Mercedes-Benz Unimog U 5000 – Basisfahrzeug

f22e474924574057afe7eb522f3135b6 - Mercedes-Benz Unimog U 5000 - Basisfahrzeug

Wenn es um geländetaugliche Fahrzeuge geht, dann ist der Unimog U 5000 wohl das absolute Non plus ultra. Von den drei Grundmodellen die es aktuell bei Mercedes-Benz im Angebot gibt, hat der U 5000 die größte Nutzlast, den längsten Radstand und stärksten Motor. AUTOmativ.de hat den Alleskönner mit Blick auf die technischen Daten unter die Lupe genommen.


Unimog U 5000 (2013)
Unimog U 5000 (2013)

Motor und Antrieb

Ein Vierzylinder-Reihenmotor sorgt dank 4,8 Litern Hubraum und doppelter Turboaufladung für mächtig Leistung und Drehmoment. Das es sich um ein Dieselmotor handelt, versteht sich bei einem Arbeitsgerät wie dem Unimog (Universal Motor Gerät) von selbst. Dank Abgasturbolader und Ladeluftkühlung erzeugt der Motor des U 5000 eine Leistung von 218 PS (160 kW). Das maximale Drehmoment von 810 Newtonmeter spricht für sich.

Galerie: Unimog U 5000 (2013)

Unimog U 5000 (2013)
Bild 1 von 20

Einen Kaltstart bei Temperaturen von bis zu -18 Grad ist trotz moderner Motorentechnik, die den EU5-Standard erfüllt, kein Problem. Die Zeiten, in denen ein Unimog mit robuster und simpler Technik vom Band lief, sind längst vorbei. Die kommende Generation wird sogar den EU6-Standard erfüllen müssen, noch ist die neue Generation in der Wintererprobung.

Unimog U 5000 als Aggregateträger für die Feuerwehr
Unimog U 5000 als Aggregateträger für die Feuerwehr

Wartungsintervalle von 30.000 Kilometern oder 1.200 Betriebsstunden sorgen für einen erträglichen Kostenaufwand bei Werkstattbesuchen. Wer ein Basisfahrzeug für ein Expeditionsmobil sucht, sollte diesen Punkt nicht unbeachtet lassen.

Getriebe und Nebengetriebe

Der U 5000 ist mit einem Vollsynchronwendegetriebe mit 8 Vorwärts und 6 Rückwärtsgängen ausgestattet. Auf Wunsch und gegen Aufpreis bietet Mercedes-Benz acht weiter voll belastbare Arbeits- und Geländegänge an.

Unimog U 5000 mit 4x4 oder 6x6 Allradantrieb

Neben dem normalen Getriebe für den Fahrbetrieb, bietet der Unimog auf Wunsch einen mechanischen Nebenabtrieb an, über das man beispielsweise eine Hydraulikpumpe betrieben kann. Das Nebengetriebe kann eine Drehzahl von bis zu 2.200 Umdrehungen pro Minute übertragen und dabei eine Leistung von bis zu 120 kW bei einem Drehmoment von bis zu 520 Nm abgeben. Wahlweise geht auch eine höhere Drehzahl bei weniger Leistung, das reicht aber dennoch für den Betrieb von fast allen Arbeitsmaschinen aus.

Abmessungen, Radstand und zulässiges Gesamtgewicht

Wenn es bei Sportwagen um das Tieferlegen und das Verbreitern geht, fachsimpeln Experten beim Thema Unimog über die Nutzlast, die Bodenfreiheit, den Radstand und die Verwindungssteifigkeit. Der U 5000 kann in allen diesen Disziplinen punkten.
Das zulässige Gesamtgewicht des U 5000 liegt je nach Ausführung zwischen 11,99 bis 13,8 Tonnen.

Wer ein Expeditionsmobil plant sollte das zulässige Gesamtgewicht fest im Auge behalten. Rechnet man Frischwassertank Kraftstoffvorrat, Sanitäreinrichtung, Stromversorgung und Reisegepäck zusammen, landet man schnell bei der 13,8-Tonnen Version. Feuerwehren haben übrigens die Möglichkeit ihr Fahrzeug sogar auf bis zu 14,1 Tonnen ab Werk aufzulasten.

Unimog U 5000 Verwindungssteifigkeit und Portalachsen

Achsen und Bodenfreiheit

Für eine größtmögliche Bodenfreiheit verfügt der U 5000 über sogenannte Portalachsen. Das bedeutet, das die Achswellen nicht mittig zum Rad platzier, sondern oberhalb der Radmitte positioniert sind. Die serienmäßige Differenzialsperre vorne und hinten sorgt für eine perfekte Fraktion zu jedem Zeitpunkt. Alle Sperren sind während der Fahrt über eine elektro-pneumatisch Klauenkupplung zu- und abschaltbar. Die maximale Sperrwirkung liegt bei 100 Prozent. Neben dem 4×4 Allradantrieb werden seit einigen Jahren auch 6×6-Versionen gebaut.

Fazit Unimog U 5000

Der U 5000 bietet neben dem professionellen Einsatz für Kommunen auch eine ideale Grundlage für ein Expeditionsmobil. Neben den neuen Fabrikaten ist bei einem langlebigen Fahrzeug wie es der Unimog zweifelsohne ist, auch der Gebrauchtwagenmarkt sehr interessant, mehr dazu finden Sie in einem anderen Artikel auf unserer Seite. Entscheidungshilfe bieten Unimog-Clubs quer über die Welt verteilt und zudem zahlreiche Internetforen und Communitys.

Weblinks zum Mercedes-Benz Unimog U 5000

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen