Euro NCAP-Crashtest: Neue Mercedes A-Klasse erzielt fünf Sterne

371eccb5fed541478723a19ff8f5033f - Euro NCAP-Crashtest: Neue Mercedes A-Klasse erzielt fünf Sterne

Der Euro NCAP Crashtest prüft in regelmäßigen Abständen neue Modelle und bewertet die Sicherheit für die Fahrzeuginsassen und andere Verkehrsteilnehmer. Im Crashtest prüften die Experten vom Euro NCAP die Sicherheit der neuen Mercedes-Benz A-Klasse. Die Experten bescheinigen dem aktuellen Modell mit fünf Sternen eine hohe Sicherheit. Wir fassen die wichtigsten Ergebnisse für Sie zusammen.


NCAP Crashtest: Mercedes-Benz A-Klasse

[table]

Rubrik Bewertung (94 % Gesamt)
Insassenschutz Erwachsene 93 %
Insassenschutz Kinder 81 %
Fußgängerschutz 67 %
Sicherheitsunterstützung 86 %

[/table]

Insassenschutz Erwachsene: 93%

Der Insassenschutz für Erwachsene stellt in der neuen A-Klasse mit einem Testergebnis von 93% einen sehr guten Wert dar. Bei einem Frontaufprall bleibt die Fahrgastzelle stabil. Bis auf die Unterschenkel, sind alle Körperregionen bei einem Frontaufprall so gut geschützt, dass die Experten von Euro NCAP hier 14,8 von 16 Punkten vergaben.

Galerie: Euro NCAP-Crashtest: Neue Mercedes A-Klasse erzielt fünf Sterne

Euro NCAP-Crashtest: Neue Mercedes A-Klasse erzielt fünf Sterne
Bild 1 von 4

Beim Seitenaufprall mit einem zweiten Fahrzeug erreichte die neue A-Klasse mit 8 von 8 die maximal mögliche Punktzahl. Die Sensoren an den Dummys zeigten, dass alle Körperteile sehr gut geschützt sind. Im Falle eines Heckaufpralls leisten die Kopfstützen und die Sitze gute Arbeit und schützen die Insassen vor einem Schleudertrauma. In Punkten ausgedrückt vergaben die Tester beim Heckaufprall 3,3 von 4 Punkten.

Insassenschutz Kinder: 81%

Mercedes Benz A-Klasse Insassenschutz für KinderInsgesamt ist der Insassenschutz für Kinder mit einer Gesamtpunktzahl von 40 bei 49 maximal möglichen Punkten zufriedenstellend. Bei größeren Kindern (bis drei Jahren) tritt beim Frontalaufprall eine leicht erhöhte Belastung im Bereich der Brust auf. Getestet wurden die Auswirkungen auf die A-Klasse bei einem Frontalcrash mit 64 km/h und einem Seitencrash mit einer Aufprallgeschwindigkeit von 50 km/h.

Für den Crashtest wurden die Kindersitze verwendet, die Mercedes-Benz für die neue A-Klasse empfiehlt. Für ein dreijähriges Kind das Modell Britax-Römer Duo Plus und für Kinder bis zu 18 Monaten, ist laut Hersteller das Modell Britax-Römer Baby Safe Plus empfehlenswert.

Fußgängerschutz: 67%

Auch der Fußgängerschutz nimmt eine immer wichtigere Rolle beim Euro NCAP ein. Mercedes trägt dieser Tatsache Rechnung und hat die neue A-Klasse mit einer aktiven Motorhaube ausgestattet. Sensoren erkennen einen Unfall mit einem Fußgänger und heben die Motorhaube automatisch an. Das schafft Abstand zum Motorblock und anderen harten Bauteilen im Motorraum, die zu schweren Kopfverletzungen führen können.

Beim Fußgängercrashtest erzielte die neue A-Klasse 24 von maximal 36 möglichen Punkten. Das entspricht einer Quote von 67 Prozent. Punktabzug gab es vor allem wegen der Vorderkante des Stoßfängers und dem hinteren Bereich der Motorhaube bzw. der Windschutzscheibe, die ein Verletzungsrisiko darstellen.

Aktive Sicherheit: 86%

Bei den aktiven Sicherheitssystemen erzielte die A-Klasse 6 von 7 möglichen Punkten und erreicht damit 86 Prozent. Die Tester bewerteten die serienmäßige Stabilitätskontrolle und das Gurtwarnsystem auf allen Sitzplätzen positiv. Punktabzug gab es hingegen für die fehlende Geschwindigkeitsbegrenzung.

Informationen zum Testfahrzeug

Der Crashtest wurde mit dem Modell Mercedes-Benz A180 mit fünf Türen und Fließheck durchgeführt. Das Leergewicht des Crashfahrzeuges liegt bei 1.320 kg. Die Ergebnisse sind jedoch auf alle Derivate der aktuellen A-Klasse adaptiertbar.

Weblinks: NCAP Crashtest Mercedes-Benz A-Klasse

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen