innereien also zum wiederholten Mal in die gegensätzliche Richtung.

Vor der Kurve war der Cayman GTS im Rückspiegel noch in der Totalen zu sehen – am Kurvenausgang sehe ich das Alpenpanorama. Ist das Perfektion? Nun, nie ist etwas perfekt. Aber das hier ist schon verdammt nah dran.

Kurvenräuber – Kurvenperfektionist

Enge Passstraßen, auf denen man regelmäßig bis in den ersten Gang zurückschalten muss sind eines der Spezialgebiete des Polo GTI. Genau dort spielt er auch seinen Vorteil gegenüber des größeren und stärkeren Bruders Golf GTI Performance mit 245 PS aus.

Bis zum Einlenken stehe ich voll auf der Bremse und positioniere das leichte Heck des Polo GTI damit präzise vor den Scheitelpunkt. Ich lasse meinen Fuß nahtlos von Bremse zu Gaspedal wechseln und gehe gleich in den oberen Bereich des Teillastbereichs. Die Vorderachse gräbt sich gefühlt in den rauen, mit Bodenwellen gespickten Asphalt und führt den Vorderwagen mit samt Anhang sauber aus der Kurve. Und das ohne störende Kräfte in der Lenkung, spürbaren Schlupf oder das Verlassen der Ideallinie.

VW Polo GTI 2018 Fahrbericht Ausfahrt Rebels on Tour Suedtirol Tirol Bozen Meran Italien Volkswagen AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck 11 750x450 - VW Polo GTI im Alltagstest: Der beste GTI aller Zeiten?
Eine Ausfahrt, die wird lustig: Der Polo GTI tritt gegen Lotus Elise und diversen Porsche Mittelmotorsportwagen an. Was man nicht erwartet: er kann in den superengen Serpentinen nicht nur gut mithalten, sondern sogar teilweise die Pace vorgeben.

Die elektronisch geregelte Drehmomentenverteilung an der Vorderachse simuliert ein mechanisches Differential so perfekt, dass man Unterschiede – zumindest in den engen Spitzkehren – zum echten Differential eines Golf GTI Performance kaum identifizieren kann.

Fahrmaschine? Und Spaßmaschine

Kurz nach dem Scheitelpunkt gebe ich Vollgas und schalte schon beim Öffnen der Lenkung in den zweiten Gang. Das kräftige Drehmoment des 2,0-Liter großen Vierzylinders mit 200 PS in Komposition mit dem strammen Fahrwerk und der sportlichen Sitzposition trägt maßgeblich dazu bei, die Zeit bis zur nächsten Kehre drastisch zu verkürzen. Der zurückhaltende, aber kernige und satte Klang des Aggregates motiviert dabei die Freudenmuskeln der Mundwinkel.

VW Polo GTI 2018 Fahrbericht Ausfahrt Rebels on Tour Suedtirol Tirol Bozen Meran Italien Volkswagen AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck 4 750x501 - VW Polo GTI im Alltagstest: Der beste GTI aller Zeiten?

Polo GTI perfekt für den Alltag

Nach dem Spaß kommt der Alltag. Und auch dieser soll Freude bereiten. Das tut er auch – sofern man einen Polo GTI sein Eigen nennen kann.

VW Polo GTI 2018 Fahrbericht Ausfahrt Rebels on Tour Suedtirol Tirol Bozen Meran Italien Volkswagen AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck 9 750x501 - VW Polo GTI im Alltagstest: Der beste GTI aller Zeiten?

Die Langstreckeneigenschaften des Polo GTI münden in durchaus beeindruckendem Verhalten auf der Autobahn. Nicht nur, dass der Durchzug auf 200 Km/h – und darüber hinaus – erstaunlich rasch und leichtgängig absolviert wird, sondern vielmehr, dass der stärkste Polo so spurtreu ist wie ein ICE.

Und so vermittelt er nicht nur Sportlichkeit – und auch hier wieder Präzision – sondern auch Sicherheit. Gerade bei Spurwechseln mit hohen Geschwindigkeiten.

Quirliges Stadtauto

Keine andere Stadt in Europa ist so entspannt, so aufgeräumt und so sauber wie die österreichische Stilmetropole. Um die Stadt ganz für sich alleine zu haben muss man im Sommer schon in den ersten Morgenstunden unterwegs sein. Wenn man das schafft und der Himmel klar ist, eröffnet sich einem am Sonntag Morgen ein großartiges Stadtbild – ganz ohne Menschen und Verkehr.

Volkswagen VW Polo GTI Wien Vienna Fahrbericht Test Hofburg Wien AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck 11 750x450 - VW Polo GTI im Alltagstest: Der beste GTI aller Zeiten?
In der berühmte Hofburg wohnte einst die Kaiserin Sissy – heute ist sie eine der schönsten Gebäude und Attraktionen der Stadt.

Denn dort, wo normalerweise Menschenmassen strömen, ist an diesem Morgen alles ausgestorben. Nicht einmal Heimkehrer aus den relativ wenigen Nachtclubs sind anzutreffen.

Irgendwie magisch. Denn wer kann schon von sich behaupten, die Hofburg, die Universität oder das Burgtheater ganz für sich alleine zu haben.

Volkswagen VW Polo GTI Wien Vienna Fahrbericht Test Hofburg Wien AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck 6 750x450 - VW Polo GTI im Alltagstest: Der beste GTI aller Zeiten?
Das Wiener Burgtheater gehört zu den schönsten Gebäuden der Stadt und befindet sich am inneren Ring – gegenüber vom Rathaus. Der Parkplatz davor ist eigentlich nie so leer anzutreffen.

Polo GTI: Bester GTI aller Zeiten?

Jedoch beschreibt dieser eine Präsenz, die jenen besonderen Moment zwischen den mächtigen Gebäuden und der sich gleichzeitig rasch entwickelnden Sonneneinstrahlung – in Komposition mit der ungewöhnlichen Großstadtstille – durchaus bereichert.

Durch das für dieses Fahrzeugsegment vergleichsweise hochvolumige Aggregat und die feine Abstimmung ist der Polo GTI ein Kunstgriff der Wolfsburger. Weil die Schärfe in der Abstimmung fehlt und man nicht wirklich artistische Fähigkeiten benötigt, um das Fahrzeug auf der Straße zu halten, kommt er dem Attribut „langweilig“ näher, als man es für einen GTI erwarten würde. Deswegen ist er nicht „der Beste“ aller Zeiten, aber trotzdem ein verdammt gutes Auto.

 Bewertung Polo GTI (2019)
 Optischer Eindruck ++++
 Qualität Karosserie ++++
 Lackqualität Karosserie ++++
 Qualität im Interieur ++++
 Sitzkomfort Cockpit ++++
 Sitzkomfort Fonds +++
 Digitales Bedienkonzept +++
 Raumangebot +++
 Innenraumgeräusch / Dämmung +++
 Lenkung +++++
 Spurtreue +++++
 Fahrwerk +++++
 Motor ++++
 Getriebeabstimmung ++++
 Innovation ++
 Preis ++++
 Gesamteindruck +++++
 +++++ = Maximum

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 29 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft bei Prof. Dr. Diez. Danach wechselte er an die Universität Wien, wo er Publizistik- und Kommunikationswissenschaften studierte und mit dem akademischen Grad 'Magister der Philosophie' abschloss. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de sowie zahlreichen weiteren Plattformen zum Ausdruck.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen