Audi R8: Warum Audi kein Interesse an einer V8-Version hat

6f0f023c43de461f81a49d30125ba84e - Audi R8: Warum Audi kein Interesse an einer V8-Version hat

Als Audi die neue Generation des Audi R8 ankündigte und dazu sagte, der neue Supersportler würde in zwei Versionen mit V10-Motor auf den Markt kommen, mutmaßten alle, dass die V8-Version – wie beim Vorgänger auch – eben später den Markt erreichen werde. Immerhin hatte die V8-Version Fans, die sagten, der Motor sei leichter und spritziger – aber es waren eben nur ein paar Anhänger. Jedenfalls wird die V8-Version den R8 – zumindest in der aktuellen Version mit Sieben-jährigem Lebenszyklus nicht mehr erreichen.


Kein V8 im Audi R8

Es ist ja jetzt nicht so, als würden wir die V8-Version vermissen. Ein Supersportler war der Audi R8 mit dem V8-Motor ohnehin nie. Aber er war die Alternative für diejenigen, die eben keine Lust darauf hatten, eine Doppelhaushälfte in ein Auto zu investieren, das eines der Wert-instabilsten Supersportler in der vergangenen Zeit darstellte (rund 60% Wertverlust nach 2-3 Jahren).

Galerie: Audi R8 V10 Plus 2

Audi R8 V10 Plus 2
Bild 1 von 4

Das Magazin Automobile hatte auf dem diesjährigen Autosalon in Genf mit Heinz Hollerweger, dem Verantwortlichen für die quattro GmbH, gesprochen und herausgefunden, dass es keinen V8-Motor im R8 geben wird.

Die Gründe dafür sind recht einfach

Hollerweger sagte, dass die quattro GmbH kein Interesse an einer V8-Version habe, da die Verkäufe recht überschaubar waren. Zudem wollte man einen eigenständigen Supersportler haben und kein Einsteiger-Sportler mit nahezu gleicher Optik daneben dulden.

Irgendwann V6-BiTurbo im Audi R8?

Es gibt Quellen, die behaupten, kommende R8 Modelle werden kleiner Motoren bekommen. Interessant ist, dass Hollerweger nur V8-Motoren explizit ausschließt. Bedeutet das, dass möglicherweise in weiter Zukunft V6-BiTurbo-Aggregate in die Top-Baureihe einziehen?

Auch weg vom Tisch ist ein manuelles Schaltgetriebe. Grund: Rundenzeiten. Und Kunden wollen keines.

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 26 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft. Momentan befindet er sich in seinem Magister für Publizistik an der Universität Wien. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de zum Ausdruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen