Audi Q7 Hybrid (2005)

Audi Q7 Hybrid (2005)

Hybridauto: 2005 präsentierte Audi auf der IAA in Frankfurt den Prototypen eines Audi Q7 Hybrid. Er wurde als Entwicklungsprojekt gemeinsam mit Porsche und Volkswagen begonnen. Doch leider schaffte der Q7 Hybrid es in dieser Form nicht bis zur serienreife. Audi verlagerte seine Entwicklungsaktivitäten auf den Q5 Hybrid.


Audi Q7 Hybrid (2005)

Audi Q7 Hybrid – ein Kooperationsprojekt

Dieser soll in den nächsten Jahren mit einer weiter entwickelten Hybridtechnik auf den Markt kommen, die Ingolstädter setzen auf die Lithium-Ionen Technik. Die Hochvoltbatterie, der Elektromotor und die Leistungselektronik sollten die gleichen sein, wie die des Porsche Cayenne Hybrid und des VW Touareg Hybrid. Im Gegensatz zum Audi werden diese beiden Modelle 2010 auf den europäischen Markt kommen.

Galerie: Audi Q7 Hybrid 2005

Audi Q7 Hybrid 2005
Bild 1 von 19

Die Konzeptstudie verfügt über einen 4,2 großen Liter Verbrennungsmotor, genauer gesagt einen V8-FSI-Motor (Direkteinspritzer) mit 8 Zylindern. Der Motor hat eine Leistung von 257 kW (350 PS) und stellt ein Drehmoment von 440 Nm zur Verfügung. Die Studie ist als Voll-Hybrid konzipiert worden und zwar in “Paralleler Bauweise”. Das heißt, der Elektromotor (32 kW) befindet sich zwischen Viertaktmotor und Getriebe.

Wenn der Elektromotor dazugeschaltet wird, kommen weitere 200 Newtonmeter (Nm) Drehmoment dazu, dann hat der Q7 Hybrid ein Drehmoment von insgesamt 640 Nm. Um diese Kraft zu bändigen und gleichzeitig spritsparend auf die Straße zubringen haben sich die Ingenieure für ein 6-stufiges Tiptronic Getriebe entschieden.

Den Sprint von 0 auf 100 km/h absolviert der Audi Q7 Hybrid in 6,8 Sekunden. Der Elektromotor sorgt mit seiner zusätzlichen Kraft für ein dynamisches Fahrverhalten, der Hybrid sprintet im 5. Gang von 80 auf 120 km/h in nur sieben Sekunden. Da würde das Überholen Spaß machen, wenn er denn nur in Serie produziert würde. Der Prototyp jedenfalls spielt förmlich mit einem Gesamtgewicht von immerhin 2,4 Tonnen.

Die Zylinderbänke des Motors stehen sich in einem Winkel von 90 Grad gegenüber. Die Nockenwelle wurde mit einer Kette angetrieben. Die Direkteinspritzung des Motors stammte aus dem mehrfachen Le-Mans-Sieger, dem Audi R8. Anders als in konventionellen Autos von Audi werden im Q7 Hybrid die Nebenaggregate, wie  Klima-Kompressor und Servolenkung, elektrisch betrieben. So sorgen sie auch im reinen E-Betrieb für guten und sicheren Fahrkomfort.

Der Haken – der Verbrauch

Kein Wunderwerk der Technik: Ein Durchschnittsverbrauch von 12 Litern auf 100 km zeichnet den Audi Hybrid nicht gerade als “greencar of the year” aus. Vielleicht ist das der Grund, warum man sich nicht für die Serienreife entschieden hat. Auf den Audi Q5 Hybrid darf man auf jeden Fall gespannt sein.

Technische Daten Audi Q7 Hybrid

Preis: –
Verbrauch: –
CO2 Emission: –
Typ: –
Leistung: –
Drehmoment: –
Beschleunigung 0-100 km/h: –
Höchstgeschwindigkeit: –

 

Audi A6 Limousine 2.0 TFSI hybrid tiptronic Neuwagen

Audi A6 Limousine 2.0 TFSI hybrid tiptronic Neuwagen

bis zu 21.22 % RabattListenpreis: 53.300,00 EURIhr Preis: 41.992,00 EURSie sparen: 11.308,00 EUR

Das Angebot wird von autohaus24.de zur Verfügung gestellt. Stand der Preise und Angaben: 17.01.2013. Preise können inzwischen abweichen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *