Wunschkennzeichen für Kreativität und Individualität am Fahrzeug: Regeln und Möglichkeiten 

14cc2a9c4cd5441e9b182dc0a3d881cd - Wunschkennzeichen für Kreativität und Individualität am Fahrzeug: Regeln und Möglichkeiten 

Die Gründe für ein Wunschkennzeichen sind so vielfältig wie die Fahrzeughalter. Seien es Initialen mit Geburts- sowie Jahrestagen, Lebensereignisse oder Buchstaben- und Zahlenkombinationen aus anderen Bereichen. Im Zusammenspiel mit den Zeichen für den Landkreis ergeben sich interessante Hingucker. Ein Nummernschild nach Wunsch drückt Individualität aus.


Kennzeichen reservieren und anfertigen bei Dienstleistern

Es ist sinnvoll, ein personalisiertes Kennzeichen zu reservieren. Anbieter wie beispielsweise wunschkennzeichen-reservieren.de führen für ihre Kunden den Prozess durch. Sie legen die Kennzeichen bei der örtlichen Zulassungsstelle nach Wunsch zurück. Weiterhin stellen sie die Nummernschilder her und liefern sie an den Kunden aus. Abseits des „normalen“ PKW-Kennzeichens existieren gesonderte Vorgaben für Motorräder, Oldtimer und E-Autos. Dies gilt ebenso für Saisonkennzeichen oder steuerbefreite Fahrzeuge. Hierzu beraten Dienstleister ihre Kundschaft. Sie unterstützen bei der An-, Um- und Abmeldung in allen Belangen rund um das Kennzeichen.

Richtlinien für Kfz-Kennzeichen

Prägestellen und andere Dienstleister im Bereich der Kfz-Kennzeichen halten sich an geltende Vorgaben. Ein Verstoß behindert die Anmeldung des Fahrzeugs. Neben Richtlinien für die Zeichenfolgen gibt es solche für Farbgebung und Maße. Die Schrift und der Rand sind schwarz, der Hintergrund weiß und reflektierend. Manche Prägedienstleister bieten für die Schriftzeichen eine Carbon-Optik an, die einem Schwarz ähnelt. Die Schilder befinden sich vorne und hinten am Fahrzeug. Sie weisen die gleichen Zeichenfolgen an beiden Enden auf. Ausnahmen gibt es bei Krafträdern und Anhängern, die das Kennzeichen hinten tragen.

Unzulässige Eigenschaften

Ein Kennzeichen darf nicht spiegeln oder spiegelnde Materialien tragen. Anderweitige Verdeckungen oder Verschmutzungen sind genauso wenig erlaubt. Mutwilliges Verändern des Erscheinungsbildes eines Kennzeichens steht unter Strafe. Ebenso zieht der Verstoß eine Strafe nach sich, Kennzeichen an ein anderes als das ihm zugeordnete Auto zu montieren.

Aufbau der Zeichenfolgen auf Kfz-Kennzeichen in Deutschland

Jedes Auto trägt ein Kennzeichen, welches es einmal gibt und den Halter sowie die Fahrgestellnummer identifiziert. Dieses gilt bis zur Um- oder Abmeldung des Fahrzeugs. Der Aufbau eines Nummernschildes ist grundsätzlich gleich. Links ist das blaue Feld für Deutschland als EU-Mitglied. „Alte“ Kennzeichen ohne Eurofeld werden seit Anfang der 2000er-Jahre nicht mehr vergeben. Nach dem Kürzel für die Stadt oder den Landkreis folgt der ein- oder zweiteilige Buchstabenblock. Kennzeichen enthalten nur Großbuchstaben. Am Ende steht eine Reihe von Ziffern. Jeder Landkreis regelt selbständig, ob die Zahlen maximal drei- oder vierstellig sind.

Kann man ein Kennzeichen reservieren und wenn ja, wie?

Ja, jedoch muss das gewählte Kennzeichen innerhalb des Zulassungsbezirks einzigartig sein. Viele Landkreise stellen auf den Online-Portalen ihrer Zulassungsbehörden gesonderte Funktionen bereit. Hiermit überprüfen Bürger, ob ihr personalisiertes Kennzeichen verfügbar ist. Zu diesem Zweck dient daneben die Kommunikation mit der Behörde in Schriftform oder per Telefon.

Wenn das gewählte Kennzeichen verfügbar ist, lässt der Fahrzeughalter das Kennzeichen reservieren. Dies gelingt direkt auf der Internetseite der Zulassungsstelle oder per Mail- sowie Telefonkontakt. Der Bürger erhält daraufhin einen Reservierungscode und es fällt eine Gebühr an. Diese liegt zwischen 10,20 EUR und 12,80 EUR für die Online-Reservierung. Sie wird beim Um- oder Anmelden des Kfz zusammen mit allen anderen Kosten entrichtet.

Oft erfüllen sich die Wünsche an das Nummernschild nicht. In diesen Fällen versuchen die Kunden andere Kombinationen auf dem Online-Portal, die ihren Wünschen entsprechen. Kosten verursacht dieser Versuch noch nicht.

Bei der Abmeldung eines Kfz behält der Halter durch Absprache mit der Zulassungsstelle sein Wunschkennzeichen. Mit diesem kann er ein neues Auto zulassen.

Für wie lange kann man ein Kennzeichen reservieren?

Die Behörde reserviert das Wunschkennzeichen eine Zeit lang. Üblich sind vier Wochen. Diese verlängern die Beamten nach Rücksprache auf bis zu sechs Monate.

Welchen Gestaltungsspielraum gibt es beim Kennzeichen?

Im Rahmen einiger Regeln wählen Fahrzeughalter ein Wunschkennzeichen aus. Dies gilt für den Buchstabenteil nach dem Kürzel des Landkreises und die Zahlen. Kleinbuchstaben, Umlaute und Sonderzeichen vergibt die Zulassungsstelle nicht.

Was ist beim Kennzeichen reservieren nicht erlaubt?

Neben der Verfügbarkeit eines Kennzeichens gibt es weitere Regeln zu beachten. Es lassen sich Kombinationen erstellen, die einen Verstoß gegen die guten Sitten darstellen. Hier seien Anspielungen auf das Dritte Reich und dessen Ideologie erwähnt, die heute noch Präsenz zeigt. Buchstabenreihen wie „N-SU“, „N-PD“, „SA“ oder „SS“ akzeptieren die Zulassungsstellen in Deutschland nicht. Gleiches gilt für alles, was an Adolf Hitler beziehungsweise die Zahlen eins und acht erinnert. „A“ und „H“ stehen an erster und achter Stelle im Alphabet.

Außerhalb von Kürzeln des NS-Regimes laden die Buchstaben mancher Landkreise zu Missbrauch ein. Hier liegt es im Ermessen der Behörden, was zulässig ist.

Rechtsanspruch auf Wunschkennzeichen

Es gibt keinen Rechtsanspruch auf Kombinationen eines Wunschkennzeichens. Eine derartige Regel ist in Deutschland nicht vorhanden. Kennzeichen zu reservieren, ist ein Angebot der Zulassungsstellen an die Bürger. Allerdings gibt es Gerichtsverfahren und -urteile, die sich diesbezüglich mit Einzelfällen und deren Kosten sowie Strafen beschäftigen.

Fazit

Ein Wunschkennzeichen zu erhalten, geht mit Regeln einher. Zulassungsbehörden in Deutschland bieten ihren Bürgern diesen Dienst an, um den Fahrzeugen Kreativität und Individualität zu verleihen. Mit Ausnahme von Zeichenfolgen, die Bedenken hinsichtlich der Verfassung hervorrufen, kann jeder Bürger seine Wünsche äußern. 

Mia Iannotta

Mia ist seit Mitte 2015 das italienische und - viel wichtiger - weibliche Herz von AUTOmativ.de. Ohne ihre unregelmäßigen Artikel wäre das Magazin lebloser und langweiliger. Mia lebt die meiste Zeit des Jahres im Großraum Rom, den Rest verbringt sie irgendwo anders. Warum sie manchmal über Automobile schreibt? Nun, als wir sie auf der Mille Miglia beobachteten, wie sie sich um die Alfisti kümmerte, konnten wir einfach nicht widerstehen.