Mercedes-Benz C63 AMG (2012)

Der Mercedes C63 AMG präsentiert sich als Sondervariante der etablierten C-Klasse, die der namhafte Automobilhersteller mit seinem Tuningpartner AMG anbietet. In seiner Grundform nimmt das Modell dabei Bezug auf die Limousine der Baureihe mit Stufenheck, ergänzt diese jedoch um eine deutlich höhere Motorisierung und macht so das eher gemäßigte Modell aus dem Hause Mercedes zu einem echten Sportwagen.


Preis und Verbrauch

In seiner Grundausstattung ist der Mercedes C63 AMG ab circa 70.000 Euro zu haben. Sein Verbrauch liegt auf 100 Kilometern bei kombinierter Nutzung bei durchschnittlich 13,4 Litern SuperPlus, der Wert sinkt nach Angaben des Herstellers außerorts auf bis zu 9,4 Liter. Seine CO2-Emissionen liegen bei durchschnittlich 312 Gramm pro gefahrenem Kilometer nach Euro5-Norm.

Galerie: Mercedes-Benz C 63 AMG Coupé Black Edition (2012)

Mercedes-Benz C 63 AMG Coupé Black Edition (2012)
Bild 1 von 10

Motor und Antrieb

Als Sondervariante wird der Mercedes C63 AMG mit einem Achtzylinder-Ottomotor in V-Form angeboten, der eine Multipoint-Einspritzung sowie einen stattlichen Hubraum von 6.208 ccm bietet. Hiermit bietet die sportliche Limousine eine Leistung von 457 PS (336 kW) bei bis zu 6.800 Umdrehungen, das Drehmoment beläuft sich auf maximal 600 Nm bei 5.000 Umdrehungen in der Minute. Die Baureihe verfügt serienmäßig über einen Heckantrieb.

Fahrleistungen

Die Höchstgeschwindigkeit des Mercedes C63 AMG liegt bei 250 km/h Spitze. Aus dem Stand beschleunigt der C63 in 4,5 Sekunden auf 100 Stundenkilometer. Das spezifische Leistungsgewicht des Mercedes C63 AMG liegt bei 3,7 Kilogramm pro PS.

Fazit: Mercedes C63 AMG

Verglichen mit einer grundlegenden C-Klasse bietet der Mercedes C63 AMG eine mehr als dynamische Performance und dürfte jeden Sportwagenfreund begeistern. Wie in anderen Editionen aus dem Hause Mercedes weist die Zusammenarbeit mit AMG auch hier wieder beeindruckende Leistungsmerkmale auf, die allerdings zu Lasten eines äußerst hohen Verbrauchs und erheblicher Emissionswerte gehen. Die Anschaffung des Mercedes C63 AMG darf also eher als stattliche Wertanlage gesehen werden, die Fahrern mit gehobenen Ansprüchen genügt und eher zu erlesenen Spritztouren und seltenen Ausflugsfahrten zum Einsatz kommen dürfte.

Weblinks: Mercedes C63 AMG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen