Porsche 911 Carrera S Cabriolet (2011)

Hinsichtlich der technischen Ausstattung bleibt das Porsche 911 Carrera S Cabriolet unverändert zur Basis Porsche 911 Carrera S. Das „S“ steht für „Sport“, das erkennt man leicht beim Anblick des Datenblattes. Auch im Porsche 911 Carrera S Cabriolet arbeitet der bekannte 6-Zylinder-Boxermotor im Heck, dieser leistet aus exakt 3,8 Litern Hubraum 283 kW U385 PS).


Porsche 911 Carrera S Cabriolet (2011)
Porsche 911 Carrera S Cabriolet (2011)

Im Vergleich zum Porsche Carrera hat das S Cabriolet 29 kW (40 PS) mehr unter der Haube. Im Cabrio ist die Soundkulisse des „Neunelfers“ wohl noch eindrucksvoller. Eindrucksvoll ist allerdings auch der Grundpreis des Cabriolets, bei einem Preis von mindestens 109.933 Euro muss man gut 11.300 Euro mehr zahlen, als für den geschlossenen Porsche 911 Carrera S, den es ab 98.628 Euro zu kaufen gibt.

Galerie: Porsche 911 Carrera S Cabriolet

Porsche 911 Carrera S Cabriolet
Bild 1 von 9

Preis und Verbrauch

Mindestens 109.933 Euro verlangt Porsche für das 911 Carrera S Cabriolet inklusive Mehrwertsteuer. Mit Porsche-Doppelkupplungsgetriebe (PDK) kostet das Fahrzeug 113.443,50 Euro. Laut Herstellerinformationen beträgt der kombinierte Verbrauch des Porsche 911 Carrera S Cabriolets im NEFZ (Neuer Europäischer Fahrzyklus) 10,8 bzw. 10,3 Liter pro 100 Kilometer (Schaltgetriebe bzw. PDK). Dabei werden pro Kilometer 254 bzw. 242 Gramm Kohlenstoffdioxid (CO2) freigesetzt.

Motor und Antrieb

Motor und Antrieb sind identisch zum Porsche 911 Carrera S, auch im Cabrio arbeitet der 6-Zylinder-Boxermotor im Heck des Fahrzeuges. Dabei werden aus 3,8 Litern Hubraum maximal 283 kW (385 PS) bereitgestellt. Das maximale Drehmoment gibt der Hersteller mit 420 Newtonmetern an. Auch beim Porsche 911 Carrera S Cabriolet erfolgt die Kraftübertragung über die Hinterachse.

Fahrleistungen

Mit Schaltgetriebe erreicht das Porsche 911 Carrera S Cabriolet maximal 302 km/h, mit Porsche-Doppelkupplungsgetriebe PDK sind es 300 km/h. Unabhängig von der Konfiguration empfiehlt es sich bei solchen Geschwindigkeiten, das Verdeck zu schließen. In 4,7 bis 4,9 Sekunden beschleunigt das Fahrzeug von 0 auf 100 km/h, in zehn bis 10,3 Sekunden erreicht man aus dem Stand Tempo 160. Noch schneller geht es mit PDK Sport+, hier sinken die Beschleunigungswerte auf 4,5 bzw. 9,7 Sekunden

Fazit

Geschwindigkeitsfanatiker und Cabriolet-Fans kommen beim Porsche 911 Carrera S Cabriolet voll auf ihre Kosten, im wahrsten Sinne des Wortes. Mit einem Mehrpreis von rund 24.300 Euro im Vergleich zum 911 Carrera und rund 11.300 Euro im Vergleich zum 911 Carrera S ist das Porsche 911 Carrera S Cabriolet sicherlich kein Schnäppchen. Doch wer ein Höchstmaß an Leistung in einem Cabriolet mit außerordentlichen Material- und Verarbeitungsstandards sucht, wird kaum um dieses Fahrzeug herumkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen